Afrika

2013 und der neue Wettlauf um Afrika

Von Chris Marsden, 18. Januar 2013

Die USA versuchen, sich die Hegemonie über den afrikanischen Kontinent zu sichern. China ist in diesem Vorhaben ihr wichtigster Konkurrent.

Hände weg von Mali!

Von Alex Lantier, 16. Januar 2013

Zum vierten Mal innerhalb von zwei Jahren eröffnet Frankreich einen Kolonialkrieg gegen ein Dritte-Welt-Land.

Frankreich beginnt Krieg im Norden Malis

Von Ernst Wolff und Alex Lantier, 15. Januar 2013

Französische Streitkräfte bombardierten am Freitag und am Wochenende den Norden Malis, während hunderte französische Truppen in der Hauptstadt Bamako eintrafen.

Präsident Mursi und der IWF bereiten Austeritätspolitik für Ägypten vor

Von Johannes Stern, 15. Januar 2013

Nachdem die neue Verfassung verabschiedet ist, versucht die ägyptische Bourgeoisie ihre Angriffe auf die ägyptische Arbeiterklasse fortzusetzen und zu intensivieren.

USA und Frankreich entsenden Truppen in die Zentralafrikanische Republik

Von Patrick O’Connor, 5. Januar 2013

Washington und seine europäischen Verbündeten verstärken ihre imperialistischen Militäroperationen in ganz Afrika.

ANC zeichnet die Mörder von Marikana aus

Von Chris Marsden, 29. Dezember 2012

Mit der Wahl von Zuma und Ramaphosa verteidigt der ANC das Massaker von Marikana und das brutale Vorgehen gegen streikende Bergarbeiter.

Junta zwingt malischen Premier zum Rücktritt

Von Ernst Wolff, 20. Dezember 2012

Am vergangenen Montag verhaftete die malische Militärjunta Modibo Diarra, den Premierminister des Landes, und zwang ihn unter Androhung von Gewalt, seinen Rücktritt zu erklären.

Verfassungsreferendum in Ägypten:

Geringe Beteiligung und Betrugsvorwürfe

Von Johannes Stern, 18. Dezember 2012

Am Samstag fand in zehn der 27 ägyptischen Gouvernements die erste Abstimmungsrunde über die neue Verfassung statt, die von Islamisten und dem Militär unterstützt wird.

Ägypten:

Verfassungsentwurf festigt Diktatur und Militärherrschaft

Von Chris Marsden, 1. Dezember 2012

Rücksichtslos peitschen die Moslembrüder und Präsident Mohammed Mursi ihren Entwurf einer neuen Verfassung durch die Verfassungsgebende Versammlung.

Ägypten:

Massenproteste gegen Präsident Mursi

Von Johannes Stern, 29. November 2012

Auf dem Tahrir-Platz und in ganz Ägypten demonstrierten Tausende gegen den islamistischen Präsidenten Mohamed Mursi und die Moslembruderschaft.

Ägypten:

Der Weg vorwärts

Von Johannes Stern, 27. November 2012

Das Verfassungsdekret des ägyptischen Präsidenten wirft grundlegende Fragen der politischen Perspektive für die Arbeiterklasse auf.

Aufständische Soldaten im Kongo auf dem Vormarsch

Von Ernst Wolff, 27. November 2012

Die Haltung der Großmächte zur Rebellenbewegung in Kongo ist ambivalent und von unterschiedlichen Interessen geprägt. Ein Grund könnte das Engagement Chinas im Kongo sein.

Ecowas zum Mali-Einsatz bereit

Von Ernst Wolff, 15. November 2012

Ein Sondergipfel der Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (ECOWAS) in der nigerianischen Hauptstadt Abuja bekräftigte am vergangenen Sonntag die Bereitschaft, noch vor Beginn der Regenzeit 3.300 Soldaten in den Norden Malis zu entsenden.

Südafrika:

Gewerkschaften arbeiten an Unterdrückung der Streikwelle mit

Von Chris Marsden, 7. November 2012

Die südafrikanische Polizei führt eine brutale Einschüchterungskampagne, die durch das Abwürgen von Streiks im Bergbausektor durch COSATU erleichtert wird.

Ägyptens Revolutionäre Sozialisten suchen Bündnis mit Milliardär Sawiris und alten Mubarak-Parteigängern

Von Johannes Stern, 2. November 2012

Die Revolutionären Sozialisten (RS) in Ägypten arbeiten an einer politischen Allianz mit der ägyptischen Finanzaristokratie und Elementen des alten Mubarak-Regimes.

Bergarbeiter in Südafrika:

Streikende gegen die Kundgebung der offiziellen Gewerkschaften

Von Julie Hyland, 1. November 2012

Die Demonstration des südafrikanischen Gewerkschaftsbundes COSATU und der NUM hat nur gezeigt, wie feindselig die breite Masse der Arbeiter gegenüber den offiziellen Gewerkschaften eingestellt ist.

USA setzen ehemalige Kindersoldaten als Söldner ein

Von Sybille Fuchs, 31. Oktober 2012

Ein Beitrag des ARD-„Weltspiegel“ zeigt, wie ehemalige Kindersoldaten aus Uganda für wenig Geld im Irak und anderen Kriegsgebieten ihr Leben riskieren.

Südafrikanische Gewerkschaften gehen mit Massenentlassungen und Mord gegen Bergarbeiter vor

Von Chris Marsden, 27. Oktober 2012

Um die Streikwelle südafrikanischer Bergarbeiter zu beenden werden Massenentlassungen, polizeiliche Einschüchterung und Brutalität angewandt.

Streikführer nach Aussage verhaftet

Von Chris Marsden, 27. Oktober 2012

Am Dienstag wurden vier Bergarbeiter gleich nach ihren Aussagen vor der Farlam-Kommission, die das Massaker von Marikana untersucht, von der Polizei verhaftet. Ihnen wird Mord vorgeworfen.

Ägypten

Liberale und pseudolinke Gruppen demonstrieren gegen Mursi

Von Johannes Stern, 26. Oktober 2012

Letzten Freitag demonstrierten verschiedene liberale und pseudolinke Gruppen auf dem Kairoer Tahrir-Platz gegen die herrschende Moslembruderschaft und den islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi.

EU und USA bereiten Kriegseinsatz in Mali vor

Von Ernst Wolff, 25. Oktober 2012

Während die Presse die EU für die Verleihung des Friedens-Nobelpreises feierte, leiteten deren Spitzendiplomaten in der vergangenen Woche konkrete Schritte zu einem weiteren imperialistischen Kriegseinsatz in Afrika ein.

Südafrika

Präsident Zuma fordert Gewerkschaften und Staat auf, Streikwelle zu beenden

Von Chris Marsden, 24. Oktober 2012

Die wichtigsten Instrumente von Zuma und dem ANC zur Unterdrückung der Streikbewegung sind der COSATU und seine Mitgliedsorganisation, die NUM.

Südafrika:

Bergarbeiter trotzen Unterdrückung

Von Chris Marsden, 23. Oktober 2012

Zehntausende südafrikanischer Bergarbeiter setzen den Kampf fort; ein neuer Streik bei Marikana hat den Versuchen, die Erhebung der Arbeiterklasse einzudämmen, einen schweren Schlag versetzt.

Streikwelle in Südafrika weitet sich aus, 12.000 Bergleute entlassen

Von Bill Van Auken, 12. Oktober 2012

Anglo American Platinum hat am Freitag 12.000 Bergarbeiter entlassen. Transnationale Konzerne, ANC-Regierung und Gewerkschaftsdachverband COSATU versuchen Welle von wilden Streiks zu ersticken.

Südafrika: Streikwelle erfasst gesamten Bergbau und greift auf Transportbereich über

Von Chris Marsden, 2. Oktober 2012

Die Streikwelle, die ihren Ausgang von der Platin-Mine Marikana von Lonmin nahm, hat sich inzwischen auf den ganzen südafrikanischen Platin-, Gold- und Kohlenbergbau ausgeweitet und auf den Transportsektor und weitere Bereiche übergegriffen.

USA machen Al Qaida für Anschlag in Libyen verantwortlich

Von Alex Lantier, 25. September 2012

Beamte der US-Regierung glauben, dass der Angriff auf das US-Konsulat in Bengasi das Werk von Al Kaida-nahen Milizen war, das heißt, eben der Kräfte, auf die sie sich bei den Angriffen auf Libyen im letzten Jahr gestützt haben.

Nach dem Massaker von Marikana:

NPA schürt Illusionen in südafrikanische Regierung und Gewerkschaften

Von Anthony Torres und Alex Lantier, 22. September 2012

Mit drei Wochen Verspätung hat die französische Neue Antikapitalistische Partei etwas über das Massaker an 34 südafrikanischen Bergarbeitern in dem Bergwerk bei Marikana am 16. August geschrieben

Politische und historische Fragen in dem Bergarbeiteraufstand in Südafrika

Von Julie Hyland, 21. September 2012

Das Massaker an streikenden südafrikanischen Platinbergarbeitern und die wachsende Konfrontation zwischen den Bergarbeitern und dem ANC-Regime haben den reaktionären Charakter von Rassenpolitik und nationalistischer Politik gezeigt.

Die Bergarbeiter in Südafrika und die Furcht vor „Ansteckung”

Von Bill Van Auken, 6. September 2012

Die Kämpfe der Bergarbeiter haben in herrschenden Kreisen die „Angst vor einer Ansteckung” geweckt, weil sie in Südafrika und international auf Widerhall stoßen.

Südafrika nach dem Massaker von Marikana

Von Chris Marsden, 4. September 2012

Das Massaker der Polizei an streikenden Bergarbeitern bei Marikana war ein Wendepunkt für Südafrika nach dem Ende der Apartheid.

Streiks und Proteste in Tunesien

Von Jean Shaoul, 28. August 2012

Am 14. August demonstrierten in Sidi Bouzid mehrere tausend Arbeiter

Gewerkschaften und Pseudolinke zum Massaker in Südafrika

Von Joseph Kishore, 25. August 2012

Das Massaker an 34 streikenden Platinbergarbeitern in Südafrika wirft ein grelles Licht auf die Rolle der Gewerkschaften und der kleinbürgerlich-„linken“ Organisationen.

KPF verteidigt Massaker an südafrikanischen Bergarbeitern

Von Alex Lantier, 22. August 2012

Die World Socialist Web Site nimmt mit Verachtung zur Kenntnis, dass die Kommunistische Partei Frankreichs (KPF) das Polizeimassaker an 34 streikenden Bergarbeitern in Südafrika verteidigt.

Südafrika:

Bergarbeiter trotzen der Regierung und den Drohungen des Unternehmens

Von Bill Van Auken, 22. August 2012

Vier Tage nachdem 34 ihrer Kollegen von schwerbewaffneten Polizisten massakriert wurden, ignorierten die streikenden Bergarbeiter des südafrikanischen Platinbergwerkes Marikana ein Ultimatum des Unternehmens, an die Arbeit zurückzukehren.

Südafrika

Massaker an Bergarbeitern

Von Bill Van Auken, 21. August 2012

Das Massaker an streikenden Platinbergarbeitern in Südafrika zeigt den unversöhnlichen Konflikt zwischen der Arbeiterklasse und dem Lager von ANC-Regierung und Gewerkschaften.

Südafrika:

Polizeimassaker an streikenden Bergarbeitern

Von Bill Van Auken, 18. August 2012

Vom ANC eingesetzte südafrikanische Polizisten mähen mindestens dreißig streikende Bergarbeiter nieder.

Ägypten

Islamistischer Präsident vereidigt neue Regierung

Von Johannes Stern, 7. August 2012

Am Donnerstag wurde das neue ägyptische Kabinett von dem islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi vereidigt.

Spannungen beim China-Afrika-Gipfel

Von John Chan, 28. Juli 2012

Mit Blick auf Kritik am „chinesischen Neokolonialismus“ erklärte Präsident Hu Jintao, zwischen China und Afrika sei eine „neue Form“ von strategischer Partnerschaft aufgebaut worden.

Die wahre Bedeutung der Wahlen in Libyen

Von Jean Shaoul und Chris Marsden, 12. Juli 2012

Die Wahlen zum neuen Allgemeinen Nationalkongress in Libyen sollen einer autoritären und undemokratischen Regierung im Dienste der Westmächte eine „demokratische“ Fassade verpassen.

Ägyptische Islamisten akzeptieren Parlamentsauflösung durch Armee

Von Johannes Stern, 12. Juli 2012

Angesichts wachsender Spannungen zwischen der ägyptischen Junta und der islamistischen Muslimbruderschaft (MB) lässt die Bruderschaft ihre Bereitschaft erkennen, den Armeeputsch zu akzeptieren, der zur Auflösung des Parlaments führte.

Westmächte lauern auf Gelegenheit zur Militärintervention in Mali

Von Ernst Wolff, 11. Juli 2012

Nach Angaben von Augenzeugen haben Islamisten in der Welterbe-Stadt Timbuktu im afrikanischen Staat Mali mindestens vier islamische Mausoleen eingerissen.

Marionettenregime in Libyen nutzt Wahlen als demokratischen Deckmantel

Von Jean Shaoul, 10. Juli 2012

Am Samstag wurden in Libyen 200 Abgeordnete für den Allgemeinen Nationalkongress gewählt, der den Nationalen Übergangsrat (TNC) ablöst.

Die Wahl in Ägypten

Von Bill Van Auken, 27. Juni 2012

Viele begrüßen den öffentlichen Sieg des Kandidaten der Muslimbruderschaft, Mohammed Mursi, bei der ägyptischen Präsidentschaftswahl als einen Wendepunkt in der Geschichte des Landes.

Im Konflikt Sudan–Südsudan ist kein Ende abzusehen

Von Jean Shaoul, 27. Juni 2012

Gespräche zwischen dem Sudan und dem Südsudan endeten ergebnislos, und die beiden Länder befinden sich erneut am Rand eines Krieges.

Ägyptische Junta setzt Islamisten Mursi als Aushängeschild ein

Von Barry Grey, 26. Juni 2012

Am Sonntag wurde Mohammed Mursi, Kandidat der Muslimbruderschaft (MB), zum Sieger der Stichwahl und damit zum neuen ägyptischen Präsidenten erklärt.

Ägyptische Junta errichtet Militärdiktatur

Von Johannes Stern, 20. Juni 2012

Der ägyptische Oberste Militärrat hat am Sonntagabend mit einem Verfassungserlass den Putsch vollendet, den er letzten Donnerstag begonnen hatte, und eine Militärdiktatur errichtet.

Ägyptische Junta putscht gegen Parlament

Von Johannes Stern, 16. Juni 2012

Die ägyptische Militärjunta hat am Donnerstag das von den Islamisten dominierte Parlament aufgelöst.

Das Mubarak-Urteil

Von Johannes Stern, 6. Juni 2012

Die Urteile gegen den gestürzten ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak und seine engsten Vertrauten sind eine politische Farce.

Ägyptische Revolutionäre Sozialisten unterstützen islamistischen Präsidentschaftskandidaten

Von Johannes Stern, 2. Juni 2012

Die kleinbürgerliche Gruppe Revolutionäre Sozialisten (RS) unterstützt bei der zweiten Runde der ägyptischen Präsidentschaftswahl am 16. und 17. Juni den Kandidaten der rechten Moslembruderschaft Mohammed Mursi

Geringe Wahlbeteiligung bei Präsidentschaftswahl in Ägypten

Von Johannes Stern, 26. Mai 2012

In der ersten Runde der ägyptischen Präsidentschaftswahl war die Wahlbeteiligung gering, und es kam zu zahlreichen Verstößen gegen das Wahlrecht.

Ägyptens Revolutionären Sozialisten loben die Präsidentschaftswahlen der Militärregierung

Von Johannes Stern, 26. Mai 2012

In ihrer jüngsten Erklärung feiern die kleinbürgerlichen Revolutionären Sozialisten zynisch die Wahlen der ägyptischen Militärregierung als Weg, um gegen das “alte Regime” zu kämpfen.

TV-Debatte in Ägypten:

Präsidentschaftskandidaten legen ihr konterrevolutionäres Programm vor

Von Johannes Stern, 18. Mai 2012

Amr Moussa und Abdel Moneim Aboul Fotouh stellten am vergangenen Donnerstag in einer TV-Debatte ihre rechten Programme für die Präsidentschaftswahl am 23.-24. Mai vor.

Ägyptische Junta verstärkt Gewalt gegen Proteste wegen Wahlfälschung

Von Patrick Martin, 5. Mai 2012

Im Gefolge eines brutalen Massakers in Kairo warnte die herrschende Militärjunta in Ägypten am Mittwoch öffentlich vor weiteren Protesten gegen den Ausschluss von Kandidaten für die am 23. Mai stattfindende Präsidentschaftswahl.

Ägyptische Junta schließt islamistische Kandidaten von Präsidentschaftswahl aus

Von Johannes Stern, 20. April 2012

Am Dienstagabend gab die ägyptische Wahlkommission (SPEC) bekannt, dass sie den Ausschluss von zehn Kandidaten für die Präsidentschaftswahl am 23. und 24. Mai aufrechterhalte.

Frankreich droht Intervention in Mali zu unterstützen

Von Johannes Stern, 12. April 2012

Frankreich und die USA nutzen die Kämpfe in der westafrikanischen Republik Mali, um eine militärische Intervention in dem Land zu organisieren.

Kony 2012 und die Förderung „humanitärer Kriege“

Von Andre Damon, 22. März 2012

Das schnellstverbreitete Online-Video aller Zeiten soll einen Vorwand für eine militärische Intervention der USA in Uganda liefern. Es wurde für seine Macher zu einem Debakel.

Kony 2012:

Stimmungsmache für „humanitäre“ US-Intervention in Afrika

Von Bill Van Auken, 15. März 2012

Das Video Kony 2012 dient unter dem Vorwand humanitärer Gründe zur Stimmungsmache für eine amerikanische Militärintervention in Afrika.

Ein Jahr nach der Ägyptischen Revolution:

Erneute Massenproteste

Von Johannes Stern, 27. Januar 2012

Millionen Demonstranten fordern angesichts immer schlimmer werdender sozialer Verhältnisse soziale Gleichheit und wirkliche Demokratie und eine „echte zweite Revolution“.

Ein Jahr nach der ägyptischen Revolution

Von Alex Lantier, 26. Januar 2012

Heute vor einem Jahr begannen in ganz Ägypten revolutionäre Proteste gegen Präsident Hosni Mubarak, an denen sich Millionen von Arbeitern beteiligten.

Parlamentswahlen in Kasachstan

Von Clara Weiss, 26. Januar 2012

Mit dem Aufbau eines kontrollierten Mehrparteiensystems reagieren die herrschenden Eliten der zentralasiatischen Republik auf die wachsenden sozialen Spannungen.

Der Verrat am Generalstreik in Nigeria

Von Robert Stevens, 24. Januar 2012

Der Verrat an dem landesweiten Generalstreik durch die Gewerkschaftsverbände Nigeria Labour Congress und Trade Union Congress enthält wichtige Lehren für Arbeiter und Jugendliche auf der ganzen Welt.

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 3

Von Jean Shaoul, 21. Januar 2012

Dies ist der dritte und letzte Teil eines dreiteiligen Artikels über die Rolle der Revolutionären Sozialisten, die der Moslembruderschaft in Ägypten an die Macht verhelfen

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 2

Von Jean Shaoul, 19. Januar 2012

Dies ist der zweite Teil eines dreiteiligen Artikels über die Rolle der Revolutionären Sozialisten, die der Moslembruderschaft in Ägypten an die Macht verhelfen

Ägypten:

Die Revolution, die Moslembruderschaft und die Ausflüchte der Revolutionären Sozialisten

Teil 1

Von Jean Shaoul, 18. Januar 2012

Unter dem Deckmantel des Trotzkismus versuchen die Revolutionären Sozialisten, die Arbeiterklasse zu täuschen und sie politisch zu entwaffnen.

Generalstreik eskaliert – Regierung wendet Gewalt an

Von Robert Stevens, 13. Januar 2012

Siebzig Prozent der Bevölkerung leben von weniger als einem Euro pro Tag. Das hindert die Regierung und den IWF nicht, drastische Sparmaßnahmen durchzusetzen und dabei Tote in Kauf zu nehmen.

Hundert Jahre African National Congress:

Eine Bilanz des bürgerlichen Nationalismus

Von Bill Van Auken, 12. Januar 2012

Bereits 1956 versprach Nelson Mandela, dass der ANC im Fall einer Machtübernahme auf keinen Fall den Sozialismus einführen werde. Die Geschichte hat ihn bestätigt.

Nigeria:

Proteste gegen Benzinpreiserhöhung führen zum Generalstreik

Von Niles Williamson, 7. Januar 2012

Um ihren Schuldenhaushalt zu sanieren, hat die Regierung Jonathan die Subventionen für Kraftstoffe gestrichen – in trauter Einigkeit mit dem IWF und der Weltbank.

Kairo: Tausende Frauen demonstrieren gegen die Militärjunta

Von Barry Grey, 22. Dezember 2011

Die brutale Misshandlung von Demonstrantinnen empört ganz Ägypten. Selbst die US-Regierung protestiert – und leistet weiter Militärhilfe in Milliardenhöhe.

Ägyptisches Militär greift friedliche Demonstranten brutal an

Von Johannes Stern, 21. Dezember 2011

Tote und Verletzte in Kairos Straßen zeigen, was die derzeitigen Wahlen und der „demokratische Übergang“ in Wahrheit sind: Ein gigantischer Betrug der herrschenden Klasse.

Geringe Wahlbeteiligung bei ersten Stichwahlen in Ägypten

Von Alex Lantier, 8. Dezember 2011

Die Beteiligung an den Stichwahlen bei den ägyptischen Parlamentswahlen war minimal; ein Sieg der Islamisten wird befürchtet.

Erste Runde der ägyptischen Parlamentswahlen beginnt

Von Alex Lantier, 1. Dezember 2011

Am Montag begannen in Ägypten die Parlamentswahlen; am Dienstag fanden noch in neun der 27 Gouvernements Wahlen statt.

Die ägyptische Revolution richtet sich gegen das Militär

Von Johannes Stern, 29. November 2011

Die neuen revolutionären Erhebungen in Ägypten sind die Antwort der Arbeiterklasse auf die Behauptungen des ägyptischen Militärs, es führe einen „demokratischen Übergang“ von der Diktatur von Präsident Hosni Mubarak

Millionen fordern Sturz der ägyptischen Junta

Von Johannes Stern, 24. November 2011

Am Dienstag protestierten und streikten Millionen Arbeiter und Jugendliche in ganz Ägypten und forderten den Rücktritt von Feldmarschall Hussein Tantawi und der ägyptischen Junta.

Erneute Aufstände deuten auf Wende in der ägyptischen Revolution hin

Von Bill Van Auken, 23. November 2011

Die revolutionären Aufstände in Ägypten, die am 25. Januar begannen, haben einen entscheidenden Wendepunkt erreicht. Die entscheidende Frage dabei ist die unabhängige Mobilisierung der Arbeiterklasse für den Kampf um die Macht.

Wachsende Proteste gegen den Griff nach der Macht durch das ägyptische Militär

Von Patrick Martin, 12. November 2011

Gegen den Versuch des ägyptischen Militärs, seine Position zu festigen, ist eine neue Massenbewegung ausgebrochen.

Ägyptische Eliten fordern Ende der Streiks

Von Johannes Stern, 29. September 2011

Bürgerliche Politiker, Gewerkschaftsführer und Journalisten fordern ein Ende der Streiks in Ägypten und warnen vor einer „neuen Revolution“.

Türkischer Premier Erdogan bereist Hauptstädte Nordafrikas

Von Jean Shaoul, 27. September 2011

Der türkische Premier Erdogan hat vor wenigen Tagen Kairo, Tunis und Tripolis besucht, wo langjährige Regime gestürzt wurden. Seine Reise ist Teil einer Offensive, den Einfluss der Türkei in der Region geltend zu machen.

Neue Massenproteste in Ägypten und Sturm der israelischen Botschaft

Ägyptische Militärjunta verhängt Ausnahmerecht

Von Johannes Stern, 13. September 2011

Die ägyptische Militärjunta verhängte das Ausnahmerecht und reagierte auf die Erstürmung der israelischen Botschaft mit einem massiven Polizeieinsatz, der drei Menschen tötete. Derweil nehmen Streiks und Massenproteste wieder zu.

USA bereiten Militärintervention in Somalia vor

Von Susan Garth, 9. August 2011

Unter dem Vorwand der angeblichen humanitären Sorge um die Opfer der Hungersnot bereitet die Obama-Regierung in Somalia eine neue Militärintervention vor.

Militärische Pattsituation in Libyen

Von Peter Symonds, 5. August 2011

Die ungeklärte Ermordung des Militärkommandanten der Rebellen, General Abdel Fatah Junis, in der letzten Woche hat gezeigt, wie zerstritten und instabil der von der Nato unterstützte Nationale Übergangsrat (TNC) ist.

Nach Auftrumpfen der Islamisten:

Pseudolinke beenden Sitzstreik in Kairo

Von Johannes Stern und Alex Lantier, 3. August 2011

Am 31. Juli unterzeichnete eine Koalition aus sechsundzwanzig offiziellen „Oppositions“-Parteien eine gemeinsame Erklärung, in der sie den Sitzstreik auf dem Tahrir-Platz in Kairo für beendet erklärten.

Mord an General löst Krise im Nationalen Übergangsrat aus

Von Bill Van Auken, 2. August 2011

Die Ermordung von General Junis, einem ehemaligen Funktionär des Gaddafi-Regimes und Oberbefehlshabers der Truppen des Nationalen Übergangsrates, birgt die Gefahr eines Bürgerkrieges zwischen den libyschen „Rebellen“.

Hunderte verletzt bei Niederschlagung regierungskritischer Proteste in Ägypten

Von unserem Korrespondenten, 26. Juli 2011

Tausende Demonstranten, die sich dem Militärregime von General Mohammed Hussein Tantawi in Ägypten entgegenstellen, stießen während der Samstags-Demonstrationen mit regierungsfreundlichen Schlägern zusammen.

Ägyptisches Militär vertagt Wahlen angesichts wachsenden Widerstandes

Von Patrick Martin, 23. Juli 2011

Der oberste Rat der Streitkräfte versucht die ägyptische Regierung unter seiner Kontrolle zu halten.

USA erkennen Libyens Nationalen Übergangsrat an

Von Patrick O'Connor, 21. Juli 2011

Die Entscheidung der Obama-Administration, den sogenannten Nationalen Übergangsrat (NÜR) als Libyens “legitime Regierungsautorität“ anzuerkennen, ist ein ungesetzlicher Akt politischen Banditentums, der den imperialistischen Charakter des US-NATO-Krieges gegen Libyen deutlich macht.

Panzer-Geschäft: Deutschland rüstet Saudi-Arabien auf

Von Dietmar Henning, 16. Juli 2011

Die Panzer-Lieferungen an Saudi-Arabien sind Teil eines Wettlaufs zwischen allen führenden Industrienationen um Einfluss in der ölreichen Region. Gleichzeitig dienen sie der Aufrüstung des Scheichtums gegen den Iran.

Massenproteste in Ägypten am „Freitag der Entscheidung“

Von Jonathan Aswan und Alex Lantier, 13. Juli 2011

Am Freitag fanden in Städten in ganz Ägypten die größten Demonstrationen seit den revolutionären Kämpfen statt, die am 11. Februar zur Absetzung des von den USA gestützten Diktators Hosni Mubarak führten.

Proteste in Ägypten vom Militär blutig niedergeschlagen

Von Joseph Kishore und Jonathan Aswan, 1. Juli 2011

Die ägyptische Militärregierung ist mit brutaler Gewalt gegen Tausende von Demonstranten auf dem Tahrir Platz in Kairo vorgegangen und hat Tausende verletzt, von denen sich noch etliche im Krankenhaus befinden

Bourgeoisie und Pseudolinke gegen eine „zweite Revolution“

Von Jonathan Aswan, 14. Juni 2011

Hunderttausende Arbeiter und Jugendliche demonstrierten am 27 Mai überall in Ägypten gegen die Militärjunta, die seit dem Sturz Mubaraks am 11 Februar die Macht übernommen hat.

Ägyptens „zweite Revolution“

Von Joseph Kishore, 1. Juni 2011

Die Demonstrationen vom vergangenen Freitag in Ägypten zählen zu den größten, seit die revolutionäre Bewegung von Arbeitern und Jugendlichen den langjährigen Diktator Hosni Mubarak am 11. Februar zum Rücktritt zwang.

Massenproteste verlangen „zweite Revolution“ in Ägypten

Von Patrick Martin, 31. Mai 2011

Am Freitag strömten wieder riesige Menschenmassen auf den Tahrir Platz in Kairo und auf die Straßen vieler anderer Städte in Ägypten.

NATO-Bomben auf Tripolis töten und verletzen Zivilisten

Von Bill Van Auken, 28. Mai 2011

Am Dienstag, den 24. Mai, töteten Luftschläge britischer und anderer NATO-Kampfflugzeuge neunzehn libysche Zivilisten und verletzten weitere 150 Menschen, viele von ihnen schwer.

Ägyptische „Linke“ bemüht sich um Bündnis mit der Bourgeoisie

Von Johannes Stern, 24. Mai 2011

Mehrere ägyptische Parteien, die sich als „links“ oder sogar „sozialistisch“ bezeichnen, haben sich zu einem Bündnis mit der Bourgeoisie zusammen geschlossen, das seinerseits das Militär unterstützt.

Tunesische Regierung verhängt Ausgangssperre wegen der Proteste gegen Putschgefahr

Von Niall Green und Kumaran Ira, 13. Mai 2011

Nach den Warnungen vor einem möglichen Staatsstreich des Militärs forderten Demonstranten in Tunesien in der letzten Woche eine "neue Revolution" und wurden von der Bereitschaftspolizei brutal angegriffen.

Mittelmeer-Antikapitalismus-Konferenz stützt die Konterrevolution in Nordafrika

Von Alex Lantier, 10. Mai 2011

Die Antikapitalistische Mittelmeerkonferenz, die die französische Neue Antikapitalistische Partei am Wochenende in Marseille veranstaltete, ist ein politischer Betrug, der nicht darauf abzielt, die Kämpfe der nordafrikanischen Arbeiterklasse anzuführen, sondern sie abzuwürgen.

Aussöhnung zwischen Fatah und Hamas – Folge von Ägyptens strategischer Umorientierung

Von Jean Shaoul, 3. Mai 2011

Ägypten hat bekannt gegeben, dass die rivalisierenden palästinensischen Parteien Fatah und Hamas sich auf ein „Versöhnungsabkommen” geeinigt haben. Sie wollen eine gemeinsame Interimsregierung bilden.

USA und Großbritannien wollen Libyenkrieg ausweiten

Von Bill Van Auken, 28. April 2011

Die zivilen und militärischen Spitzen der amerikanischen und britischen Armee trafen sich am Dienstag in Washington, um eine deutliche Ausweitung der imperialistischen Intervention in Libyen auszuhecken.

USA und Nato versuchen, Gaddafi zu töten

Von Bill Van Auken, 27. April 2011

Mit dem Angriff auf den Bab-al-Azizyah-Komplex in Tripolis am Montag ist der US-Nato-Krieg gegen Libyen in eine neue kriminelle Phase eingetreten, die nun auch die Politik staatlich organisierten Mordes einschließt.

Ehemalige Kolonialmächte schicken “Militärberater” nach Libyen

Von Bill Van Auken, 23. April 2011

Nach Großbritannien gaben auch Frankreich und Italien am Mittwoch bekannt, dass sie “Militärberater” zu den Anti-Gaddafi-Kräften nach Libyen entsenden werden. Damit treten die drei Kolonialmächte wieder in der Region auf den Plan, die sie einst beherrscht haben.

Ägyptische Junta verschärft Gewalt gegen Proteste und Streiks

Von unserem Korrepondenten, 14. April 2011

Am Dienstag stürmte das ägyptische Militär erneut den Tahrir-Platz in Kairo und beendete mit Gewalt ein Sit-In von friedlichen Demonstranten.