Asien

Jemenitisches “Einheits”-Kabinett:

Immunität für Saleh-Regime

Von Will Morrow, 26. Januar 2012

Das „Einheits“-Kabinett im Jemen, in dem sich der regierende Allgemeine Volkskongress (AVK) und die oppositionellen Vereinigten Konferenzparteien (VKP) die Macht teilen, billigte am 8. Januar Gesetze, nach denen dem Regime Präsident Ali Abdullah Sahles insgesamt Immunität gewährt wird.

Protestierende Foxconn-Arbeiter drohen mit Suizid

Von John Chan, 21. Januar 2012

Die Selbstmorddrohungen der Arbeiter in Wuhan sind ein Zeichen dafür, dass die Klassenspannungen in China den Siedepunkt erreichen.

Indiens Wirtschaft leidet unter wachsender Krise

Von Deepal Jayasekera und Kranti Kumara, 20. Januar 2012

Die indische Wirtschaft leidet unter einem starken Rückgang des Wachstums, sinkenden in- und ausländischen Investitionen und dem Wertverlust ihrer Währung.

China:

Protestierende Foxconn-Arbeiter drohen mit Suizid

Von John Chan, 19. Januar 2012

Die Selbstmorddrohungen der Arbeiter in Wuhan sind ein Zeichen dafür, dass die Klassenspannungen in China den Siedepunkt erreichen.

Washingtons Verbrechen gegen den Iran

Von Peter Symonds, 18. Januar 2012

Washington leugnet, an der Ermordung eines iranischen Wissenschaftlers beteiligt gewesen zu sein, dennoch deutet alles daran auf eine israelische Operation hin, die zusammen mit den USA durchgeführt wurde.

Die USA und ihre Marionetten im Nahen Osten

Von Chris Marsden, 17. Januar 2012

Die Vereinigten Staaten, die Türkei und die Golfstaaten bereiten aktiv eine Militärintervention in Syrien vor

Neue Richtlinien des Pentagon:

China rückt ins Fadenkreuz

Von Peter Symonds, 13. Januar 2012

Die Umorientierung der US-Außenpolitik vom Nahen auf den Fernen Osten verschärft die internationalen Spannungen und erhöht die Gefahr eines Weltkrieges

Atomwissenschaftler in Teheran ermordet

Von Alex Lantier, 13. Januar 2012

Professor Mostafa Ahmadi Roshan (32) wurde am 11. Januar durch einen Bombenanschlag getötet. Das Attentat war der vierte Mord an iranischen Nuklearwissenschaftlern seit 2010.

Türkei: Ehemaliger Generalstabschef verhaftet

Von Peter Schwarz, 12. Januar 2012

Basbug, der vom August 2008 bis zum August 2010 an der Spitze der türkischen Streitkräfte stand, ist der ranghöchste Offizier, der bisher im Rahmen des sogenannten Ergenekon-Verfahrens verhaftet wurde.

China:

Streikausbruch in der Provinz Sichuan

Von John Chan, 10. Januar 2012

Tausende Arbeiter des staatseigenen Stahlkonzerns Pangang Group Steel & Vanadium (bekannt als Chengdu Stahl) traten am 4. Januar wegen ihrer niedrigen Löhne in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, in den Streik.

Syrienkonflikt:

Washington drängt Arabische Liga zum Handeln

Von Chris Marsden, 10. Januar 2012

Die US-Regierung drängt die in Syrien eingesetzten Beobachter der Arabischen Liga zu einem negativen Urteil, das weitere Sanktionen gegen das Land ermöglichen würde.

Iran-Konflikt:

EU-Ölembargo erhöht Spannungen im Persischen Golf

Von Peter Symonds, 7. Januar 2012

Durch ihre Nadelstichtaktik erhöhen die Westmächte das Risiko eines weiteren Krieges im Nahen Osten – mit unabsehbaren Folgen.

Kriegsgefahr im Persischen Golf wächst

Von Peter Symonds, 5. Januar 2012

Die US-Regierung bereitet die Weltöffentlichkeit systematisch auf ein gefährliches militärisches Abenteuer vor – wie im Fall Irak mit unbewiesenen Behauptungen über Atomwaffen.

Wachsende Spannungen nach Aktionen der ultraorthodoxen Juden

Von Robert Stevens, 4. Januar 2012

Aktionen der ultraorthodoxen Charedim in Beit Shemesh führten zu wachsenden Spannungen in Israel.

Mission der Arabischen Liga in Syrien:

Westmächte fordern Militäreinsatz

Von Chris Marsden, 3. Januar 2012

Die Anwesenheit von Beobachtern der Arabischen Liga in Syrien ist ein abgekartetes Spiel. Ihr Ziel: Die Vorbereitung einer Militärinter-vention im syrischen Bürgerkrieg.

Persischer Golf:

USA drohen Iran wegen Straße von Hormus

Von Peter Symonds, 3. Januar 2012

Die wachsenden Spannungen im Persischen Golf sind das Ergebnis von Provokationen der USA und ihrer europäischen Verbündeten. Ihr gemeinsames Ziel: Irans Ölexporte zu blockieren.

China:

Die Streiks eskalieren

Von John Chan, 31. Dezember 2011

Unmenschliche Arbeitsbedingungen und eine Verschärfung der Ausbeutung zeigen ihre Folgen: Die Konflikte zwischen der Arbeiterklasse und der stalinistischen KP China weiten sich nach und nach zum Flächenbrand aus.

USA drohen Iran wegen Straße von Hormus

Von Peter Symonds, 31. Dezember 2011

Die wachsenden Spannungen im Persischen Golf sind das Ergebnis von Provokationen der USA und ihrer europäischen Verbündeten. Ihr gemeinsames Ziel: Irans Ölexporte zu blockieren.

Srilankische Kommission vertuscht Kriegsverbrechen

Von Wije Dias, 31. Dezember 2011

Der Bericht der LLRC verfolgt ein klares Ziel: Internationale Kritik an Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen während des Bürgerkriegs in Sri Lanka abzuwürgen.

Der Ruf nach einer US-Intervention im Irak

Von James Cogan, 30. Dezember 2011

Werden die USA die politische Krise und die zunehmende konfessionelle Gewalt im Land als Vorwand für eine direkte Militärintervention benutzen? Die Voraussetzungen dafür sind gegeben.

Der Irak – tragisches Opfer des US-Imperialismus

Von James Cogan, 28. Dezember 2011

Die Besetzung des Landes durch die USA war eine bewusste Politik der Vernichtung – die vorsätzliche und umfassende Zerstörung einer ganzen Gesellschaftsstruktur.

Die Belagerung des chinesischen Dorfes Wukan

Von John Chan, 27. Dezember 2011

Die anhaltenden Proteste im Dorf Wukan zeigen: In China brodelt es, die sozialen Spannungen nehmen unaufhaltsam zu.

Die Wahrheit über den Irakkrieg

Von Joseph Kishore, 24. Dezember 2011

Der offizielle Abzug aller Kampftruppen aus dem Irak bedeutet nicht das Ende der US-Intervention, aber er bietet die Möglichkeit, eines der größten Verbrechen der Morderne näher zu untersuchen.

Protest in chinesischem Dorf findet breite Unterstützung

Von John Chan, 22. Dezember 2011

Hinter der entschlossenen Unterdrückung der Landproteste in dem Dorf Wukan steht die Furcht des Pekinger Regimes vor einer breiten Bewegung der Arbeiterklasse.

Der Imperialismus und die Prozesse gegen die Roten Khmer

Von Mike Head, 21. Dezember 2011

Die Gerichtsverfahren gegen die greisen Machthaber von Phnom Penh dienen vor allem einem Zweck: Der Ablenkung von den Verbrechen des US-Imperialismus.

Nordkorea: Kim Jong Ils Tod und seine Folgen

Von Peter Symonds, 21. Dezember 2011

Die bürgerliche Presse überschlägt sich mit Horrormeldungen über den Machtwechsel in Nordkorea und täuscht darüber hinweg, dass die wirkliche Gefahr aus einer ganz anderen Richtung kommt.

Verfassungskrise auf den Philippinen

Von Joseph Santolan, 20. Dezember 2011

Präsident Aquino betreibt mit offen antidemokratischen Maßnahmen die Amtsenthebung des Oberrichters Renato Corona.

Washington setzt Kampagne für Regime-Wechsel in Syrien fort

Von Niall Green, 16. Dezember 2011

Washington und die europäischen Länder haben ihre Kampagne zum Sturz der Baath-Regierung sowohl durch Initiativen bei den Vereinten Nationen und als auch durch Gespräche mit der syrischen Opposition verstärkt.

Die australischen Pseudolinken und der Verrat an den Krankenschwestern in Victoria

Von Will Morrow und Patrick O’Connor, 16. Dezember 2011

Ein entlarvender Zwischenfall jüngst vor einer Belegschaftsversammlung von Krankenschwestern in Melbourne beleuchtete krass den Klassenunterschied zwischen der Socialist Equality Party auf der einen und der Socialist Alliance und den anderen pseudolinken Organisationen auf der anderen Seite.

Der Rückzug aus dem Irak und das Fortbestehen des US-Militarismus

Von Bill Van Auken, 15. Dezember 2011

Zwar unterstützt die große Mehrheit des amerikanischen Volkes den Abzug der US-Truppen aus dem Irak, aber diese taktische Wende verbirgt nicht die Gefahren durch Washingtons zunehmende weltweite Militäreinsätze.

Verdeckte US-Operationen können zu Krieg mit Iran führen

Von Chris Marsden, 15. Dezember 2011

Die Vereinigten Staaten führen seit geraumer Zeit eine verdeckte Kampagne, um den Iran zu destabilisieren

Anzeichen einer neuen Streikwelle in China

Von John Chan, 14. Dezember 2011

Dieses Jahr 2011 hat die internationale Arbeiterklasse die Bühne des Klassenkampfs wieder betreten. Auf Aufstände in Tunesien und Ägypten folgten Massenproteste in Europa und den USA. Seit einem Monat streiken auch Arbeiter in China.

Mutter von WikiLeaks-Gründer Julian Assange spricht mit der WSWS

Von Richard Phillips, 6. Dezember 2011

Christine Assange spricht mir der WSWS über die Kampagne gegen WikiLeaks und ihren Sohn Julian, die Rolle der Labor-Regierung in Australien und die politischen Folgen für demokratische Grundrechte

Clinton in Burma: Ein weiterer amerikanischer Schachzug gegen China

Von Peter Symonds, 6. Dezember 2011

Hillary Clintons Besuch in Burma diente nicht dem Kampf für demokratische Rechte, sondern war Teil der amerikanischen Kampagne, Chinas Einfluss in Asien einzudämmen.

Südkorea ratifiziert Freihandelsabkommen mit den USA

Von Ben McGrath, 2. Dezember 2011

Die Auseinandersetzungen in der südkoreanischen Nationalversammlung über die Ratifizierung des schon 2007 abgeschlossenen Freihandelsabkommens mit den USA unterstreichen die scharfen Spannungen innerhalb der herrschenden Elite des Landes.

Die Grünen: Lakaien des Militarismus in USA und Australien

Von James Cogan, 30. November 2011

Hinter der pazifistischen Fassade der australischen Grünen akzeptiert ihr Chef Bob Brown die „Option“ eines Militärschlags gegen China.

Nato-Bombenangriffe rufen in Pakistan Empörung hervor

Von Alex Lantier, 30. November 2011

Amerikanische und pakistanische Vertreter trafen sich zu intensiven Gesprächen, während in der pakistanischen Bevölkerung und dem Militär die Empörung über den Nato-Bombenangriff auf zwei pakistanische Grenzposten am Samstag wächst.

Der Bürgerkrieg in Syrien und das Schicksal der Revolution im Nahen Osten

Von Chris Marsden, 29. November 2011

Vergangenen Freitag ist die Frist abgelaufen, welche die Arabische Liga dem syrischen Assad-Regime gesetzt hatte. Dadurch rückt die Möglichkeit einer westlichen Militärintervention in Syrien näher.

Peking überlegt Antwort auf diplomatische Initiative der USA

Von John Chan, 26. November 2011

Die Vorgänge besonders auf dem Ostasien-Gipfel in Bali waren ein harter Schlag gegen die diplomatischen Anstrengungen Chinas in den letzten zehn Jahren, in denen es hohe Kredite und Hilfen an asiatische und afrikanische Länder gab.

Jemens Präsident willigt in Rücktritt ein

Von Peter Symonds, 26. November 2011

Das Abkommen des GCC ist ein zynischer Kuhhandel zwischen der Regierung und den Oppositionsparteien unter Washingtons Aufsicht. Die Absicht dahinter ist, die Proteste gegen das pro-amerikanische Regime zu beenden.

Obama richtet seine Aufmerksamkeit auf Asien

Von Peter Symonds, 25. November 2011

Präsident Obama ist auf allen Fronten – der diplomatischen, der wirtschaftlichen und der strategischen – auf Konfrontationskurs mit China, um Amerikas Vorherrschaft in der Region mit dem größten Wachstum der Welt aufrechtzuerhalten.

JVP-Dissidenten in Sri Lanka: eine neue politische Falle

Von K. Ratnayake, 24. November 2011

Ein neuer Dissidentenflügel in der JVP in Sri Lanka ist Hinweis auf den inneren Zustand dieser Partei, die Arbeiter und Jugendliche seit Jahrzehnten durch ihren Nationalismus und faulen Verrat abstößt.

Obama erhöht Kriegsgefahr in Asien

Von Peter Symonds, 23. November 2011

Der US-Imperialismus setzt seine militärische Macht rücksichtslos für eine Konfrontation mit China ein, dessen potenzielle Folgen weitaus verheerender sein könnten als die Kriege in Afghanistan, dem Irak und Libyen.

Obama fordert China heraus

Von Peter Symonds, 22. November 2011

In seiner Rede vor dem australischen Parlament stellte Präsident Obama klar, dass es seine „oberste Priorität“ sei, Amerikas Militärmacht in Asien und seine Bündnisse gegen China zu stärken.

Riesige Explosion in iranischer Raketenbasis tötet ranghohen General

Von Peter Symonds, 19. November 2011

Während Teheran die Explosion als Unfall abtat, sind bereits Hinweise aufgetaucht, dass es sich um einen Sabotageakt des israelischen Geheimdienst Mossad handelt.

Syrien wird nach Ausschluss aus der Arabischen Liga zum Ziel imperialistischer Intrigen

Von Chris Marsden, 19. November 2011

Das Ultimatum, das Syrien von der Arabischen Liga gestellt wurde, um ihre Bedingungen zu erfüllen oder ausgeschlossen zu werden, kann Assad unmöglich akzeptieren.

APEC-Gipfel: USA setzen China in Handelsfragen unter Druck

Von Peter Symonds, 17. November 2011

US-Präsident Obama bereitete während des APEC-Gipfels am letzten Wochenende in Honolulu den Weg für eine Reihe von Schritten, die in den nächsten Tagen erfolgen werden und den Einfluss Chinas in dieser Region untergraben sollen

Eine globale politische Strategie für Quantas Arbeiter

Von James Cogan, 16. November 2011

Mit der Streichung des ganzen weltweiten Flugbetriebs von Qantas Airways etwa 48 Stunden vor einer geplanten Aussperrung der Belegschaft, trat die australische Gesellschaft an die vorderste Front einer internationalen Offensive gegen die Arbeiter bei Fluggesellschaften.

Eurozonen-Krise: Schlechte Aussichten für China und Asien

Von Nick Beams, 15. November 2011

Weit davon entfernt, die krisengeschüttelte Weltwirtschaft anzukurbeln, könnten China, Asien und andere sogenannte „aufstrebende Märkte“ sich in naher Zukunft zu einer weiteren Quelle globaler Instabilität entwickeln.

Syriens Ausschluss aus der Arabischen Liga erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Militärintervention

Von Chris Marsden, 15. November 2011

Die Entscheidung der Arabischen Liga, Syrien zu suspendieren, vergrößert die Wahrscheinlichkeit einer Militärintervention ausländischer Mächte in einen Konflikt, der praktisch bereits ein Bürgerkrieg ist.

IAEA-Dossier erhöht Gefahr eines Kriegs gegen Iran

Von Peter Symonds, 11. November 2011

Genau wie vor dem Irakkrieg sind die neuesten Anschuldigungen, der Iran besitze Massenvernichtungswaffen, nur ein fadenscheiniger Vorwand für weitere Aggressionen gegen Teheran.

Israelische Politiker drängen auf Angriff gegen Iran

Von Peter Symonds, 10. November 2011

Seit langem hält Israel die militärische Vorherrschaft in der Region aufrecht. Heute wird die Diskussion über Luftschläge gegen den Iran zusätzlich von der tiefen Krise in der Region und in Israel selbst angeheizt.

USA drohen mit Militäreinsätzen in Pakistan

Von Vilani Peiris und Ali Ismail, 9. November 2011

Das pakistanische Militär reagiert auf amerikanische Drohungen, auch innerhalb Pakistans militärische Operationen durchzuführen, mit der Warnung, gegen alle Versuche vorzugehen, Pakistans Souveränität zu verletzen.

USA und Großbritannien bereiten Krieg gegen Iran vor

Von Peter Symonds, 5. November 2011

Der Grund für die Kriegspläne ist nicht die Angst vor dem iranischen Atomprogramm, sondern wachsende Rivalität zwischen den imperialistischen Mächten unter Bedingungen der globalen Wirtschaftskrise.

USA wollen den Abzug aus dem Irak durch Aufmarsch im Persischen Golf kompensieren

Von Bill Van Auken, 5. November 2011

Die Regierung Obama und das Pentagon organisieren derzeit als Ausgleich für den Truppenabzug aus dem Irak einen massiven militärischen Aufmarsch im Persischen Golf und bereiten neue Kriege in der Region vor.

Die NSSP in Sri Lanka weist den Sozialismus und die Oktoberrevolution zurück

Erklärung der Socialist Equality Party in Sri Lanka

Von der SEP (Sri Lanka), 3. November 2011

Die Nava Sama Samaja Party (NSSP) in Sri Lanka distanziert sich ausdrücklich vom Trotzkismus und weist den Kampf für Sozialismus zurück.

Qantas legt Flotte still, um weitreichende Umstrukturierung durchzusetzen

Von James Cogan, 2. November 2011

Die australische Fluglinie Qantas folgt einer gründlich ausgearbeiteten Strategie, die die volle Unterstützung führender Wirtschaftskreise, der Labor-Regierung, der Gerichte und des ganzen Staates hat.

Obamas Truppenabzug aus dem Irak: Vorspiel neuer Kriege

Von Bill Van Auken, 28. Oktober 2011

Obama und seine Anhänger stellen den Truppenabzug aus dem Irak als Erfüllung seiner Wahlversprechen und als Wende zum Frieden hin. In Wirklichkeit werden damit neue, noch blutigere Kriege vorbereitet.

Obama gibt Abzug von US-Truppen aus dem Irak bekannt

Von Patrick Martin, 27. Oktober 2011

Der angekündigte Truppenabzug aus dem Irak ist kein Sieg des “Friedens“, sondern die Vorbereitung auf den Einsatz amerikanischer Truppen anderswo.

Dutzende Tote und Verletzte im Jemen

Präsident Saleh prüft Immunitäts-Deal

Von Will Morrow, 27. Oktober 2011

Die Haltung der imperialistischen Mächte zur repressiven Regierung im Jemen steht im krassen Gegensatz zu ihrem Vorgehen gegen das Gaddafi-Regime in Libyen.

Türkei startet Angriffe auf Kurden im Nordirak

Von I.K. Karlsson, 26. Oktober 2011

Nachdem türkische Soldaten bei einem Überfall von kurdischen PKK-Kämpfern im Grenzgebiet zum Irak getötet wurden, sind türkische Truppen in größerer Zahl in den Nordirak einmarschiert.

China: Schwächeres Wirtschaftswachstum lässt Kreditkrise befürchten

Von Nick Beams, 25. Oktober 2011

Die jüngsten Wachstumszahlen zeigen, dass der chinesische Aufschwung an sein Ende kommen könnte. Chinas Wirtschaft ist alles andere als der dringend benötigte Impuls für die Weltwirtschaft.

Washington und der Iran:

Die verantwortungslose Politik der Provokation

Von Bill Van Auken, 15. Oktober 2011

Durch erfundene Unterstellungen über ein iranisches „Terrorkomplott“ versucht der US-Imperialismus, seine globalen Interessen durch Provokationen und Kriegsdrohungen zu verfolgen.

USA verschärfen Sanktionen und Drohungen gegen Iran wegen angeblicher Terrorplanung

Von Bill Van Auken, 14. Oktober 2011

Das Weiße Haus hat neue Sanktionen gegen den Iran angekündigt und Vizepräsident Biden warnt, dass man sich als Reaktion auf die angebliche Verschwörung, den saudischen Botschafter in Washington zu ermorden, „alle Optionen offenhalte“.

US-Regierung unterstellt iranischen Terrorplot

Von Peter Symonds, 13. Oktober 2011

Die Behauptungen könnten den Vorwand für eine dramatische Eskalation von Strafmaßnahmen der USA gegen den Iran in einer Reihe von Fragen nach sich ziehen.

Antichinesische Propaganda erhöht Kriegsgefahr

Von Patrick Martin, 8. Oktober 2011

Der US-Senat will ein Gesetz verabschieden, das zu einem Handelskrieg zwischen den USA und China führen würde.

Israel kündigt neue Siedlungen in Ostjerusalem an

Von Jean Shaoul, 8. Oktober 2011

Die rechte Koalition des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu hat den Bau 1.100 neuer Siedlungshäuser in Gilo angekündigt, einem Stadtteil in einem Außenbezirk Ostjerusalems, der auf palästinensischem Boden liegt.

Beziehungen zwischen USA und Pakistan verschlechtern sich nach Anschuldigungen und Drohungen aus Washington

Von Ali Ismail, 6. Oktober 2011

Die Krise in den Beziehungen zwischen den USA und Pakistan spitzt sich weiter zu, nachdem vor einer Woche der Vorsitzende des Generalstabs Admiral Mike Mullen den pakistanischen Geheimdienst ISI beschuldigte, das Haqqani-Netzwerk zu unterstützen.

Palästina und die UN: Die Sackgasse des „Friedensprozesses“

Von Bill Van Auken, 4. Oktober 2011

Der Gang zu den Vereinten Nationen ist ein stillschweigendes Eingeständnis, dass der von den USA vermittelte „Friedensprozess“ gescheitert ist. Jedoch bietet die bürgerliche Führung der Palästinensischen Autonomiebehörde keine Alternative.

Palästina und die UN: Die Sackgasse des „Friedensprozesses“

Von Bill Van Auken, 28. September 2011

Der Gang zu den Vereinten Nationen ist ein stillschweigendes Eingeständnis, dass der von den USA vermittelte „Friedensprozess“ gescheitert ist. Jedoch bietet die bürgerliche Führung der Palästinensischen Autonomiebehörde keine Alternative.

Obama vor der UNO: die arrogante Stimme des Imperialismus

Von Bill Van Auken, 27. September 2011

Am Mittwoch hielt Präsident Obama eine gehaltlose und arrogante Ansprache vor den Vereinten Nationen. Sein Sermon war mit Platituden zum „Frieden“ gewürzt und bezweckte die Maskierung der räuberischen Politik Washingtons.

Türkischer Premier Erdogan bereist Hauptstädte Nordafrikas

Von Jean Shaoul, 27. September 2011

Der türkische Premier Erdogan hat vor wenigen Tagen Kairo, Tunis und Tripolis besucht, wo langjährige Regime gestürzt wurden. Seine Reise ist Teil einer Offensive, den Einfluss der Türkei in der Region geltend zu machen.

Regierung von Sri Lanka hält verspätete Kommunalwahlen ab

Von Vilani Peiris, 22. September 2011

Die Regierungskoalition versucht die Mehrheit im Stadtrat von Colombo zu gewinnen, um die Stadt in ein bedeutsames Finanzdrehkreuz u verwandeln und Tausende Barackenbewohner zu vertreiben.

Bill Keller von der NYT über den Irak: Bekenntnis eines liberalen Falken

Von Bill Van Auken, 21. September 2011

Kellers Rechtfertigung für seine Unterstützung des kriminellen Irakkriegs kommt dem Selbstportrait intellektueller Niedertracht und Dummheit gleich, die das gesamte politische und soziale Milieu von ehemals Liberalen und Linken definiert.

Wachsende Spannungen zwischen Israel und der Türkei

Von Jean Shaoul, 14. September 2011

Trotz diplomatischer Anstrengungen der Obama-Regierung haben sich die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel massiv verschlechtert.

Wie weiter mit dem Massenprotest in Israel?

Von Bill Van Auken, 8. September 2011

Die jüngsten Demonstrationen in Israel weisen eine starke Diskrepanz auf: Eine halbe Million Menschen gehen gegen soziale Ungleichheit auf die Straße. Doch fehlt ihnen ein politisches Programm, um die Ziele der Bewegung tatsächlich zu verwirklichen.

Größte Demonstrationen gegen Ungleichheit in der Geschichte Israels

Von Jean Shaoul, 7. September 2011

Die Veranstalter betrachten die Demonstrationen vom Samstag, an denen 430.000 Menschen teilnahmen, als den Höhepunkt der Proteste in Israel gegen wirtschaftliches Elend und Ungleichheit.

Nick Beams spricht auf SEP-Konferenzen in Sydney und Melbourne

Von Nick Beams, 6. September 2011

Wir sehen uns großen Gefahren gegenüber, die aus dem Zusammenbruch der kapitalistischen Ordnung erwachsen. Aber diese Gefahren bergen auch große Chancen.

Türkischer Angriff auf Kurden im Irak: Vorbote neuer regionaler Konflikte

Von Jean Shaoul, 1. September 2011

Türkische Kampfjets, die Mitte August die Autonome Region Kurdistan im Irak angriffen, töteten mindestens hundert Menschen und verwundeten viele weitere schwer.

Moody’s Herabstufung Warnung für Japans neuen Premierminister

Von John Chan, 30. August 2011

Die neue japanische Regierung steht vor der unmöglichen Aufgabe, mitten in der internationalen Wirtschaftskrise das Wachstum zu stärken und gleichzeitig die Ausgaben zu senken und die Steuern für die arbeitende Bevölkerung zu erhöhen.

Joe Bidens Chinabesuch beleuchtet Niedergang Amerikas

Von John Chan, 25. August 2011

Nie zuvor in der modernen Geschichte sah sich ein führender US-Diplomat je gezwungen, die Zuverlässigkeit amerikanischer Staatspapiere einem Gläubiger gegenüber derart anzupreisen.

China kann Weltwirtschaft nicht retten

Von John Chan, 17. August 2011

2008 haben Chinas Konjunkturmaßnahmen einen globalen Wirtschaftsimpuls erzeugt. Aber heute kann ein chinesischer Investitionsschub den Weltkapitalismus nicht retten, sondern höchstens Chinas eigene Wirtschaft in die Krise stürzen.

Weitere soziale Proteste in Israel

Von Jean Shaoul, 16. August 2011

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu steht angesichts wachsender Proteste vor der größten Krise seiner Amtszeit. Tausende Menschen protestieren gegen hohe Mieten und Lebenshaltungskosten.

USA nähern sich der Forderung nach einem Sturz Assads in Syrien

Von Bill Van Auken, 16. August 2011

Die Obama Regierung nähert sich der Forderung nach dem Sturz des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Unterdessen kämpfen rivalisierende regionale Mächte um Einfluss in dem krisengeplagten Land.

Japanischer Premier entlässt drei Spitzenbeamte aus Nuklearbereich

Von Peter Symonds, 12. August 2011

Nach Fukushima wachsen in Japan Argwohn, Feindseligkeit und Misstrauen gegenüber allen großen Parteien. Fünf Monate nach der atomaren Katastrophe haben TEPCO und die Regierung die Kernkraftwerke noch immer nicht unter Kontrolle.

Proteste in Israel: Die Arbeiterklasse kehrt auf die Bühne der Geschichte zurück!

Von Alex Lantier, 10. August 2011

Die Massendemonstrationen in Tel Aviv am Samstag zeigen eindringlich den entscheidenden Grundzug der Entwicklung der internationalen Situation – die Rückkehr der Arbeiterklasse als wichtigster Kraft in die Weltpolitik.

Größte Demonstration in der Geschichte Israels

Von Jean Shaoul, 9. August 2011

In Israel demonstrierten am Samstag über eine Viertelmillion Menschen gegen steigende Lebenshaltungskosten und Mietwucher. Es waren die größten Sozialproteste der Geschichte.

Protestbewegung in Israel entzündet Massenstreiks

Von Jean Shaoul, 4. August 2011

Über hunderttausend städtische Angestellte beteiligten sich am Montag in Israel an Streiks und Demonstrationen. Sie solidarisierten sich mit den landesweiten Zeltstädten, mit denen zurzeit gegen überhöhte Mietkosten protestiert wird.

Proteste in Israel

Von Patrick O’Connor, 3. August 2011

Tausende gehen in Jerusalem und Tal Aviv auf die Straße, um gegen teuren Wohnraum zu protestieren

Wachsende Massenproteste in Israel

Von Jean Shaoul, 30. Juli 2011

In Tel Aviv und Jerusalem gehen zurzeit Tausende auf die Straße und protestieren gegen die hohen Mietpreise.

Die philippinische Ex-Linke und das Südchinesische Meer

Von Joseph Stantolan, 28. Juli 2011

Im Konflikt um das Südchinesische Meer zwischen China und den Vereinigten Staaten entlarven sich auf den Philippinen die diversen „Linken“, Maoisten, Ex-Maoisten und Stalinisten als Lakaien verschiedener Flügel der Bourgeoisie.

Der US-Imperialismus und die Krise im südchinesischen Meer

Von Patrick O’Connor, 27. Juli 2011

Lokal begrenzte Konflikte zwischen China, Vietnam und den Philippinen treffen jetzt mit dem Zusammenbruch der von den USA dominierten internationalen Ordnung zusammen.

Zweiter Vertrauter von Karzai in Afghanistan ermordet

Von James Cogan, 26. Juli 2011

Der Tod erst von Karzais Halbbruder und jetzt von Jan Mohammed Khan ist ein schwerer Schlag für das Marionettenregime der USA in Kabul.

Pakistan Peoples Party beschließt Sparhaushalt nach IWF-Diktat

Von Ali Ismail, 26. Juli 2011

Die pakistanische Koalitionsregierung setzt zurzeit einen brutalen Sparhaushalt durch, der einer Verschwörung gegen Arbeiter und Tagelöhner gleichkommt.

US suspendiert Hilfe für Pakistan

Von Vilani Peiris, 21. Juli 2011

Am 11. Juli suspendierten die USA ein Hilfspaket in Höhe von 800 Milliarden US-Dollar für Pakistan, was zu erheblichen Spannungen zwischen den beiden Ländern führte.

Terroranschlag in Mumbai kostet 21 Menschenleben

Von Keith Jones, 16. Juli 2011

Mindestens 21 Menschen wurden getötet und mehr als 140 verletzt, als am Mittwoch fast gleichzeitig an drei verschiedenen Stellen in Mumbai Bomben explodierten.

Neue Regierung in Thailand unter Druck, Wahlversprechen fallen zu lassen

Von Peter Symonds, 15. Juli 2011

Nachdem Puea Thai im Wahlkampf Erwartungen geweckt hat, würden sich die sozialen und politischen Spannungen verschärfen, wenn die Regierung ihre Versprechungen an die arbeitende Bevölkerung fallen lassen würde.

Die Ermordung von Karzais Bruder verschärft die Krise der USA in Afghanistan

Von Bill Van Auken, 14. Juli 2011

Die Ermordung von Ahmed Wali Karzai, dem Halbbruder des afghanischen Präsidenten, ist ein schwerer Schlag gegen die amerikanische Strategie für die wichtige südafghanische Provinz Kandahar.

Chinas Schuldenberg

Von John Chan, 13. Juli 2011

China ist keine neue Quelle der Stärke für den Weltkapitalismus – es ist ein wirtschaftlicher Riese auf tönernen Füßen.

Nach der Wahl in Thailand: Eine Warnung an die Arbeiterklasse

Von Peter Symonds, 9. Juli 2011

Es wäre eine gefährliche Illusion, anzunehmen, dass die Puea-Thai-Partei, die jetzt in Thailand die Regierung übernimmt, im Interesse der Millionen Armen in Stadt und Land handeln werde, die sie gewählt haben.