Australien

Willkommen zum Relaunch der WSWS

Die Pandemie hat die Widersprüche des Kapitalismus nur noch beschleunigt

Von Cheryl Crisp, 29. Oktober 2020

Diese Rede hielt Cheryl Crisp, nationale Sekretärin der Socialist Equality Party in Australien, auf der Online-Kundgebung zum Relaunch der WSWS.

Stella Morris, Assanges Partnerin, appelliert an australische Regierung

Von Oscar Grenfell, 26. September 2020

„Die australische Regierung kann nicht einfach den Kopf in den Sand stecken und sagen: 'Damit haben wir nichts zu tun'.“

Die Arbeiterklasse muss dem Schauprozesses gegen Julian Assange ein Ende setzen

Von Thomas Scripps, 9. September 2020

In Großbritannien findet in diesen Tagen die Anhörung von Julian Assange vor einem Gericht statt, das über seine Auslieferung entscheidet. Das Vereinigte Königreich brüstet sich zwar damit, eine der ältesten Demokratien der Welt zu sein, ist aber längst auf das Niveau einer billigen Diktatur gesunken.

Der Schauprozess in Großbritannien wird fortgesetzt:

Die Arbeiterklasse muss Julian Assange verteidigen!

Von Oscar Grenfell, 8. September 2020

Der Rachefeldzug gegen Assange ist der Versuch, jeden einzuschüchtern, der gegen imperialistischen Krieg, soziale Ungleichheit und Polizeistaat kämpft. Gleichzeitig bricht der globale Kapitalismus zusammen, was den Klassenkampf neu entfacht.

Australischer Labor-Abgeordneter prangert Weigerung der Regierung an, Assange zu verteidigen

Von Oscar Grenfell, 1. September 2020

Der Labor-Abgeordnete Julian Hill hätte genauso seine eigene Partei verurteilen können: Auch sie hat sich geweigert, der beispiellosen Verfolgung des WikiLeaks-Verlegers entgegenzutreten.

Freiheit für Julian Assange! Verteidigt Chelsea Manning und Edward Snowden!

Socialist Equality Party (Australien), 29. August 2020

Der jüngste Nationale Parteitag der SEP (Australien) hat sich verpflichtet, "den Kampf für die bedingungslose Freiheit des WikiLeaks-Verlegers Julian Assange zu intensivieren" und alle verfolgten Journalisten und Informanten zu verteidigen.

Erfolgreiche Spendenaktion für Assanges juristische Verteidigung

Von Oscar Grenfell, 26. August 2020

Ein Online-Spendenaufruf zur Finanzierung der juristischen Verteidigung von Julian Assange hat schon in den ersten Tagen große Unterstützung erhalten. Hunderte Menschen aus der ganzen Welt zeigen mit Spenden, dass sie eine Strafverfolgung des WikiLeaks-Gründers durch die USA wegen seiner Aufdeckung amerikanischer Kriegsverbrechen entschieden ablehnen.

Australien: Ehemaliger Premierminister warnt vor einem neuen August 1914 in Asien

Von Peter Symonds, 10. August 2020

Der ehemalige australische Premierminister Kevin Rudd erklärte, die Gefahr eines Kriegs zwischen den USA und China sei größer als in den 1950er Jahren.

Verteidigung Julian Assanges: Online-Buchvorstellung von „The most dangerous man in the world“

Von Oscar Grenfell, 14. Juli 2020

Der Autor Andrew Fowler forderte: „Wir als Journalisten müssen Assange aufgrund dessen, was er uns gelehrt hat, mehr als bisher unterstützen.“

Julian Assanges Verlobte appelliert an australische Regierung

Von Oscar Grenfell, 24. Juni 2020

Die TV-Sendung „60 Minutes“ ist seit Beginn der Coronavirus-Pandemie die erste Dokumentation, die sich in den australischen Medien ernsthaft mit Julian Assanges Notlage befasst.

Zu den Anhörungen im Auslieferungsverfahren gegen Julian Assange

Von Oscar Grenfell, 4. Juni 2020

Diese Anhörungen sind eine Farce, denn Assange kann wegen des Coronavirus gar nicht teilnehmen, und auch die Presse ist weitgehend ausgeschlossen.

Die Corona-Pandemie und der Kampf für Sozialismus in Australien

Von Cheryl Chrisp, 7. Mai 2020

Wir veröffentlichen hier die Rede von Cheryl Crisp zur Internationalen Online-Maikundgebung 2020.

Ärzte verurteilen Weigerung der australischen Regierung, Assange zu verteidigen

Von Oscar Grenfell, 23. März 2020

Erneut haben die „Doctors4Assange“ die australische Regierung aufgefordert, ihren Verpflichtungen gegenüber Assange unverzüglich nachzukommen, umso mehr, als die Coronavirus-Pandemie sein Leben zusätzlich gefährdet.

Erster Tag des Auslieferungsprozesses: Assange in Handschellen gelegt und nackt ausgezogen

Von Thomas Scripps und Laura Tiernan, 27. Februar 2020

Kurz vor Beginn des Prozesses erklärte ein Gerichtsdiener gegenüber WikiLeaks-Chefredakteur Kristinn Hrafnsson, dass er nicht auf der Zuschauertribüne Platz nehmen dürfe.

Schauprozess gegen Julian Assange beginnt

Von James Cogan, 26. Februar 2020

Der Prozesse entscheidet, ob WikiLeaks-Gründer Julian Assange an die Vereinigten Staaten ausgeliefert wird. Der erste Tag vor dem britischen Gericht ließ keinen Zweifel aufkommen, dass es sich um einen Schauprozess handelt, der sowohl Assanges Leben wie auch seine demokratischen Grundrechte bedroht.

Fehlende Maßnahmen gegen den Klimawandel führen zum wärmsten Jahrzehnt seit Beginn der Aufzeichnungen

Von James Cogan, 21. Januar 2020

Trotz aller Erklärungen von Unternehmen und Regierungen, sie hätten die Notwendigkeit erkannt, dass der Verbrauch fossiler Brennstoffe reduziert werden muss, stiegen die Kohlenstoffemissionen im Jahr 2019 auf das höchste jemals erreichte Niveau.

Die Brandkrise in Australien und die Notwendigkeit des Sozialismus

Von Socialist Equality Party (Australien), 13. Januar 2020

Dass der australische Premierminister jeglichen Zusammenhang zwischen den Bränden und der Erderwärmung leugnet, ist beispielhaft für die Unfähigkeit der herrschenden Klassen weltweit, die Klimakrise anzugehen, geschweige denn zu lösen.

Buschbrände in Australien offenbaren die Verachtung der herrschenden Elite für die Arbeiterklasse

Von James Cogan, 9. Januar 2020

Der australische Premierminister Scott Morrison wird als der Regierungschef in die Geschichte eingehen, der heimlich in seinen Urlaub nach Hawaii abreiste, während das Land in Flammen stand.

Australien: Nach einem verheerenden Wochenende drohen weitere wochenlange Buschbrände

Von James Cogan, 7. Januar 2020

In der breiten Bevölkerung zeichnet sich ein deutlich erkennbarer Sinneswandel bezüglich der Parteien und Institutionen ab, die die Realität des Klimawandels verharmlost oder geleugnet haben.

Australien: Herrschende Klasse ohne Antworten auf katastrophale Buschbrände

Von James Cogan, 6. Januar 2020

Die kriminelle Gleichgültigkeit der australischen herrschenden Elite gegenüber den Gefahren des Klimawandels findet überall auf der Welt ihre Parallelen.

Die Buschbrände in Australien und die Notwendigkeit einer entschlossenen Reaktion auf den Klimawandel

Von James Cogan, 31. Dezember 2019

Keine Region und kein Land auf der Welt ist vor den Folgen des Klimawandels gefeit.

Brände in Australien lenken Aufmerksamkeit auf die globale Klimakrise

Von James Cogan, 24. Dezember 2019

Vor den katastrophalen Bränden in Australien gab es bereits Großbrände, die weite Teile Kaliforniens, Sibiriens, Borneos und des Amazonas verwüstet haben.

Vorstellung von „Warum sind sie wieder da?“ trifft in Australien auf große Resonanz

Von unserem Reporter, 14. Dezember 2019

Auf der Buchvorstellung in Sydney ging es um das politische Klima, welches das Wiederaufleben von Faschismus und Militarismus in Deutschland und international begünstigt.

Julian Assange ruft Arbeiter auf, sich zu seiner Verteidigung zu organisieren

Von Oscar Grenfell, 6. November 2019

Assange ruft dazu auf, in den Betrieben „Blocks“ zu bilden.

Australische Grüne verabschieden Antrag zu Assanges „Verteidigung“, aber ihre Abgeordneten schweigen

Von Oscar Grenfell, 3. September 2019

Die halbherzige Erklärung fordert weder Assanges Freiheit, noch verurteilt sie die US-Anklagen gegen ihn. Dennoch übergehen die Grünen-Abgeordneten ihn mit Schweigen.

Assanges Rechtsanwältin Jennifer Robinson im Gespräch mit der WSWS

Von unsern Reportern, 16. August 2019

„Es spricht Bände über Australiens Stellung in der Welt, dass die Regierung nicht bereit ist, sich gegen die Vereinigten Staaten zu stellen und einen australischen Bürger zu schützen.“

John Pilger warnt: „Vergesst Assange nicht, sonst werdet ihr ihn verlieren“

Von Oscar Grenfell, 12. August 2019

Der bekannte Journalist schildert den sich verschlechternden Gesundheitszustand des WikiLeaks-Gründers und die schlimmen Haftbedingungen, unter denen er im Londoner Gefängnis Belmarsh festgehalten wird.

Julian Assanges Anwältin informiert australische Parlamentarier

Von Oscar Grenfell, 2. August 2019

Das Ereignis zeigt die Sorge der herrschenden Elite, dass die Auslieferung des WikiLeaks-Gründers an die Trump-Regierung den Widerstand der Bevölkerung anfachen könnte.

Drei Monate nach der Verhaftung des WikiLeaks-Herausgebers

Britische Regierung veranstaltet Konferenz zur „Medienfreiheit“, während Assange im Gefängnis sitzt

Von Oscar Grenfell, 15. Juli 2019

Der Konferenzort lag nur sieben Meilen vom Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh entfernt, wo der berühmteste verfolgte Journalist der Welt einsitzt.

SEP (Australien) veranstaltet Kundgebung zur Verteidigung von Assange und Manning in Sydney

Von unseren Reportern, 2. Juli 2019

„Wenn in Hongkong zwei Millionen Menschen gegen das Auslieferungsgesetz auf die Straße gehen können, dann können wir sicherlich auch eine solche Massenbewegung im globalen Maßstab aufbauen, um Assange und Manning zu befreien.“

Terry Hicks, Vater des ehemaligen Guantanamo-Häftlings David Hicks, fordert Freiheit für Assange und Manning

1. Juli 2019

Der Australier Terry Hicks, der jahrelang für die Freilassung seines Sohnes aus Guantánamo gekämpft hat, unterstützt die Kampagne für Julian Assange und Chelsea Manning.

Verfahren um die Auslieferung des WikiLeaks-Herausgebers Assange für Februar 2020 anberaumt

Von Robert Stevens, 17. Juni 2019

Die britische Regierung hat deutlich gemacht, dass sie alles in ihrer Macht Stehende tun wird, um Washingtons Rachefeldzug zu unterstützen und den mutigen Journalisten in die USA zu überstellen. Dort drohen ihm Haft, Folter oder schlimmstenfalls die Todesstrafe.

Der globale Krieg gegen den Journalismus

Von Mike Head, 7. Juni 2019

Die Verhaftung von Julian Assange hat einen Präzedenzfall für die staatliche Verfolgung von Journalisten geschaffen und in Australien und Frankreich Polizeirazzien gegen Reporter ausgelöst, die Regierungsverbrechen und Korruption dokumentieren.

Australien: Polizeirazzien gegen Journalisten wegen der Enthüllung von Überwachung und Kriegsverbrechen

Von Oscar Grenfell, 6. Juni 2019

Die Razzien gegen einen News-Corp-Journalisten und die Büros der Australian Broadcasting Corporation in Sydney sind Teil der weltweiten Angriffe auf die Pressefreiheit und die demokratischen Grundrechte.

Julian Assange: Großbritannien und Australien weisen UN-Foltervorwürfe zurück

Von Oscar Grenfell, 4. Juni 2019

Die britische und die australische Regierung haben den Bericht des UN-Sonderberichterstatters für Folter zu Julian Assange kurzerhand zurückgewiesen. Laut Nils Melzers Bericht vom 31. Mai ist der Gründer von WikiLeaks das Opfer von jahrelanger „psychologischer Folter“.

Gesundheit von Julian Assange verschlechtert sich

Wikileaks-Gründer in Krankenflügel des Gefängnisses Belmarsh verlegt

Von Oscar Grenfell, 31. Mai 2019

Die WSWS fordert die sofortige Freilassung von Julian Assange aus dem Hochsicherheitsgefängnis und seine Verlegung in ein Krankenhaus, mit der bestmöglichen medizinischen Versorgung von Ärzten seiner Wahl.

„Letztendlich haben wir nichts als die Wahrheit“: Julian Assange bittet Öffentlichkeit um Unterstützung

Von Oscar Grenfell, 27. Mai 2019

In der ersten Erklärung, die seit seiner Festnahme an die Öffentlichkeit gelangt ist, schildert der WikiLeaks-Herausgeber seine Haftbedingungen im Belmarsh-Gefängnis und ruft zu einer Kampagne gegen seine drohende Auslieferung an die USA auf.

Das Wahldebakel der Labor Party in Australien und der Kampf gegen die extreme Rechte

Von Oscar Grenfell, 21. Mai 2019

Das Wahlergebnis zeigt, wie bankrott die Behauptungen von Gewerkschaften und Pseudolinken sind, dem Aufstieg der extremen Rechten könne entgegengewirkt werden, indem man wirtschaftsfreundliche Mitte-Links-Parteien wie die Australian Labor Party unterstützt.

Stimmt für die Socialist Equality Party! Nehmt den Kampf für den sozialistischen Internationalismus auf!

Von Socialist Equality Party (Australien), 18. Mai 2019

Die SEP tritt an, um eine revolutionäre sozialistische Bewegung der Arbeiterklasse gegen das gesamte parlamentarische Establishment und das von ihm verteidigte kapitalistische System aufzubauen.

Die Verfolgung von Assange und Manning ist ein Angriff auf die Arbeiterklasse

Von Oscar Grenfell, 9. Mai 2019

Wir veröffentlichen hier den Text der Rede von Oscar Grenfell bei der Internationalen Online-Maikundgebung 2019.

Die „Lüge der Seele“ der Imperialisten:

Politiker feiern den „Internationalen Tag der Pressefreiheit“, während Julian Assange im Gefängnis schmachtet

Von David Walsh, 6. Mai 2019

Niemand, der mit der UNESCO oder dem Internationalen Tag der Pressefreiheit in Verbindung gebracht wird, erwähnte während der Veranstaltungen letzte Woche die Verfolgung des WikiLeaks-Gründers Julian Assange.

Australien: Erfolgreiche Veranstaltung der IYSSE an der Melbourne University zur Verteidigung von Julian Assange

Von den International Youth and Students for Social Equality in Australien, 29. April 2019

Die Studierenden verabschiedeten auf der Veranstaltung einstimmig eine Resolution für die Freilassung des WikiLeaks-Gründers.

Julian Assange darf im Gefängnis Belmarsh keine Anwälte oder Besucher empfangen

Von Oscar Grenfell, 25. April 2019

Dass dem WikiLeaks-Gründer mehr als eine Woche lang das Recht auf Gespräche mit seinem Anwalt vorenthalten wurde, macht das Rechtsstaatsprinzip zur Farce.

Weltweite Empörung über Verhaftung von WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange

Von Niles Niemuth, 13. April 2019

Nachdem Assange fast sieben Jahre in der ecuadorianischen Botschaft in London festsaß, droht ihm jetzt ein Jahr Haft in Großbritannien und die Auslieferung an die USA.

Freiheit für Julian Assange!

Erklärung der Redaktion der World Socialist Web Site, 12. April 2019

Die World Socialist Web Site verurteilt nachdrücklich die gewaltsame Ergreifung und Verhaftung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange.

Britische Polizei verhaftet Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft

Von Oscar Grenfell, 12. April 2019

Der nationale Sekretär der australischen SEP James Cogan erklärt: „Assanges Ausweisung aus der Botschaft und seine Verhaftung sind beispiellose Verbrechen. Einem Journalisten und Herausgeber, der kein Verbrechen begangen hat, wurde das Asyl entzogen. Obwohl mehrere Urteile der UN seinen Status als politischer Flüchtling bestätigt haben, wird er ins Gefängnis gesperrt.“

WikiLeaks warnt: Julian Assanges Ausweisung aus der Botschaft Ecuadors steht unmittelbar bevor

Von Oscar Grenfell, 6. April 2019

WikiLeaks gab bekannt, eine „hochrangige Quelle“ im ecuadorianischen Staatsapparat habe erfahren, dass Assange „in den nächsten Stunden oder Tagen“ aus dem Botschaftsgebäude ausgewiesen und den britischen Behörden übergeben werde.

Premierminister Australiens vertuscht politische Wurzeln des faschistischen Anschlags in Neuseeland

Von Mike Head, 25. März 2019

Obwohl die Ereignisse in Neuseeland für viele Arbeiter ein Schock waren, ist es kein Zufall, dass der faschistische Attentäter aus Australien stammt.

Wie öffentliche Bildung durch staatlich sanktioniertes Profitstreben weltweit demontiert wird

Von Erika Zimmer, 20. März 2019

Rezension über The State, Business and Education, Gita Steiner-Khamsi (Hrsg.) und Alexandra Draxler (Hrsg.), Wissenschaftsverlag Edward Elgar Publishing, 2018. 194 Seiten.

Melbourne: Kundgebung zur Verteidigung von Julian Assange und Chelsea Manning

Von unseren Reporterns, 12. März 2019

Die Redner an der Rallye vom Sonntag in Melbourne appellierten an Arbeiter und Jugendliche, Julian Assange und Chelsea Manning zu verteidigen. „Die Forderung nach Freiheit für Assange muss Teil jedes Arbeitskampfs werden“, erklärte James Cogan von der SEP Australien.

Lehren aus der Kundgebung für Julian Assange in Syndey

Von Politisches Komitee der Socialist Equality Party (Australien), 6. März 2019

Die Rallye am Sonntag in Sydney fand breite Unterstützung. Die Redner traten für eine Mobilisierung der Arbeiterklasse zur Verteidigung der demokratischen Grundrechte ein und forderten Freiheit für Julian Assange und andere Gefangene des Klassenkampfs.

Kundgebung in Sydney

Freiheit für Julian Assange

Von unseren Reportern, 5. März 2019

„Wir senden Julian Assange heute eine eindeutige Botschaft, die er hört: Du bist nicht allein, du bist nicht verlassen, man hat dich nicht vergessen. Du wirst befreit.“

Die Arbeiterklasse und die Forderung nach Freiheit für Julian Assange

Von James Cogan, 25. Februar 2019

Die Hetzjagd gegen Julian Assange ist die Speerspitze einer globalen Offensive gegen Meinungsfreiheit und zur Zensur oppositioneller Stimmen im Internet.

Roger Waters unterstützt Kampagne für die Freilassung von Julian Assange

Von der Socialist Equality Party (Australien), 12. Februar 2019

Der legendäre Musiker, Komponist und Sänger von Pink Floyd, Roger Waters, ruft zu den Demonstrationen für die Freilassung von Julian Assange auf.

Der bekannte Journalist und Dokumentarfilmer John Pilger tritt am 3. März als Redner auf

Demonstration für Julian Assange in Sydney angekündigt

Von Socialist Equality Party (Australien), 4. Februar 2019

Die Socialist Equality Party (SEP) Australien konnte den hoch angesehenen Journalisten und Dokumentarfilmer John Pilger als Redner für eine Demonstration zur Verteidigung von Julian Assange gewinnen.

Ecuador ordnet „Sonderprüfung“ von Julian Assanges Asyl an

Von Mike Head, 7. Januar 2019

Die Moreno-Regierung prüft nicht nur das Asyl, sondern auch die ecuadorianische Staatsbürgerschaft des WikiLeaks-Gründers mit dem klaren Ziel, ihm beides zu entziehen.

David North stellt in Sydney Neuauflage von Das Erbe, das wir verteidigen vor

Von unserem Reporter, 3. Dezember 2018

North führte aus, weshalb die Geschichte der Vierten Internationale für den heutigen weltweiten Aufschwung von Arbeiterkämpfen von immenser Bedeutung ist.

Verteidigt Julian Assange gegen die US-Justiz!

Von James Cogan, 19. November 2018

Die Verfolgung von Assange soll kritische Journalisten und potenzielle Whisteblower einschüchtern.

Regierung von Ecuador isoliert Julian Assange

Von Mike Head, 3. November 2018

Die Moreno-Regierung hat neue, noch striktere Verhaltensregeln über Julian Assange verhängt und droht damit, dem WikiLeaks-Gründer das Asyl zu entziehen.

Ecuador stellt Julian Assanges Kommunikations- und Besuchsmöglichkeiten teilweise wieder her

Von James Cogan, 16. Oktober 2018

Ecuadors Entscheidung bedeutet weder ein Ende der Gefahr, in der sich Assange befindet, noch das Ende seiner faktischen Gefangenschaft in dem kleinen Botschaftsgebäude in London.

Verteidigt die Redefreiheit von Chelsea Manning in Australien!

Von Socialist Equality Party (Australien), 1. September 2018

Die SEP fordert, dass Manning ihr Visum bekommt, und erneuert ihre bedingungslose Forderung nach Freiheit für Julian Assange von WikiLeaks.

Australien: Sechster Sturz eines Premierministers in elf Jahren

Von Mike Head, 25. August 2018

Mit dem Zerfall der globalen Nachkriegsordnung hat sich innerhalb der Liberal Party eine politische und ideologische Kluft aufgetan.

Christine Assange, Mutter des WikiLeaks-Gründers: „Ich konnte seit vier Monaten nicht mit meinem Sohn sprechen“

Von Richard Phillips, 26. Juli 2018

„Ich sage: Verteidigt Julian! Nicht nur, weil ich seine Mutter bin, sondern als Bürger und Mensch, der an Demokratie und Freiheit glaubt.“

Verfolgung von Wikileaks-Gründer Julian Assange geht weiter

Von James Cogan, 9. Juli 2018

Die Regierungen der USA, Großbritanniens und Australiens nutzen die ecuadorianische Regierung, um Assange körperlich und geistig zu brechen, indem sie ihm jeden Kontakt nach außen und den Empfang von Besuch verweigern.

Ohio: 146 Einwanderer bei ICE-Razzien in Fleischverarbeitungsbetrieben verhaftet

Von Jerry White, 22. Juni 2018

Die Razzia bei dem Fleischverarbeitungsbetrieb Fresh Mark, die zweite Großrazzia in Ohio in diesem Monat, soll Angst und Schrecken verbreiten, so dass die Arbeitgeber Immigranten und einheimische Arbeiter ungestraft ausbeuten können.

Julian Assange nach Hause holen

Von John Pilger, 21. Juni 2018

Bei der SEP-Kundgebung in Sydney am 17. Juni wies der bekannte Dokumentarfilmer John Pilger in seiner Rede auf die Rolle hin, die die Labor- und Koalitionsregierungen sowie bekannte Journalisten und Redakteure als Komplizen gegen Julian Assange spielen.

Die Kundgebung in Sydney zur Verteidigung von Julian Assange: Ein wichtiger Schritt nach vorn

Von Linda Tenenbaum, 19. Juni 2018

Die internationale sozialistische Bewegung und die Arbeiterklasse sind die entscheidende Kraft im Kampf für Assanges Freiheit und die Verteidigung aller demokratischen Rechte.

SEP Australien fordert von der Regierung, sich für die Freilassung von Julian Assange einzusetzen

Von James Cogan, 16. Juni 2018

Seit WikiLeaks unter dem Codenamen Vault-7 Geheimdaten zur CIA veröffentlicht hat, ist der US-Staatsapparat entschlossener denn je, Assange zum Schweigen zu bringen.

Neuer Bericht enthüllt: Assange wird in der ecuadorianischen Botschaft rund um die Uhr überwacht

Von Eric London, 14. Juni 2018

Die spanische Zeitung El Diario schreibt: „Die Regierung von Ecuador hat Assange während seines Aufenthalts in der Botschaft in London auf Schritt und Tritt überwacht.“

Die Künstler Tony Garnett, Davide Dormino and Costantino Ciervo fordern Freiheit für Julian Assange

14. Juni 2018

Der Film- und Fernsehproduzent Tony Garnett erklärt, dass die Verteidigung Assanges „Teil des Kampfs für Freiheit, für die Rechte des Individuums gegen staatliche Unterdrückung“ sei.

Australische Lehrer unterstützen Kampagne zur Befreiung von Julian Assange

Von unseren Reportern, 13. Juni 2018

An einem College in Melbourne wurde eine Resolution für die weltweiten Aktionen zur Befreiung von Assange verabschiedet.

Australien ist rechtlich verpflichtet, Julian Assange zu schützen

Von Richard Hoffman, 12. Juni 2018

Die Turnbull-Regierung muss ihren Ermessensspielraum nutzen, um von Großbritannien die sichere Überführung von Julian Assange nach Australien zu verlangen.

Australische Diplomaten besuchen Julian Assange

Von James Cogan, 11. Juni 2018

Das Treffen fand vor dem Hintergrund einer wachsenden internationalen Kampagne zur Verteidigung des WikiLeaks-Gründers statt.

Demonstration in Sydney am 17. Juni

Freiheit für Julian Assange!

Von James Cogan, 31. Mai 2018

Assanges Lage ist direkt darauf zurückzuführen, dass die australische Regierung ihrem Staatsbürger jeden Schutz verweigert.

Verteidigt Julian Assange!

Werdet weltweit aktiv!

Von Internationales Komitee der Vierten Internationale und internationale Redaktion der WSWS, 30. Mai 2018

Die Demonstration der SEP am 17. Juni in Sydney wird die australische Regierung auffordern, sofort zu handeln, um Assanges bedingungslose Freilassung und seine Rückkehr nach Australien zu sichern.

Australische Arbeiter und Jugendliche verteidigen Julian Assange

Von unseren Reportern, 22. Mai 2018

Die Unterstützung für Assange steht in krassem Gegensatz zur giftigen Feindschaft der Regierungen und Mainstream-Medien gegenüber dem WikiLeaks-Redakteur.

Für eine sozialistische Bewegung gegen Krieg in der gesamten asiatisch-pazifischen Region

Von James Cogan, 17. Mai 2018

Die folgende Rede hielt James Cogan, der nationale Sekretär der australischen Socialist Equality Party, auf der diesjährigen internationalen Online-Maikundgebung des IKVI.

Französischer Präsident fordert neue indopazifische „Achse“ gegen China

Von Mike Head, 5. Mai 2018

Mit Macrons Reise nach Australien und Neukaledonien forcieren Frankreich und andere europäische Mächte die Durchsetzung ihrer Interessen in der Region.

Der Fall Geoffrey Rush: Ein Schlag gegen die undemokratische #MeToo-Kampagne

Von Richard Phillips und James Cogan, 23. März 2018

Die Murdoch-Presse beschuldigte den renommierten australischen Schauspieler Geoffrey Rush des sexuellen Fehlverhaltens. Ein australisches Gericht kommt nun zu dem Schluss, dass sich diese Vorwürfe nicht erhärten lassen.

Der Gonski-Plan zur „bedarfsgerechten“ Schulfinanzierung in Australien

Teil 2: Wie mit dem „sozio-ökonomischen Status“ Geschäfte gemacht werden

Von David Cohen und Linda Tenenbaum, 22. Dezember 2017

Dies ist der zweite und letzte Teil eines Artikels über die Finanzierung der Schulen Australiens nach privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Der Gonski-Plan zur „bedarfsgerechten“ Schulfinanzierung in Australien

Von David Cohen und Linda Tenenbaum, 20. Dezember 2017

Die Schulen Australiens sollen künftig nach privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten finanziert werden. Der „Bedarf“ wird an standardisierten Leistungskriterien und nicht an der gesellschaftlichen Realität gemessen, sodass im Namen einer formalen Gleichbehandlung die soziale Ungerechtigkeit verschlimmert wird.

Die internationalen Faktoren hinter der parlamentarischen Krise in Australien

Von James Cogan, 18. November 2017

Die Hetzkampagne gegen „doppelte Staatsbürger“ im Parlament ist Teil einer bewussten Kampagne mit dem Ziel, eine politische Atmosphäre wie in Kriegszeiten zu schaffen.

Trump setzt Australien unter Druck

Von Mike Head, 6. Februar 2017

Bereits nach zwei Wochen lösen Trumps Wirtschaftsnationalismus und sein militaristischer Kurs weltweit politische Erschütterungen aus.

Trump brüskiert australischen Premierminister

Von Mike Head, 4. Februar 2017

Trumps rücksichtsloses Verhalten gegenüber Turnbull hat für Unruhe in der australischen Regierung und den Medien gesorgt.

Japan und Australien bauen ihre Beziehungen aus

Von Peter Symonds, 18. Januar 2017

Trumps Kurs der aggressiven nationalistischen Handelspolitik gefährdet nicht nur die wirtschaftlichen Interessen Chinas, sondern auch die von engen Verbündeten wie Australien und Japan.

Australien: IYSSE gründet Hochschulgruppe an der University of Melbourne

Von unseren Reportern, 5. Dezember 2016

Die Gründung einer IYSSE-Gruppe an einer der ältesten und renommiertesten Universitäten Australiens ist von großer Bedeutung.

Die Hexenjagd gegen chinesischen Einfluss in Australien

Von Peter Symonds, 15. September 2016

Die Kampagne gegen Politiker, Kommentatoren und Geschäftsleute, die nicht hundertprozentig hinter dem amerikanischen „Pivot” gegen China stehen, zeugt vom fortgeschrittenen Charakter der Kriegsvorbereitungen in Asien.

Die politischen Fragen in der australischen Wahlkrise

Socialist Equality Party (Australien), 9. Juli 2016

Die Krise der etablierten Parteien und parlamentarischen Mechanismen in Australien findet angesichts der immer weiter wachsenden sozialen Ungleichheit und der zunehmenden Klassengegensätze Parallelen auf der ganzen Welt.

US-Studienzentrum der Universität Sydney: Ein Bollwerk für Kriegspropaganda

Von Oscar Grenfell, 8. Juli 2016

Mehrere regierungsnahe Institutionen in Australien wie das United States Studies Centre widmen sich der geopolitischen Strategieentwicklung und Propagierung von Militarismus.

Australischer Konzernchef schlägt einen „Diktator“ zur Krisenlösung vor

Von Patrick Kelly, 6. Juli 2016

Der Vorschlag des Milliardärs und Unternehmers Gerry Harvey zeigt, dass die herrschenden Kreise demokratische Regierungsformen immer stärker ablehnen.

Wahl in Australien endet mit Patt

Von James Cogan, 5. Juli 2016

Die Bevölkerung wendet sich von der offiziellen Politik ab, und Rechtspopulisten verzeichnen Zuwächse. Australien spielt geopolitisch für die USA eine wichtige Rolle, doch seine innere politische Lage ist gründlich aus dem Gleichgewicht geraten.

Wahlen in Australien:

Stimmt am 2. Juli für die Socialist Equality Party!

Socialist Equality Party (Australien), 2. Juli 2016

Die SEP kämpft als einzige Partei für die sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft, gegen Krieg und für die sozialen Rechte der Arbeiterklasse.

Australiens Premierminister kündigt Wahlen für den 2. Juli an

Von James Cogan, 10. Mai 2016

Mit der Ankündigung der Wahlen legte Premierminister Turnbull auch sein militaristisches, unternehmerfreundliches und antidemokratisches Programm dar.

Australien: Wirtschaftseliten halten Druck auf Premierminister aufrecht

Von Nick Beams, 26. März 2016

Das Ende des Bergbaubooms wird als Vorwand genommen, um schwere Angriffe auf Löhne und soziale Verhältnisse durchzusetzen.

Die australische Regierung unterstützt US-Provokationen im Südchinesischen Meer

Von Peter Symonds, 4. Februar 2016

„Freiheit der Seefahrt“ ist ein fadenscheiniger Vorwand für Kriegsvorbereitungen gegen China.

Australischer Premier heizt „Krieg gegen den Terror“ an

Von Peter Symonds, 28. November 2015

Turnbull drückt sich gewählter aus als Tony Abbott, doch seine Botschaft ist ebenso reaktionär.

Wieder eine Palastrevolte in Australien

Von Peter Symonds, 18. September 2015

Zum dritten Mal in fünf Jahren ist die australische Bevölkerung über Nacht mit einem innerparteilichen Putsch konfrontiert, der ihr eine neue Regierung beschert.

Malcolm Turnbull nach parteiinternem Putsch zum australischen Premierminister ernannt

Von James Cogan, 16. September 2015

Der ehemalige Goldman-Sachs-Banker Turnbull verkörpert die Interessen des Finanzkapitals und wurde eingesetzt, um drastische Sparmaßnahmen durchzusetzen

Australien: Studentenvertretung an der Universität Melbourne untersagt erneut die Gründung einer IYSSE-Gruppe

Von den International Youth and Students for Social Equality, 8. September 2015

Das Clubs & Societies Komitee der University of Melbourne widersetzt sich grundlegenden demokratischen Rechten.

Der Hintergrund der politischen Hetze gegen die Australian Broadcasting Corporation

Von James Cogan, 1. Juli 2015

Premierminister Abbott fordert die vollständige Umgestaltung der ABC in ein reines Propagandaorgan seiner Regierung.