Gewerkschaften in Deutschland

CFM Berlin: Warnstreik findet kaum Resonanz

Von Markus Salzmann, 10. September 2016

Dem Aufruf zum Warnstreik bei der Charité Facility Management (CFM) in Berlin sind am Mittwoch nur 90 der rund 2800 Beschäftigten nachgekommen.

Video: Arbeiter brauchen ihre eigene Partei

Von Andy Niklaus, 9. September 2016

Andy Niklaus ruft alle Kolleginnen und Kollegen der BVG und aller anderen Betriebe auf, das Wahlprogramm der Partei für Soziale Gleichheit zu lesen und eine Betriebsgruppe der PSG aufzubauen.

Charité Facility Management (CFM) Berlin

Ver.di und die Linkspartei sind für die katastrophalen Arbeitsbedingungen der Krankenhausbeschäftigten verantwortlich

Von Markus Klein, 7. September 2016

Arbeiter kommen keinen Schritt weiter, ohne sich international zusammenzuschließen und einen gemeinsamen Kampf gegen den Kapitalismus aufzunehmen.

Arbeiter brauchen ihre eigene Partei!

Wahlaufruf von Andy Niklaus, 3. September 2016

Andy Niklaus arbeitet seit 25 Jahren bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und kandidiert für die Partei für Soziale Gleichheit (PSG) zur Berliner Abgeordnetenhauswahl am 18. September.

Aktionstag bei ThyssenKrupp-Stahl

IG Metall will stärker an Umstrukturierung beteiligt werden

Von unseren Korrespondenten, 2. September 2016

Die IG Metall ist bereit, an der Umstrukturierung mitzuwirken und alle dazu notwendigen Angriffe auf die Belegschaften durchzusetzen.

Volkswagen: Konflikt mit Zulieferern vorerst beigelegt

Von Dietmar Henning, 25. August 2016

Am Dienstagmorgen einigten sich die Verhandlungsführer des Volkswagen-Konzerns und der beiden Zulieferer Car Trim und ES Autoguss auf die Beilegung ihres Konflikts.

Volkswagen: Fast 30.000 Arbeiter von Produktionsstopp betroffen

Von Dietmar Henning, 23. August 2016

Die unnachgiebige Haltung der Wolfsburger Konzernzentrale gegenüber Zulieferbetrieben ist Bestandteil massiver Angriffe auf die Beschäftigen.

Streikbewegung in deutschen Kliniken

Von Markus Salzmann, 23. August 2016

Den Gewerkschaften gelingt es nur noch mit Mühe, die berechtigte Wut über schwierige Arbeitsbedingungen und schlechte Bezahlung in Kliniken zu unterdrücken.

ThyssenKrupp-Stahl: Betriebsrätekonferenz bereitet Arbeitsplatzabbau vor

Von Dietmar Henning, 18. August 2016

Am vergangenen Freitag kamen rund 250 Betriebsräte des Stahlbereichs von ThyssenKrupp (TKS) in Duisburg zu einer Konferenz zusammen.

Lufthansa setzt auf Konfrontation

Von Marianne Arens, 16. August 2016

Der Abbruch der Tarifgespräche mit der Pilotengewerkschaft leitet eine neue Phase heftiger Auseinandersetzungen ein.

Prekär beschäftigte Piloten: Vom Traumjob zum Albtraum

Von Marianne Arens, 23. Juli 2016

In Europa sind immer mehr Piloten gezwungen, Zeitarbeit, Scheinselbständigkeit und ungesicherte Arbeitsverhältnisse zu akzeptieren.

Was steckt hinter dem Streit über die Fusion von Edeka und Tengelmann?

Von Marianne Arens, 16. Juli 2016

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat die Ministererlaubnis von Sigmar Gabriel für die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka für Null und Nichtig erklärt.

Deutsche Edelstahlwerke: IG Metall und Betriebsräte vereinbaren Lohnsenkung

Von Dietmar Henning, 15. Juli 2016

In Windeseile haben IG Metall und Betriebsräte sich auf einen sogenannten Arbeitnehmerbeitrag geeinigt. Die Belegschaften bezahlen mit ihren Arbeitsplätzen und Löhnen für die Krise am Stahlmarkt und die Gier der Eigentümer.

Lufthansa: Ufo akzeptiert Angriff auf Flugbegleiter

Von Marianne Arens, 8. Juli 2016

Mit ihrer Zustimmung zum Schlichterspruch geben die Gewerkschaften Ufo und IGL die sichere Altersvorsorge preis und akzeptieren ein Zweiklassensystem in der Kabine.

Was steckt hinter dem „historischen“ Tarifvertrag an der Charité

Von Markus Salzmann, 5. Juli 2016

An Europas größter Universitätsklinik mit rund 14.000 Beschäftigten, der Charité in Berlin, ist vor kurzem ein neuer Tarifvertrag in Kraft getreten.

Volkswagen: In Zwickau verlieren 700 Arbeiter ihren Job

Von Dietmar Henning, 2. Juli 2016

Im sächsischen Zwickau war Donnerstag für knapp 700 Leiharbeiter und Arbeiter mit befristeten Verträgen der letzte Arbeitstag bei Volkswagen.

Lufthansa: Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo akzeptiert Schlichterspruch

Von Marianne Arens, 2. Juli 2016

Mit ihrer Zustimmung zum Lufthansa-Schlichterspruch fällt die Spartengewerkschaft Ufo all jenen in den Rücken, die ihre Arbeitsplätze und Löhne gegen Lufthansa verteidigen müssen.

ThyssenKrupp und Tata: Stahlfusion auf Kosten der Arbeiter

Von Dietmar Henning, 30. Juni 2016

Ende letzter Woche meldete das Manager Magazin, dass die Verhandlungen des ThyssenKrupp-Konzerns und des indischen Mischkonzerns Tata, ihre beiden Stahlgesellschaften zusammenzulegen, kurz vor dem Abschluss stehen.

Volkswagen: IG Metall und Betriebsrat stützen Vorstand

Von Dietmar Henning, 25. Juni 2016

Auf der Aktionärshauptversammlung am Mittwoch sprangen IG Metall und Betriebsrat dem Vorstand zu Hilfe. Der Abgasbetrug wird nun von ihnen genutzt, um die bislang größten Angriffe auf die VW-Arbeiter durchzusetzen.

Lufthansa Cargo will 800 Stellen streichen

Von Marianne Arens, 11. Juni 2016

Beim Stellenabbau arbeiten Lufthansa und Fraport eng mit Verdi zusammen.

Volkswagen: Gewinnrückgang und Konzernumbau

Von Dietmar Henning, 1. Juni 2016

VW erlitt im letzten Quartal erneut einen Gewinnrückgang. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen auf einen Umbau des Konzerns zu Lasten der Beschäftigten auf Hochtouren.

Lufthansa greift Bodenpersonal an

Von Marianne Arens, 25. Mai 2016

An den Flughäfen gehen Deregulierung und Lohndumping unvermindert weiter. Die Lufthansa hat den „Tarifvertrag Schutz“ gekündigt und Fraport plant das Outsourcen ihres Bodenverkehrspersonals.

Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

IG Metall vereinbart Ende des Flächentarifs

Von Dietmar Henning, 14. Mai 2016

Die Unternehmen sind begeistert über eine sogenannte „differenzierende Wettbewerbskomponente“, die es einzelnen Unternehmen erlaubt, bei schlechter Ertragslage aus dem Tarifvertrag auszuscheren.

Hedgefonds steigt bei Volkswagen ein

Von Dietmar Henning, 13. Mai 2016

Der britische Fonds TCI plant ein beispielloses Massaker an Arbeitsplätzen, Löhnen und Arbeitsbedingungen, um saftige Gewinne aus den Beschäftigten herauszupressen.

Neues Gesetz zementiert Leiharbeit und Werkverträge

Von Marianne Arens, 12. Mai 2016

„Metallarbeitgeber zufrieden mit neuen Regelungen“, titelte Die Zeit, nachdem Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) mit ihrem neuen Gesetz vor die Presse getreten war.

VW-Vorstand kassiert 63 Millionen Euro

Von Dietmar Henning, 7. Mai 2016

Trotz Abgasskandal und Rekordverlust verdienten die neun Vorstandsmitglieder des VW-Konzerns 2015 63 Millionen Euro, zehn Millionen mehr als im Vorjahr.

Billiglohnarbeit am Frankfurter Flughafen

Von Helmut Arens und Marianne Arens, 7. Mai 2016

Die Lufthansa-Cargo-Tochter handling counts ist „eine reine Leiharbeitsfirma, deren einziger Sinn und Zweck darin besteht, weniger Geld für die Löhne auszugeben“.

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst: Wie Verdi die Arbeiter betrügt

Von Marianne Arens, 6. Mai 2016

Ein Blick auf die Einigung zeigt schnell, dass es sich dabei um eine üble Täuschung der 2,28 Millionen öffentlich Beschäftigten im Bund und in den Kommunen handelt.

Postbank kündigt Massenentlassungen an

Von Philipp Frisch, 30. April 2016

Der Postbank-Konzern plant Mitarbeiter systematisch durch Automaten zu ersetzen und massenhaft Stellen zu streichen. Das Unternehmen wird dabei erneut von der Gewerkschaft Verdi unterstützt.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Von Marianne Arens, 28. April 2016

Die Kampfbereitschaft der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst steht im offensichtlichen Gegensatz zur Gewerkschaftspolitik.

VW-Betriebsrat unterstützt Boni-Manöver

Von Dietmar Henning, 28. April 2016

Obwohl der VW-Konzern durch den Abgas-Betrug Milliardenverluste verbucht, hat der Aufsichtsrat beschlossen, die Millionen-Boni der VW-Vorstände nicht anzutasten.

Verdi-Warnstreiks: ein abgekartetes Spiel

Von Marianne Arens, 27. April 2016

Mit der Forderung nach einer sechsprozentigen Lohnerhöhung will die Dienstleistungsgewerkschaft davon ablenken, dass sie Deregulierung, Personalabbau und Lohnsenkung im öffentlichen Dienst seit Jahren mitorganisiert.

Das „Aktionsbündnis Aufstehen gegen Rassismus“: Ein zynischer Betrug

Von Marianne Arens, 22. April 2016

Die Frankfurter Versammlung „Aufstehen gegen Rassismus“ ist keine Konferenz gegen die AfD, sondern eine Veranstaltung der SPD, der Grünen, des DGB und der Linkspartei, d.h. genau jener Kräfte, die der AfD den Boden bereitet haben.

Die Gier der VW-Oligarchen

Von Dietmar Henning, 16. April 2016

Trotz Abgasskandal und massiven Verlusten verteidigen VW-Spitzenmanager den Großteil ihrer Super-Einkommen in Millionenhöhe.

Stahl-Aktionstag: IG Metall, Konzernchefs und Regierung fordern Handelskriegsmaßnahmen

Von unseren Korrespondenten, 12. April 2016

Die IG Metall organisierte die Kundgebungen als Kulisse, vor der Konzernchefs und Regierungsvertreter Schutzzölle und Handelskriegsmaßnahmen gegen China fordern konnten.

Verteidigt die Arbeitsplätze in der Stahlindustrie

Internationale Einheit der Arbeiter statt nationaler Einheit mit den Konzernen

Socialist Equality Party (Großbritannien) und Partei für Soziale Gleichheit (Deutschland), 9. April 2016

Strafzölle und andere protektionistische Maßnahmen, wie sie die Gewerkschaften und die Stahlunternehmen fordern, retten keine Arbeitsplätze, sondern verschärfen die Kriegsgefahr.

Europäische Stahlarbeiter stehen vor gewaltigen Angriffen

Von Dietmar Henning, 7. April 2016

Tata Steel und die Stahlsparte von ThyssenKrupp erwägen den Zusammenschluss. In der europäischen Stahlindustrie steht ein massiver Angriff auf Arbeitsplätze und Renten bevor.

Siemens baut weitere 2500 Arbeitsplätze ab

Von Elisabeth Zimmermann, 15. März 2016

Am 9. März kündigte der Siemens-Konzern den Abbau von weiteren Arbeitsplätzen an. Am stärksten betroffen sind die Motorenwerke in Bayern.

VW-Betriebsratschef warnt vor „dramatischen sozialen Folgen“ des Abgasbetrugs

Von Dietmar Henning, 10. März 2016

Auf der Betriebsversammlung im Wolfsburger VW-Stammwerk stimmte Betriebsratschef Bernd Osterloh die Belegschaft auf kommende soziale Angriffe ein.

Bombardier: Massiver Arbeitsplatzabbau an ostdeutschen Standorten

Von Dietmar Henning, 8. März 2016

Betriebsräte und die IG Metall arbeiten Hand in Hand mit der Konzernleitung zusammen, um den Arbeitsplatzabbau möglichst reibungslos durchzusetzen.

Mann Mobilia XXXL: Arbeitsgericht weist Betriebsrats-Klage zurück

Von Anna Rombach, 20. Februar 2016

In einem Eilverfahren vor dem Mannheimer Arbeitsgericht erlitt der Betriebsrat der ausgesperrten Belegschaft von Mann Mobilia XXXL am 16. Februar eine Niederlage.

Bombardier baut weltweit 7000 Arbeitsplätze ab

Von Dietmar Henning, 19. Februar 2016

Der kanadische Flugzeug- und Zughersteller Bombardier will in den nächsten zwei Jahren rund 7000 Stellen streichen. In Deutschland fallen 1430 der rund 10.000 Arbeitsplätze weg.

10.000 Arbeitsplätze bei VW in Gefahr

Von Dietmar Henning, 27. Januar 2016

Die lancierten Ankündigungen über den Arbeitsplatzabbau sind Bestandteil der Vorbereitung massiver Angriffe auf Leiharbeiter und Stammbeschäftigte.

Mannheim: Arbeiter des Turbinenwerks protestieren gegen Arbeitsplatzabbau

Von Anna Rombach, 15. Januar 2016

Beim Mannheimer Turbinenwerk will der neue Eigentümer General Electric 1066 Stellen abbauen. IG Metall und SPD setzen auf die nationalistische Karte.

Porsche-Betriebsrat vereinbart dreistelliges Millionen-Sparpaket

Von Dietmar Henning, 29. Dezember 2015

Die Vereinbarung beim profitabelsten Bereich des Volkswagenkonzerns lässt erahnen, was die Arbeiter bei der Kernmarke VW zu erwarten haben.

DGB-Chef Hoffmann unterstützt 1-Euro-Jobs für Flüchtlinge

Von Dietmar Henning, 24. Dezember 2015

Regierung, Unternehmen und Gewerkschaften arbeiten daran, die meisten Flüchtlinge zügig abzuschieben und die restlichen als billige Arbeitskräfte einzusetzen.

Opel Bochum: Ein Jahr nach der Schließung kaum neue Arbeitsplätze

Von Dietmar Henning, 11. Dezember 2015

2500 ehemalige Opelaner fürchten, schon bald in die Arbeitslosigkeit und in Hartz IV abzurutschen.

Vor dem „Jobgipfel“: Verdi einigt sich mit Lufthansa

Von Marianne Arens, 2. Dezember 2015

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat sich mit dem Lufthansa-Konzern über einen neuen Tarif für das Bodenpersonal geeinigt, der erstmalig auf die garantierten Betriebsrenten verzichtet.

Flugbegleiter sagen geplanten Streik ab

Von Marianne Arens, 28. November 2015

In einem vertraulichen Gespräch mit der Lufthansa-Spitze hat sich die Gewerkschaft Ufo darauf geeinigt, die anstehenden Tariffragen in einer neuen Schlichtung zu klären.

Ufo-Streik ohne Ergebnis beendet

Von Marianne Arens, 14. November 2015

Die Ufo-Führung nutzte die große Streikkundgebung in Frankfurt als Plattform, um dem Vorstand ihre Bereitschaft zur Mitwirkung am Konzern-Umbau zu beteuern.

Lufthansa-Flugbegleiter setzen Streik bis Freitag fort

Von Dietmar Henning und Christoph Dreier, 12. November 2015

Das Lufthansa-Management will keinen Millimeter nachgeben. Die Gewerkschaft hat dem nichts entgegenzusetzen.

Kita-Tarifstreit beendet

Von Marianne Arens, 5. November 2015

Mit der Urabstimmung wurde der Kita-Tarifstreit vorerst beendet, aber der Konflikt um die Aufwertung im Sozial- und Erziehungsdienst ist nach wie vor ungelöst.

Deutsche Bank streicht 15.000 Stellen

Von Marianne Arens, 31. Oktober 2015

Die Gewerkschaft Verdi begrüßt die Umbaupläne des Deutsche-Bank-Vorstands, die bis zu 35.000 Stellen gefährden.

VW Hannover: „Alle haben Angst um ihren Arbeitsplatz“

Von unseren Korrespondenten, 31. Oktober 2015

Viele Arbeiter befürchten, dass sie die Zeche zahlen müssen, wenn die Auswirkungen des VW-Abgasskandals greifen.

VW Kassel: Großes Interesse am WSWS-Autoarbeiter-Info

Von Marianne Arens, 27. Oktober 2015

Die Schlagzeile „Lehren aus dem Volkswagen-Skandal“ stieß auf Interesse und löste Diskussionen aus.

VW: Der Abgasbetrug weitet sich aus

Von Ulrich Rippert, 15. Oktober 2015

Der Abgasbetrug bei Volkswagen zieht immer weitere Kreise. Vier Wochen nachdem die Konzernspitze des größten europäischen Autobauers eingestanden hat, dass die Abgasprüfung in großem Stil manipuliert wurde, zeigt sich nach und nach das ganze Ausmaß der kriminellen Machenschaften.

Siemens Power & Gas: IG Metall vereinbart Arbeitsplatzabbau und Lohnsenkung

Von Elisabeth Zimmermann, 13. Oktober 2015

Der von IG Metall und Betriebsrat unterschriebene Interessenausgleich für den Energiebereich Power & Gas sieht den Abbau von über 1000 Arbeitsplätzen und eine massive Lohnsenkung vor.

VW hat auch in Europa systematisch betrogen

Von Ulrich Rippert, 10. Oktober 2015

Eng verbunden mit den kriminellen VW-Praktiken ist die Integration der Gewerkschaften und Betriebsräte ins Management.

VW-Vorstand und Betriebsrat kündigen schmerzhafte Einschnitte an

Von Ulrich Rippert, 8. Oktober 2015

Eine Schlüsselrolle bei der geplanten Umstrukturierung des Konzerns spielen Betriebsrat und IG Metall.

Kita-Tarifstreit: Stimmt mit NEIN!

Partei für Soziale Gleichheit, 8. Oktober 2015

Nachdem die Mitglieder den Schlichterspruch vom Juni 2015 mit überwältigender Mehrheit abgelehnt hatten, legen die Gewerkschaften nun praktisch dasselbe Ergebnis erneut zur Abstimmung vor.

Kita-Streik: Ausverkauf 2.0

Von Marianne Arens, 2. Oktober 2015

Die Gewerkschaften haben für 240.000 Erzieherinnen, Sozialarbeiter, Behindertenhelfer und Kinderpfleger praktisch denselben Knebelvertrag vereinbart wie der abgelehnte Schlichterspruch vom 22. Juni.

Siemens Power & Gas: Betriebsrat und IG Metall stimmen Stellenabbau zu

Von Gustav Kemper, 2. Oktober 2015

Die WSWS sprach mit Siemens-Arbeitern in Berlin, denen der Verlust des Arbeitsplatzes droht.

IG Metall protestiert gegen Werkverträge

Von Gustav Kemper, 30. September 2015

Der Aktionstag der IG Metall diente dazu, von der eigenen Verantwortung abzulenken und die Kontrolle in den Betrieben aufrecht zu erhalten.

Lehren aus dem Volkswagen-Skandal

Von Peter Schwarz, 26. September 2015

Der systematische Betrug bei VW ist Ausdruck der Irrationalität des Wirtschafts- und Gesellschaftssystems, in dem der Konzern operiert.

Verdi-Bundeskongress stellt sich hinter Bsirske

Von Dietmar Henning, 26. September 2015

Die tausend Delegierten des Gewerkschaftskongresses stärkten ihrem Vorsitzenden trotz ausverkaufter Streiks den Rücken.

VW bereitet Konzernumbau auf Kosten der Belegschaft vor

Von Peter Schwarz, 24. September 2015

Nach dem Platzen des Volkswagen-Skandals werden Forderungen laut, ihn als Chance zu nutzen, um den Konzern gründlich umzubauen und profitabler zu gestalten.

Der VW-Skandal

Von Peter Schwarz, 23. September 2015

Der Skandal um manipulierte Abgaswerte von Diesel-Fahrzeugen in den USA hat den Volkswagen-Konzern in eine tiefe Krise gestürzt.

Linkspartei-Chef Riexinger unterstützt Ausverkauf durch Verdi

Von Ulrich Rippert, 22. August 2015

Nach der Ablehnung des Schlichterspruchs im Kita-Streik meldete sich Linkspartei-Chef Bernd Riexinger zu Wort, um Verdi-Chef Bsirske zu helfen, die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen.

Misstrauensvotum gegen Verdi

Schlichterspruch im Kita-Streik von siebzig Prozent abgelehnt

Von Marianne Arens, 12. August 2015

Die Ablehnung des Schlichterspruchs im Kita-Streik gleicht einer Rebellion der Gewerkschaftsmitglieder gegen die Verdi-Führung.

VW-Vorstand, IG Metall und Betriebsrat planen massiven Arbeitsplatzabbau

Von Dietmar Henning, 8. August 2015

Beim angekündigten Umbau des VW-Konzerns, der zu massiver Arbeitsplatzvernichtung führen wird, arbeiten IG Metall und Betriebsratsspitze als Teil des Unternehmensvorstands.

Karstadt:

Entlassungen bei Feinkost-Kette Perfetto

Von Jan Peters und Marianne Arens, 8. August 2015

Die Entlassungen und Lohnkürzungen bei der Karstadt-Gruppe gehen weiter. Die jüngsten Hiobsbotschaften betreffen die Belegschaft der Feinkost-Kette Perfetto.

Kita-Streik: Wie Verdi das Abstimmungsergebnis manipuliert

Von Marianne Arens, 30. Juli 2015

Mit der Verlegung der Mitgliederbefragung in die tiefste Urlaubszeit versucht Verdi um jeden Preis zu vermeiden, dass der miserable Schlichtungsspruch abgelehnt wird.

Verdi verkauft Poststreik aus

Von Gustav Kemper, 8. Juli 2015

Niedriglöhne, keine Arbeitszeitverkürzung und Spaltung der Beschäftigten. Das ist das Ergebnis von Verdis Ausverkauf des Poststreiks.

Bochumer Outokumpu-Edelstahlwerk geschlossen

Von Philipp Frisch, 8. Juli 2015

Vertreter der IG Metall und des Betriebsrates vergießen Krokodilstränen über das Aus des Werks, das sie selbst vereinbart haben.

Schlichtung im Bahn-Arbeitskampf

GDL unterschreibt Stillhalteabkommen bis 2020

Von Dietmar Henning, 4. Juli 2015

Der von der Deutschen Bahn (DB) und der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) angenommene Schlichterspruch hat weitreichende Konsequenzen. Denn versteckt hinter einigen Zugeständnissen stimmte die GDL einer „verbindlichen Schlichtungsvereinbarung“ bis 2020 zu.

Verdi beendet Streik an der Berliner Charité

Von Markus Salzmann, 4. Juli 2015

Die Gewerkschaft feiert die Vereinbarung bei der Charité als großen „Durchbruch“, mit der die Charité-Leitung einen „Richtungswechsel“ vollzogen habe. Doch dies ist Augenwischerei.

ThyssenKrupp Stahl:

IGM-Betriebsratsmehrheit unterdrückt Opposition

Von Dietmar Henning, 30. Juni 2015

Nach Verlusten in der Neuwahl des Betriebsrats versucht die IGM-Mehrheit jegliche Opposition im Keim zu ersticken und ein ausgeklügeltes Kontrollsystem über die Arbeiter zu errichten

Kita-Streik: Verdi will Schlichterspruch durchsetzen

Von Marianne Arens, 26. Juni 2015

Obwohl die Streikdelegierten den Schlichterspruch klar abgelehnt haben, will die Verdi-Führung ihn durchsetzen. Er kommt einem fünfjährigen Knebelvertrag gleich.

Schlichterspruch im Kita-Streik

Verdi-Chef Bsirske attackiert Delegierte auf Streikkonferenz

Von Marianne Arens, 25. Juni 2015

Der Schlichterspruch im Kita-Streik kommt faktisch einer Nullrunde gleich. Er bringt die Beschäftigten noch stärker als bisher gegen die Gewerkschaftsführung auf.

Krankenhausstreik in Berlin

„Man muss sich freimachen von der Gängelung durch die Gewerkschaft“

Von unseren Korrespondenten, 24. Juni 2015

Am zweiten Streiktag im Berliner Krankenhaus Charité zogen mehrere Hundert Krankenschwestern und Pfleger zum Gesundheitsministerium in Berlin-Mitte.

Die Rolle von Verdi und Linkspartei im Streik an der Charite

Von Markus Salzmann und Ulrich Rippert, 23. Juni 2015

Der Streik an der Berliner Charité wirft grundlegende politische Fragen auf. Er richtet sich nicht nur gegen ein rücksichtsloses Management, sondern auch gegen den Berliner Senat und die Bundesregierung.

Streik bei der Berliner Charité

Von Ute Reissner, 20. Juni 2015

Die Beschäftigten klagen über miserable Arbeitsbedingungen und massiven Zeitdruck. Doch ver.di organisiert den Streik als Begleitmusik für die nächste Runde von Angriffen.

Dortmund: Stahlarbeiter protestieren gegen Stilllegung von HSP

Von Philipp Frisch, 20. Juni 2015

Bei HSP in Dortmund kam es Anfang des Monats gegen die Schließung des Werks zu heftigen Auseinandersetzungen.

Karstadt, Kaufhof und die Spekulanten

Metro verkauft Kaufhof an kanadischen Konzern

Von Jan Peters und Dietmar Henning, 20. Juni 2015

Im Zentrum des Bieterwettbewerbs um die Kaufhof-Kette standen die Immobilien. Sowohl Karstadt-Besitzer Benko als auch der neue Kaufhof-Eigentümer Baker sind Immobilienspekulanten.

Poststreik gegen Lohndumping geht weiter

Von Marianne Arens, 17. Juni 2015

Paket- und Briefzusteller sollen von der Deutschen Post AG in die Billigfirma Delivery GmbH wechseln. Das bedeutet massive Lohnsenkung.

DGB-Kundgebungen bereiten Ausverkauf des Kita-Streiks vor

Von unseren Korrespondenten, 16. Juni 2015

Die DGB-Demonstrationen in Köln, Hannover, Nürnberg und Dresden waren Alibi-Aktionen, um den Ausverkauf des Kita-Streiks vorzubereiten.

Der Kita-Streik und die Rolle von Verdi, GEW und DGB

Von Ulrich Rippert, 12. Juni 2015

Der DGB hat in vier Städten zu Kundgebungen zur Unterstützung des Tarifkampfs der Beschäftigten in Sozial- und Erziehungsberufen aufgerufen – und als Sprecher Vertreter der Regierung eingeladen!

Siemens: Die reaktionäre Politik von IG Metall und Betriebsrat

Von Elisabeth Zimmermann, 9. Juni 2015

Die IG Metall reagiert auf den Arbeitsplatzabbau bei Siemens mit dem Aufruf, den Standort Deutschland zu stärken. Das bedeutet, die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns auf Kosten der Belegschaft zu steigern.

Verdi bricht Kita-Streik ergebnislos ab

Von Marianne Arens, 6. Juni 2015

Viele Erzieherinnen und Erzieher sind wütend über den Ausverkauf des Streiks.

Karstadt-Besitzer Benko greift nach Kaufhof

Von Jan Peters, 2. Juni 2015

Seit mehreren Monaten verhandeln Benkos Signa Holding, Banken, Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi hinter verschlossenen Türen über den Zusammenschluss der beiden Warenhausketten.

Das Tarifeinheitsgesetz und die Wiederkehr des deutschen Militarismus

Von Ulrich Rippert, 28. Mai 2015

Das Gesetz zur Tarifeinheit hebelt grundgesetzlich verankerte Rechte von Arbeitern aus, allen voran das Streikrecht und das Recht auf Koalitionsfreiheit.

Wie weiter im Kampf gegen die Kumpanei der IGM mit der Geschäftsleitung?

Zur Neuwahl des Betriebsrates bei ThyssenKrupp Stahl in Duisburg

Von Dietmar Henning, 27. Mai 2015

Die Probleme der ThyssenKrupp-Belegschaft können nicht in Duisburg und nicht durch eine beschränkte gewerkschaftliche Taktik gelöst werden.

GDL bricht Streik ab und willigt in Schlichtung ein

Von Ulrich Rippert, 22. Mai 2015

Der Lokführerstreik wurde einen Tag vor der Sitzung des Bundestags abgebrochen, auf der die große Koalition das umstrittene Gesetz zur Tarifeinheit beschließen will.

DGB-Vorsitzender attackiert Lokführerstreik

Von Dietmar Henning, 21. Mai 2015

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Reiner Hoffmann greift in einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel den Streik der Lokführer scharf an.

Post droht Streikenden mit Entlassungen und setzt Beamte als Streikbrecher ein

Von Gustav Kemper, 19. Mai 2015

Trotz massiver Attacken gegen die streikenden Post-Zusteller beschränkt Verdi den Streik auf regionale Zentren und ruft nur wenige Beschäftigte zum Arbeitskampf auf.

GDL ruft Zugpersonal erneut zum Streik auf

Von Detmar Henning, 19. Mai 2015

Nach Zurückweisung eines GDL-Entwurfs für einen Schlichtungstarifvertrag durch die Bahn werden die Lokführer erneut streiken.

Bundesweiter Kita-Streik

Von Marianne Arens, 13. Mai 2015

Die Streikenden im Erziehungs- und Sozialdienst sind nicht nur mit den kommunalen Arbeitgebern konfrontiert, sondern mit Gewerkschaften, die schon frühere Streiks ausverkauft haben.

Podiumsdiskussion über die Perspektiven des Lokführerstreiks

Von unseren Korrespondenten, 9. Mai 2015

Der Vorsitzende der Partei für Soziale Gleichheit, Ulrich Rippert, und der Bezirksvorsitzenden der GDL Berlin-Sachsen-Brandenburg, Frank Nachtigall, diskutierten am Freitag über die Aufgaben und Perspektiven des Lokführerstreiks.

„Eine richtige Arbeitnehmervertretung ist von den DGB-Gewerkschaften nicht zu erwarten.“

Im Gespräch mit streikenden Lokführern in Köln

Von unseren Korrespondenten, 9. Mai 2015

Der Streik der GDL und die Diskussionen an den Streikposten führen zu weitergehenden politischen Fragen.

Lokführerstreik: Stimmen aus dem Berliner Streiklokal

Von unseren Korrespondenten, 8. Mai 2015

Die streikenden Lokführer klagen über eine massive Verschlechterung der Arbeitsbedingungen, Stress und Arbeitsdruck, der kaum mehr auszuhalten ist.