Gewerkschaften in Deutschland

Größter Streik der Lufthansa-Geschichte

Von Dietmar Henning, 3. April 2014

Die Piloten wehren sich vor allem gegen Kürzungen bei ihren Ruhestandsgeldern. Der Lufthansa-Konzern hat den Tarifvertrag für die Übergangsversorgung gekündigt.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst: Verdi drängt auf raschen Abschluss

Von unseren Korrespondenten, 29. März 2014

Die große Beteiligung an den Warnstreiks im öffentlichen Dienst Mitte der Woche belegt die Wut der Beschäftigten über ihre Arbeitsbedingungen.

Opel Bochum: IG Metall organisiert Alibi-Protest

Von Dietmar Henning, 29. März 2014

Die Protestkundgebung am Montag war eine Alibi-Veranstaltung für den amtierenden Betriebsrat und seinen Vorsitzenden Einenkel sowie die IG Metall. Sie sollte die enge Zusammenarbeit beider mit dem Opel-Vorstand verschleiern.

Hessen: Warnstreik im öffentlichen Dienst

Von unseren Korrespondenten, 21. März 2014

In einem 24-stündigen Warnstreik legten am Mittwoch Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in ganz Süd- und Mittelhessen die Arbeit nieder.

Duisburg: Entlassene Schienenbauer sollen für Arbeitsplätze bezahlen

Von Dietmar Henning, 7. März 2014

Die IG Metall und die Betriebsräte von ThyssenKrupp schlagen vor, dass arbeitslose Schienenbauer ihre Abfindung an den Stahlkonzern abtreten, damit sei einen Ersatzarbeitsplatz bekommen.

Johnson Controls Bochum: Arbeiter protestieren gegen Entlassungen

Von Dietmar Henning, 5. März 2014

Johnson Controls plant, in Bochum 220 von 660 Arbeitsplätzen abzubauen, wenn Ende Jahr das benachbarte Opel-Werk geschlossen wird.

ThyssenKrupp: IG Metall spielt Schlüsselrolle bei Lohnsenkung und Stellenabbau

Von Elisabeth Zimmermann und Dietmar Henning, 25. Februar 2014

Der ThyssenKrupp-Konzern plant den Abbau von 3.300 Arbeitsplätzen. Der verantwortliche Personalvorstand des Konzerns ist der ehemalige IGM-Bezirksleiter von Nordrhein-Westfalen Oliver Burkhard.

Ford-Köln: Geschäftsleitung und IG Metall erpressen Arbeiter

Von Dietmar Henning, 22. Februar 2014

Wenn die rund 4.100 Arbeiter des Ford-Werks in Köln-Niehl künftig nicht „flexibler, effizienter und billiger arbeiten als bisher“, droht die Verlagerung der Produktion nach Rumänien.

Autozulieferer Johnson Controls kündigt Teilschließung in Bochum an

Von Dietmar Henning, 7. Februar 2014

Johnson Controls will bis zum Ende des Jahres in Bochum 220 Arbeitsplätze abbauen, einen Drittel der Belegschaft. Der Abbau ist eine direkte Folge der Schließung des Bochumer Opelwerks.

Arbeitskampf der europäischen Fluglotsen

Nach juristischen Drohungen sagt Gewerkschaft Streik ab

Von Dietmar Henning, 25. Januar 2014

Nächste Woche wollten die Fluglotsen in mehreren europäischen Ländern streiken. Doch nachdem die Lufthansa und die Flugsicherung die Gerichte angerufen haben, um den Streik verbieten zu lassen, zog die Gewerkschaft den Streikaufruf zurück.

Daimler: Betriebsrat spielt Werksvertragsarbeiter gegen Stammbelegschaft aus

Von Philipp Frisch, 18. Januar 2014

Die Umwandlung einiger Werkverträge in Leiharbeitsverträge hat der Betriebsrat von Daimler mit einer Steigerung der Arbeitshetze erkauft.

Insolvenz des Weltbild-Verlags gefährdet 6.800 Arbeitsplätze

Von Dietmar Henning, 17. Januar 2014

Der tiefere Grund für die Insolvenz liegt in der ständigen, weltweiten Offensive gegen die Löhne und Rechte der Arbeiterklasse.

Schließung Opel Bochum

IGM und Betriebsrat verweigern Belegschaft Einblick in Sozialtarifvertrag

Von Dietmar Henning, 27. Dezember 2013

Der Mitte November vereinbarte Sozialtarifvertrag ist noch nicht endgültig beschlossen. IGM, Betriebsrat und Opel einigten sich lediglich auf einige „Eckpunkte“. Die Gewerkschaft weigert sich, diese der Belegschaft vorzulegen.

Bundesarbeitsgericht weist Klage gegen Leiharbeit zurück

Von Konrad Kreft, 19. Dezember 2013

Laut dem Urteil haben Leiharbeiter keine Möglichkeit, sich in Unternehmen einzuklagen, selbst wenn sie von Zeitarbeitsfirmen über mehrere Jahre verliehen werden.

Weitere Streiks bei Amazon

Von Dietmar Henning, 18. Dezember 2013

Der Gewerkschaft Verdi geht es genauso wenig um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen wie um die prekäre Beschäftigung bei Amazon.

EADS streicht europaweit mindestens 5.800 Stellen

Von Johannes Stern, 13. Dezember 2013

Die heftigen Sparmaßnahmen bei EADS sind Bestandteil einer neuen Runde von Angriffen auf die europäische Arbeiterklasse.

Weitere Angriffe auf die Belegschaft von ThyssenKrupp

Von Elisabeth Zimmermann, 13. Dezember 2013

Auf der Bilanz-Pressekonferenz des ThyssenKrupp-Konzerns kündigte Vorstandschef Heinrich Hiesinger weitere Umstrukturierungen an, also Arbeitsplatzabbau, Lohnsenkungen und eine Steigerung der Arbeitshetze.

Erneut Streiks bei Amazon

Von Dietmar Henning, 5. Dezember 2013

Verdi haben die miserablen Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne bei Amazon jahrelang nicht gestört. Der Grund für die aktuelle Auseinandersetzung mit Amazon ist vorgeschoben.

Gewerkschaftstag der IG Metall unterstützt Große Koalition

Von Dietmar Henning, 29. November 2013

Auf dem Gewerkschaftstag der IG Metall, der am Sonntag und Montag in Frankfurt stattfand, wurde der bisherige zweite Vorsitzende Detlef Wetzel zum Nachfolger des scheidenden Vorsitzenden Bertold Huber gewählt.

Eine Million Leih- und Werkvertragsarbeiter in der Metall- und Elektroindustrie

Von Konrad Kreft, 27. November 2013

Die IGM gab eine Studie über die Ausbreitung von Werkverträgen in Auftrag, weil sie sich von Politik und Wirtschaft bei der Gestaltung der Werkvertragsarbeit übergangen fühlt, gegen die sie keine prinzipiellen Einwände hat.

IG Metall besiegelt Schließung des Bochumer Opel-Werks

Von Dietmar Henning, 21. November 2013

Am Wochenende hat die IG Metall mit der Opel-Geschäftsleitung einen Sozialtarifvertrag vereinbart, der die Schließung des Bochumer Werks spätestens Ende 2014 besiegelt.

RWE streicht weitere 6.700 Arbeitsplätze

Von Elisabeth Zimmermann, 19. November 2013

Der zweitgrößte deutsche Energiekonzern will bis 2016 jeden zehnten Arbeitsplatz abbauen. Den verbleibenden Beschäftigten drohen Nullrunden und Lohnsenkung.

Privatisiertes Klinikum Offenbach kündigt Massenentlassungen an

Von Marianne Arens, 14. November 2013

Bis zum Sommer 2014 soll im Sana Klinikum Offenbach einer von sieben Arbeitsplätzen wegfallen.

Daimler weitet Werkverträge aus

Von Philipp Frisch, 8. November 2013

Die IG Metall und die Betriebsräte der großen Autohersteller regeln die Werkvertragsarbeit im Interesse „ihrer Konzerne“ – gegen die Belegschaften.

UAW bietet Gründung von Firmengewerkschaft in VW-Werk an

Von Jerry White, 8. November 2013

Die UAW verlässt sich darauf, dass das VW-Management im Werk in Chattanooga eine „Gewerkschaft“ gründet, die völlig dem Unternehmen hörig wäre.

Gewerkschaften wollen Große Koalition und warnen vor überhöhten Sozialausgaben

Von Ulrich Rippert, 1. November 2013

„Niemand wirbt derzeit fleißiger für Schwarz-Rot als die Gewerkschaften“, schreibt der Spiegel.

Warnstreiks bei Karstadt

Von Dietmar Henning, 29. Oktober 2013

Am Freitag und Samstag organisierte Verdi Warnstreiks bei Karstadt. Die bewusst klein gehaltenen Aktionen sollten die Verantwortung der Gewerkschaft für Kürzungen und Entlassungen kaschieren und so neue Angriffe vorbereiten.

Fürstliches Gehalt für Siemens-Betriebsrat Adler

Von Dietmar Henning, 11. Oktober 2013

Der Vorsitzende des Siemens-Gesamtbetriebsrats Lothar Adler soll vom Unternehmen jährlich über 360.000 Euro erhalten. Er hat ein unmittelbares finanzielles Interesse an der Ausbeutung der Belegschaft.

Outokumpu schließt Edelstahlwerk in Bochum und baut weltweit 3.500 Stellen ab

Von Sybille Fuchs, 10. Oktober 2013

Der finnische Konzern hatte das Bochumer Werk erst zum Jahreswechsel 2012/13 von ThyssenKrupp übernommen und will es nun stilllegen.

Traditionsunternehmen Loewe meldet Insolvenz an

Von Konrad Kreft, 9. Oktober 2013

Loewe hat mit Hilfe von Gewerkschaften und Betriebsrat innerhalb von weniger als einem halben Jahr etwa 35 Prozent seiner Belegschaft entlassen.

Siemens verschärft Arbeitsplatzabbau

Von Elisabeth Zimmermann, 8. Oktober 2013

Die Ankündigung des Siemens-Vorstands, weltweit 15.000 Arbeitsplätze abzubauen, ist der Beginn von weitergehenden Sparmaßnahmen.

Deutsche Großkonzerne streichen tausende Arbeitsplätze

Von unserem Korrespondenten, 2. Oktober 2013

Nach der Bundestagswahl haben Siemens, Bilfinger-Berger, RWE und die Chemiekonzerne Lanxess, Evonik und Bayer den Abbau tausender Arbeitsplätze angekündigt.

Stahlindustrie: Salzgitter AG streicht mehr als 1.500 Arbeitsplätze

Von Sven Heymanns, 21. September 2013

IG Metall und Betriebsrat spielen bei der Abwälzung der Krise auf die Belegschaft eine entscheidende Rolle.

Teilverkauf von Karstadt bedroht Arbeitsplätze und Löhne

Von Sybille Fuchs, 21. September 2013

Der deutsch-amerikanische Finanzinvestor Berggruen wurde von der Gewerkschaft als „Retter“ bejubelt. Tatsächlich hat er keines seiner Versprechen eingelöst.

DGB signalisiert Unterstützung für Große Koalition

Von Ulrich Rippert, 19. September 2013

Mit dem Tarifvertrag für Leiharbeiter stärkt der DGB die Haltung der Regierung Merkel zur Leiharbeit und kündigt die Unterstützung einer künftigen Regierungskoalition unter Leitung der CDU an.

„Umfairteilen“: Wahlkampfhilfe für die Hartz-IV-Parteien

Von unseren Korrespondenten, 17. September 2013

Sozialdemokraten und Grüne protestieren gegen die gesellschaftliche Umverteilung, die sie vor acht Jahren selbst eingeleitet haben.

Praktiker und Max Bahr vor der Schließung

Von Michael Regens, 10. September 2013

Das Ende der Baumarktkette markiert den Höhepunkt einer langjährigen Entwicklung, in deren Verlauf die Wirtschaftskrise auf die Beschäftigten abgewälzt wurde, während sich abwechselnde Finanzinvestoren auf Kosten des Unternehmens bereicherten.

Flüchtlinge besetzen Gewerkschaftshaus in München

Von Markus Salzmann, 7. September 2013

Die Flüchtlinge protestieren gegen die menschenunwürdigen Bedingungen der bayerische Asylpolitik und fordern unter anderem die Abschaffung von Essenspaketen, der Residenzpflicht und von Arbeitsverboten.

Bahn-Chaos in Mainz: Gewerkschaft übernimmt Managementfunktion

Von Helmut Arens, 17. August 2013

Die Deutsche Bahn reagiert auf das Debakel am Mainzer Hauptbahnhof, indem sie die Eisenbahnergewerkschaft EVG in die Personalabteilung einbezieht.

Bahn-Chaos am Mainzer Hauptbahnhof

Von Helmut Arens, 15. August 2013

Seit zehn Tagen wird der Mainzer Hauptbahnhof Abend für Abend zum Geisterbahnhof. Wegen des massiven Personalabbaus der vergangenen Jahre fehlen Fahrdienstleiter.

Vorstandswechsel bei Siemens leitet weitere Sparmaßnahmen ein

Von Elisabeth Zimmermann, 13. August 2013

Der Siemens-Aufsichtsrat hat am 31. Juli 2013 einstimmig beschlossen, Vorstandschef Peter Löscher mit sofortiger Wirkung durch den bisherigen Finanzvorstand Joe Kaeser zu ersetzen.

Praktiker-Pleite: Ein abgekartetes Spiel

Von Peter Schwarz, 13. Juli 2013

Die Baumarktkette Praktiker hat am Donnerstag Insolvenz angemeldet. Sie beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter im In- und Ausland.

Chinesische Ausbeutungsverhältnisse in der deutschen Fleischindustrie

Von Clara Weiss und Philipp Frisch, 5. Juli 2013

Eine ARD-Dokumentation über die Verhältnisse in der Fleischindustrie zeigt, wie weit die Bundesregierung auf dem Weg zu „chinesischen Verhältnissen“ bereits gegangen ist.

Berlin: Verdi und BVG im Bündnis gegen Verkehrsarbeiter

Von Franz Schobert und Carola Kleinert, 28. Mai 2013

Der Tarifvertrag für die rund 13.000 Beschäftigten der Berliner Verkehrbetriebe (BVG) hält die Einkommen bis 2025 niedrig, schließt Streiks langfristig aus und treibt die schleichende Privatisierung voran.

Opel Bochum: Einenkels Spiel mit verdeckten Karten

Von Dietmar Henning, 24. Mai 2013

Mit seiner ständigen Hinhaltetaktik, mit der Aufforderung, auf Verhandlungen zu vertrauen und auf keinen Fall zu kämpfen, zermürbt der Bochumer Betriebsratsvorsitzende die Arbeiter Stück für Stück.

Streik bei Amazon

Von Michael Regens, 24. Mai 2013

Mit dem eintägigen Streik reagiert Verdi auf einen umfangreichen Skandal bei Amazon und versucht, dem Management über einen faulen Kompromiss zu Hilfe zu eilen.

PSG-Team sammelt Unterstützungsunterschriften in Rüsselsheim

Von Marianne Arens, 21. Mai 2013

Die Stadt mit rund 60.000 Einwohnern ist vom Stammsitz der Opelwerke und dessen Entwicklung geprägt. Der Lohn- und Arbeitsplatzabbau bei Opel hat sie schwer getroffen. Viele Arbeiter treten aus der IG Metall aus.

ThyssenKrupp kündigt den Abbau von weiteren 3.000 Arbeitsplätzen an

Von Elisabeth Zimmermann, 21. Mai 2013

Der Arbeitsplatzabbau ist Bestandteil eines umfangreichen Sparprogramms, mit dem der ThyssenKrupp-Vorstand bis 2014 insgesamt zwei Milliarden Euro an Kosten einsparen will.

Tarifeinigung in der Metall- und Elektroindustrie

Von Dietmar Henning, 16. Mai 2013

Die Metallarbeiter erhalten ab Juli 3,4 Prozent und ab 1. Mai 2014 weitere 2,2 Prozent mehr Lohn. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Monaten.

Opel-Bochum: „Die IG Metall hat uns verraten und verkauft”

Von unseren Korrespondenten, 10. Mai 2013

Reporter der WSWS sprachen mit Opel-Arbeitern, die von der Stilllegung des Werks in Bochum betroffen sind.

Lufthansa: Verdi hintergeht 5.000 LSG-Mitarbeiter

Von Ernst Wolff, 7. Mai 2013

Die Gewerkschaft Verdi hat bereits vor der Tarifrunde geheime Absprachen mit Lufthansa über eine zehnprozentige Lohnsenkung im Catering-Bereich getroffen.

UAW-Präsident fällt deutschen Opel-Arbeitern in den Rücken

Von Jerry White, 3. Mai 2013

Der Präsident der Gewerkschaft United Auto Workers Bob King hat die Arbeiter von GMs Opel-Werk in Bochum aufgerufen, nochmals über einen Tarifvertrag mit zahlreichen Zugeständnissen abzustimmen.

Opel Bochum: IG Metall will erneut über Mastervertrag abstimmen

Von Dietmar Henning, 2. Mai 2013

Der Vorsitzende der amerikanischen Autoarbeitergewerkschaft UAW, Bob King, wirbt bei Opel für ein Modell, dass die Halbierung der Löhne bedeutet.

Opel Bochum: Wie die MLPD die IG Metall und den Betriebsrat stützt

Von Ulrich Rippert, 25. April 2013

Weil IG Metall und Betriebsrat das Aus des Bochumer Werks besiegeln, stoßen sie unter den Arbeitern auf Ablehnung. Die Opel-Betriebsgruppe der MLPD ist dadurch alarmiert und eilt der Gewerkschaft zu Hilfe.

Warnstreik bei der Lufthansa

Von Ernst Wolff, 23. April 2013

Um eine Verschärfung der Konfrontation und die Gründung weiterer Spartengewerkschaften zu verhindern, versucht Verdi der zunehmenden Empörung der Beschäftigten die Spitze zu nehmen, während sie gleichzeitig ihre Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung intensiviert.

Opel-Aufsichtsrat beschließt Werkschließung in Bochum

Von Ulrich Rippert, 18. April 2013

Ende 2014 wird die Produktion in dem 50 Jahre alten Bochumer Opel-Werk, das in seinen besten Zeiten bis zu 20.000 Arbeiter beschäftigte, endgültig eingestellt.

Opel: Wie General Motors und IG Metall gegen die Belegschaft arbeiten

Von Dietmar Henning, 17. April 2013

Die medienwirksame Ankündigung von GM-Chef Dan Akerson, in den nächsten Jahren vier Milliarden Euro an den europäischen Standorten zu investieren, ist Teil einer globalen Strategie, die sich direkt gegen die Beschäftigten richtet.

Siemens streicht im Industriesektor 4.000 Arbeitsplätze

Von Elisabeth Zimmermann, 16. April 2013

Siemens will im Industriesektor weltweit 4.000 Arbeitsplätze streichen, um bis 2014 1,1 Milliarden Euro einzusparen und die Rendite auf 14 Prozent zu steigern.

Tarifauseinandersetzung der GEW:

Lehrer stehen vor politischen Fragen

Von Ute Reissner, 25. März 2013

Für Dienstag, den 26. März hat die GEW Sachsen zu einer Konferenz nach Dresden eingeladen.

Opel-Bochum: Das abgekartete Spiel der IG Metall

Von Dietmar Henning, 23. März 2013

Die Arbeiter des Opelwerks in Bochum haben am Donnerstag auf zwei Betriebsversammlungen mit großer Mehrheit (76,1 Prozent) gegen den sogenannten „Mastervertrag“ gestimmt.

SAV: Lakaien der Gewerkschaftsbürokratie in Aktion

Von Ute Reissner, 22. März 2013

Während Zehntausende Lehrerinnen und Lehrer der GEW wütend den Rücken zuwenden, bemüht sich die „Sozialistische Alternative“ (SAV), einen Bruch der Beschäftigten mit der Gewerkschaft zu verhindern.

GEW-Führung setzt Mitglieder unter Druck

Von Ute Reissner, 21. März 2013

In einem in drohendem Ton gehaltenen Brief an die Mitglieder versucht GEW-Verhandlungsführerin Ilse Schaad die Lehrer zur Zustimmung zu einem Tarifvertrag zu bewegen, der ihre Interessen ausverkauft.

Lehrer machen ihrer Wut über GEW Luft

Von Ute Reissner, 21. März 2013

Auf der Website der GEW finden sich mittlerweile insgesamt rund 60 Seiten Kommentare zur Tarifeinigung. Die überwiegende Mehrheit äußert sich wütend und enttäuscht.

IG Metall spaltet Opel-Belegschaft

Von einem Korrespondenten aus Rüsselsheim, 19. März 2013

Die Betriebsversammlung im Opel-Stammwerk Rüsselsheim war Teil einer Kampagne, die Schließung des Opelwerks in Bochum durchzusetzen und einen gemeinsamen Kampf zur Verteidigung der Arbeitsplätze zu verhindern.

Rücktritt von Cromme leitet neue Angriffe auf ThyssenKrupp-Arbeiter ein

Von Elisabeth Zimmermann, 19. März 2013

Am 8. März kündigte Gerhard Cromme seinen Rücktritt vom Aufsichtsratsvorsitz der ThyssenKrupp AG und aus dem Kuratorium der Krupp-Stiftung an.

Aufruf an die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder

Lehnt die Tarifeinigung ab! Stimmt mit Nein! Verteidigt die Lehrer!

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 16. März 2013

Die Tarifeinigung für die Beschäftigten der Länder ist eine schallende Ohrfeige für die Lehrer, die in den letzten Monaten ihre Kampfbereitschaft unter Beweis gestellt haben.

Lufthansa kündigt noch härteren Sparkurs an

Von Ernst Wolff, 15. März 2013

Nachdem die Kürzungen im vergangenen Jahr mit 618 Millionen Euro doppelt so hoch wie erwartet ausgefallen sind, will die Lufthansa ihre Ausgaben im Rahmen des Score-Programms 2013 um weitere 740 Millionen Euro reduzieren.

Stimmt mit Nein!

Der Opel-Mastervertrag leitet massive Angriffe ein und muss abgelehnt werden

Von der Partei für Soziale Gleichheit, 14. März 2013

Mit dem Mastervertrag soll die Schließung des Bochumer Opelwerks durchgesetzt werden. Deshalb muss er abgelehnt werden!

Lehrer empört über Tarifabschluss im öffentlichen Dienst

Von Ernst Wolff, 12. März 2013

Die 800.000 Beschäftigten der Bundesländer erhalten in diesem Jahr nur 2,65 Prozent und im kommenden Jahr 2,95 Prozent mehr Lohn, statt der geforderten 6,5 Prozent in diesem Jahr.

Massenentlassungen bei Vattenfall

Von Ernst Wolff und Johannes Stern, 8. März 2013

Bei der Durchsetzung der geplanten Entlassungen von 2.500 Mitarbeitern kooperiert die Konzernleitung eng mit den Gewerkschaften Verdi, IG Metall und IG Bergbau, Chemie, Energie.

Brandenburger Lehrer schildern unhaltbare Zustände

Von unseren Korrespondenten, 7. März 2013

Einen Tag vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder riefen die beteiligten Gewerkschaften zu Arbeitsniederlegungen und Kundgebungen auf.

Opel-Bochum: Missbrauchte Solidarität

Von unseren Korrespondenten, 5. März 2013

Ein Solidaritätsfest zur Unterstützung der Opel-Beschäftigten diente dazu, die bereits beschlossene Stilllegung des traditionsreichen Autowerks vorzubereiten und durchzusetzen.

Stilllegung von Opel Bochum: Ein abgekartetes Spiel

Von Dietmar Henning, 28. Februar 2013

In der nächsten Woche wollen die IG Metall, der Betriebsrat und das Management von Opel die endgültige Schließung des Bochumer Opel-Werks besiegeln. Die Opel-Arbeiter müssen ihnen das Recht dazu absprechen.

Lufthansa kündigt Entlassungen an

Von Ernst Wolff, 23. Februar 2013

Die Lufthansa kündigte Anfang der Woche die Schließung der Kölner Hauptverwaltung mit 365 Arbeitsplätzen und der Buchhaltungstochter Lufthansa Revenue Services in Norderstedt mit 407 Arbeitsplätzen an.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Von Dietmar Henning, 20. Februar 2013

Verdi und GEW unternehmen alles, um eine breite Mobilisierung zu vereiteln und einem faulen Kompromiss den Weg zu bahnen.

Lehrer und Kita-Mitarbeiter demonstrieren in Berlin

Von unserem Korrespondenten, 19. Februar 2013

Am Montag haben in Berlin etwa dreitausend Lehrer und Kita-Mitarbeiter die Arbeit niedergelegt. Anlass war das Scheitern der zweiten Runde der Länder-Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst in Potsdam.

Offenbacher Klinikum wird schnellstmöglich verkauft

Von Marianne Arens, 15. Februar 2013

Am 7. Februar beschloss das Stadtparlament Offenbach, das Bürgerbegehren gegen den Verkauf des Klinikums zurückzuweisen.

Opel: SAV verteidigt die IG Metall

Von Christoph Dreier, 14. Februar 2013

Arbeiter haben längst am eigenen Leib erfahren, dass die fürstlich bezahlten Gewerkschaftsbürokraten die rechte Hand der Konzernleitung sind und nicht das Geringste unternehmen werden, um die Rechte der Arbeiter zu verteidigen.

Ford Genk: Gewerkschaften unterdrücken Arbeitskampf

Von Dietmar Henning und K. Nesan, 14. Februar 2013

Die Nachricht über die Schließung des Ford-Werks im belgischen Genk stieß bei den 4.600 Arbeitern wie auch den rund 5.000 Beschäftigten der betroffenen Zulieferbetriebe auf Wut und Empörung.

ThyssenKrupp streicht 3.800 Arbeitsplätze im Stahlbereich

Von Elisabeth Zimmermann, 13. Februar 2013

Jeder siebte Arbeitsplatz bei ThyssenKrupp Steel in Europa fällt dem angekündigten Sparprogramm des Unternehmensvorstands zum Opfer.

Hewlett-Packard schließt Werk in Rüsselsheim

Von Jan Peters, 12. Februar 2013

Am 1. Februar erfuhren 1.100 Mitarbeiter von Hewlett-Packard in Rüsselsheim, dass ihr Standort zum 31. Oktober 2013 geschlossen werden soll.

Renault streicht 7500 Stellen in Frankreich

Von Antoine Lerougetel, 26. Januar 2013

Der französische Autokonzern Renault kündigte am letzten Dienstag umfangreichen Arbeitsplatzabbau und Lohnsenkungen an, da die Autoindustrie ihre Produktion zurückfährt.

Opel Bochum: Betriebsrat lehnt Kampfmaßnahmen ab

Von Dietmar Henning, 24. Januar 2013

Unter dem Titel „Solidarität statt Armut“ organisierte die Linkspartei in Bochum eine Veranstaltung, um dem Opel-Betriebsrat und der IG Metall den Rücken zu stärken.

Deutsche Telekom AG baut weitere 1.200 Stellen ab

Von Dietmar Henning, 23. Januar 2013

Der Umbau der Deutschen Telekom AG auf Kosten der Belegschaft geht weiter. Im sogenannten „Overhead“ sollen jährlich 100 Millionen Euro eingespart werden.

Thyssen-Krupp: Die korrupten Machenschaften der IG Metall

Von Dietmar Henning, 16. Januar 2013

Der Hauptkassierer der IG Metall Bertin Eichler ließ sich Luxusreisen nach Asien und Amerika bezahlen.

Opel: Gregor Gysi „kontaktiert“ US-Botschafter

Von Dietmar Henning, 4. Januar 2013

Die Linkspartei bietet der deutschen und der amerikanischen Regierung ihre Dienste an, um jeden ernsthaften Widerstand gegen die Stilllegung des Opelwerks Bochum im Keim zu ersticken.

IG-Metall-Chef von NRW wird Vorstand bei ThyssenKrupp

Von Dietmar Henning, 12. Dezember 2012

Der nordrhein-westfälische IG-Metall-Chef Oliver Burkhard übernimmt das Amt des Arbeitsdirektors und wird doppelter Einkommensmillionär.

Drastische Kürzungen bei allen europäischen Fluglinien

Von Jordan Shilton, 8. Dezember 2012

Acht Gewerkschaften haben die drastischen Vorschläge akzeptiert, die das Management der Scandinavian Airlines SAS forderte.

Siemens kündigt hartes Sparprogramm an

Von Elisabeth Zimmermann, 15. November 2012

Obwohl der Siemens-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr das zweitbeste Betriebsergebnis der Firmengeschichte erzielte, kündigte der Vorstand ein Sparprogramm über sechs Milliarden Euro an.

Massiver Einbruch der Teilnehmerzahl bei TUC-Demonstration in London

Von Robert Stevens, 31. Oktober 2012

An der Demonstration des TUC am 20. Oktober in London unter dem Motto “Zukunft, die funktioniert”, beteiligten sich schätzungsweise 100.000 bis 150.000. Das waren sehr viel weniger als bei der letzten Veranstaltung vor achtzehn Monaten.

Opel: Gewerkschaft und Vorstand handeln Sanierungsplan aus

Von Dietmar Henning, 19. Oktober 2012

Die wöchentlichen Verhandlungen über die Zukunft von Opel finden hinter verschlossenen Türen statt.

Sylter Klinik droht Streikenden mit Teil-Stilllegung

Von Ernst Wolff, 18. Oktober 2012

Drei Monate, nachdem die Beschäftigten der Nordsee-Klinik in Westerland auf Sylt in den Streik getreten sind, droht die Betreibergesellschaft mit betriebsbedingten Kündigungen und der Schließung eines Teils der Einrichtung.

Lufthansa droht mit Lohnkürzungen und Entlassungen

Von Ernst Wolff, 16. Oktober 2012

Die Auslagerung von Lufthansaflügen in die Tochter Germanwings hat für Piloten und Flugbegleiter Einkommensverschlechterungen bis zu 40 Prozent zur Folge.

Fiats LKW-Tochter Iveco schließt fünf Werke in Europa

Von Michael Regens, 10. Oktober 2012

Seit Monaten befinden sich die Mitarbeiter des Nutzfahrzeug-Herstellers Iveco in einem Kampf um ihre Arbeitsplätze. Der italienische Autokonzern Fiat-Industrial will bis Ende dieses Jahres fünf Werke seiner LKW-Sparte in Europa schließen.

Britischer Gewerkschaftsdachverband TUC:

Leere Generalstreiksdrohung

Von Julie Hyland, 19. September 2012

Das Votum für “koordinierte Aktionen, wo sie machbar sind” des Trade Union Congress sollte mit Verachtung behandelt werden.

Lehren aus dem Lufthansastreik

Von Ulrich Rippert, 13. September 2012

Die Handreichung von Seiten der Gewerkschaft wird die Flugbegleiter teuer zu stehen kommen. Denn der Lufthansa-Vorstand will nur Zeit gewinnen, um sich besser auf kommende Auseinandersetzungen vorzubereiten.

RWE baut trotz Milliardengewinn 10.400 Arbeitsplätze ab

Von Elisabeth Zimmermann, 22. August 2012

RWE nutzt die internationale Wirtschaftskrise, um verschärfte Angriffe auf die Belegschaft durchzusetzen, und befindet sich damit in guter Gesellschaft mit vielen anderen Konzernen in Deutschland und Europa.

Gewerkschaft UNIA ermöglicht reibungslose Schließung von Merck-Serono in Genf

Von Marianne Arens, 17. August 2012

UNIA, die größte Einzelgewerkschaft der Schweiz, hat die Voraussetzungen für die reibungslose Schließung des Genfer Standorts des Pharmakonzerns Merck-Serono geschaffen.

ISO verwischt Spuren ihres Verrats an den Con Ed Arbeitern

Von Dan Brennan und Fred Mazelis, 16. August 2012

Die Gewerkschaftsbürokraten bei Con Ed und anderswo entlarven sich zunehmend als Werkzeuge des Managements. Deswegen begrüßen sie die Hilfestellung von Gruppen wie der ISO.

Lufthansa-Flugbegleiter stimmen für Streik

Von Ernst Wolff, 11. August 2012

Nach einem Jahr erfolgloser Auseinandersetzungen über einen neuen Gehaltstarifvertrag haben sich in einer Urabstimmung 97,5 Prozent für einen Streik ausgesprochen.