Wirtschaft in Deutschland

Karstadt-Besitzer Benko greift nach Kaufhof

Von Jan Peters, 2. Juni 2015

Seit mehreren Monaten verhandeln Benkos Signa Holding, Banken, Bundesregierung und die Gewerkschaft Verdi hinter verschlossenen Türen über den Zusammenschluss der beiden Warenhausketten.

Post droht Streikenden mit Entlassungen und setzt Beamte als Streikbrecher ein

Von Gustav Kemper, 19. Mai 2015

Trotz massiver Attacken gegen die streikenden Post-Zusteller beschränkt Verdi den Streik auf regionale Zentren und ruft nur wenige Beschäftigte zum Arbeitskampf auf.

Siemens kündigt erneut massiven Arbeitsplatzabbau an

Insgesamt 13.500 Beschäftigte müssen gehen

Von Dietmar Henning, 8. Mai 2015

Offensichtlich ist die Salamitaktik – die scheibenweise Ankündigung von immer mehr Arbeitsplätzen, die abgebaut werden – zwischen Gewerkschaft, Betriebsrat und Vorstand abgesprochen.

Deutsche Bank: Ver.di opfert Arbeitsplätze für Zocker-Geschäft

Von Gustav Kemper und Peter Schwarz, 28. April 2015

Die Deutsche Bank verabschiedet sich weitgehend vom Kleinkundengeschäft und konzentriert sich auf das internationale Spekulationsgeschäft – mit voller Unterstützung von Ver.di, die den Abbau Tausender Arbeitsplätze unterstützt.

Neue Massenentlassungen bei Karstadt geplant

Von Jan Peters, 24. April 2015

Fast 40 Prozent der verbliebenen 16.000 Arbeitsplätze bei Karstadt sind gefährdet.

Hypo Alpe Adria schürt Konflikt zwischen Wien und München

Von Markus Salzmann, 17. April 2015

Die Entscheidung der österreichischen Regierung, die Schulden der Skandalbank HGAA nicht länger zu begleichen, hat zu schweren Konflikten mit Bayern geführt.

Was steckt hinter dem Machtkampf bei VW?

Von Ulrich Rippert, 16. April 2015

Offenbar plant der Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch bei Volkswagen massive Umstrukturierungen und Einsparungen an den deutschen Standorten.

Streik bei der Deutschen Post

Von Gustav Kemper, 10. April 2015

Es brodelt in der Belegschaft der Post. Durch die Ausgliederung der Paketzustellung will das Unternehmen das Lohnniveau um 20 Prozent senken.

ThyssenKrupp: Spekulationen über die Abtrennung des Stahlbereichs

Von Elisabeth Zimmermann, 7. April 2015

Beim größten deutschen Stahl- und Technologieunternehmen wird über eine vollständige Abtrennung des Stahlbereichs mit derzeit etwa 26.000 Arbeitsplätzen spekuliert.

Automobilzulieferindustrie droht massiver Stellenabbau

Von Jan Peters, 11. März 2015

Die Beschäftigten in der Auto-Zulieferindustrie müssen sich darauf vorbereiten, ihre Arbeitsplätze, Löhne und Arbeitsbedingungen zu verteidigen. Bis zu 150.000 Arbeitsplätze sind allein in Deutschland bedroht.

Thyssen-Krupp Stahl: Anfechtung der Betriebsratswahl erneut vor Gericht

Von Dietmar Henning, 11. März 2015

Vor sechs Monaten hatte das Arbeitsgericht die Betriebsratswahl im Duisburger Werk von TKS für ungültig erklärt, weil Kandidaten einer oppositionellen Liste massiv unter Druck gesetzt worden waren. Nun geht der Fall in Revision.

Armut in Deutschland auf neuem Rekordhoch

Von Denis Krassnin, 4. März 2015

Das Gutachten des Paritätischen Gesamtverbandes für das Jahr 2014 zeigt eine dramatische „Zerklüftung“ Deutschlands in arme und wohlhabende Regionen. Die Armut nimmt fast überall zu.

Weitere Entlassungen in der Druckmaschinenindustrie

Von Gustav Kemper, 26. Februar 2015

Die Entlassungswelle in den Betrieben des Druckmaschinenbaus bricht nicht ab. IG Metall und Betriebsräte unterstützen dabei das Management.

Karstadt: Verdi stimmt 1400 Entlassungen zu

Von Dietmar Henning, 25. Februar 2015

Der Arbeitsplatz- und Lohnabbau beim Kaufhauskonzern Karstadt geht ungebrochen weiter – mit voller Unterstützung der Gewerkschaft Verdi und des Gesamtsbetriebsrats.

Erneut massiver Arbeitsplatzabbau bei Siemens

Von Elisabeth Zimmermann, 10. Februar 2015

Siemens streicht weltweit 7800 Arbeitsplätze, davon 3300 in Deutschland. Wie üblich spielen IG Metall und Betriebsrat dabei eine Schlüsselrolle.

Karstadt-Beschäftigte werden wieder zur Kasse gebeten

Von Dietmar Henning, 6. Februar 2015

Am Wochenende gelangte ein so genanntes Zukunftskonzept des Karstadt-Managements an die Öffentlichkeit. Es beinhaltet weitere drastische Kürzungen für die Belegschaft.

Deutschland gleitet in Deflation ab

Von Nick Beams, 31. Januar 2015

Die potenziellen Folgen von sinkenden Verbraucherpreisen und dem Fluten der Anleihemärkte könnten sogar die Folgen der Finanzkrise 2008 in den Schatten stellen.

Industrie 4.0: Die neuen Formen der Ausbeutung

Von Dietmar Henning, 23. Januar 2015

Hinter dem Werben für eine „vierte industrielle Revolution“ und für die Vernetzung von Wissensarbeit und Produktion versteckt sich die totale Flexibilisierung der Arbeit und eine extreme Verschärfung der Ausbeutung.

Zehn Jahre Hartz IV

Sozialabbau und Massenarmut durch SPD, DGB und Grüne

Von Dietmar Henning, 3. Januar 2015

Hartz IV leitete den größten Sozialabbau in der deutschen Nachkriegsgeschichte ein. Nun werden neue Angriffe auf Sozialleistungen und Arbeitsbedingungen vorbereitet.

Sozialer Kahlschlag im Ruhrgebiet

Von Denis Krassnin und Dietmar Henning, 23. Dezember 2014

Die Kommunen des Ruhrgebietes haben ihre Haushalte für das nächste Jahr verabschiedet. Wieder werden sie Millionen durch Einsparungen von der arbeitenden Bevölkerung eintreiben.

Steinmeiers Großmachtrede vor der deutschen Wirtschaft

Von Johannes Stern, 5. Dezember 2014

In seiner Auftaktrede beim SZ-Wirtschaftsgipfel richtete der Außenminister einen Appell an die deutsche Wirtschaft, den Aufstieg Deutschlands zur Weltmacht zu unterstützen.

Lufthansa-Piloten streiken erneut

Von Dietmar Henning, 3. Dezember 2014

Die Piloten wehren sich mit ihrem Streik gegen drastische Sparpläne des Konzerns.

Sklavenarbeit in Deutschland

Von Dietmar Henning, 29. November 2014

Die Hartz-Gesetze und die Osterweiterung der Europäischen Union haben die Voraussetzungen geschaffen, unter denen Hunderttausende Arbeiter als rechtlose Sklaven ausgebeutet werden.

Bundeshaushalt 2015 beschlossen

Von Ulrich Rippert, 29. November 2014

Gestern beschloss der Bundestag für das kommende Jahr einen drastischen Sparhaushalt. Gestützt auf die 80-Prozent-Mehrheit der Regierungsparteien stimmten die Abgeordneten für ein Zahlenwerk, das darauf ausgerichtet ist, die soziale Umverteilung von unten nach oben zu beschleunigen.

ThyssenKrupp macht wieder Gewinn und verschärft Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 25. November 2014

Entlassungen, Arbeitshetze und Sparmaßnahmen, die von der IG Metall ausgearbeitet und von den Betriebsräten durchgesetzt wurden, haben die die Aktionärsgewinne und Vorstandgehälter bei ThyssenKrupp gesteigert.

Wie weiter im Tarifkampf der Lokführer?

Von Ulrich Rippert, 22. November 2014

Während der Bahnvorstand und die Eisenbahngewerkschaft EVG den Druck auf die Lokführergewerkschaft GDL massiv erhöhen, versucht die GDL einer Konfrontation mit der Bundesregierung auszuweichen.

Ex-Arcandor-Chef Middelhoff zu drei Jahren Haft verurteilt

Von Dietmar Henning, 20. November 2014

Die Verurteilung des ehemaligen Arcandor-Chefs wird von den Medien genutzt, um der Wut über die hemmungslose Bereicherung an der Spitze der Gesellschaft zu begegnen. Deren Ursachen beseitigt sie nicht.

Die Grünen als Wirtschafts- und Kriegspartei

Von Dietmar Henning, 14. November 2014

Die Grünen müssen die neue klassische Wirtschaftspartei werden, erklärte Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf dem Landesparteitag der Grünen in Baden-Württemberg.

Lokführer setzen Streik fort

Von unseren Korrespondenten, 7. November 2014

Die Lokführer und Zugbegleiter der Gewerkschaft GDL setzen ihren Streik fort. Seit gestern wird neben dem Güter- auch der Personenverkehr bestreikt.

Verteidigt die streikenden Lokführer und Zugbegleiter!

Von Ulrich Rippert, 6. November 2014

Im Streik der Lokführer geht es um ein grundlegendes Prinzip: Das Recht von Arbeitern, sich gegen sinkende Einkommen, steigende Arbeitshetze und Arbeitsplatzabbau zur Wehr zu setzen.

Arbeitsplatzabbau in der Autozulieferindustrie

Von Jan Peters, 6. November 2014

Die Sparprogramme der deutschen Autobauer treffen nicht nur die Arbeiter in den Montagewerken, sondern vermehrt auch die Beschäftigten in der Zuliefererindustrie.

Der Ausverkauf bei Karstadt geht in die Endrunde

Von Ludwig Weller, 30. Oktober 2014

Letzten Freitag gab der Aufsichtsrat bekannt, dass bereits bis Mitte 2015 sechs Karstadt-Filialen geschlossen werden sollen.

13 Millionen Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet

Von Gustav Kemper, 29. Oktober 2014

Jeder Sechste in Deutschland gilt als armutsgefährdet. Das entspricht 16,1 Prozent der Bevölkerung.

Deutsche Industrie fordert weitere Marktöffnung in China

Von Gustav Kemper, 22. Oktober 2014

Am 10. Oktober fanden die 3. Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin statt.

Die ökonomischen Wurzeln der Kriegspolitik

Von Nick Beams, 11. Oktober 2014

Die dauerhafte Stagnation der Weltwirtschaft befeuert die innerimperialistischen Spannungen und schafft die Bedingungen für Krieg.

Lokführer stimmen für Streik

Von Ulrich Rippert, 4. Oktober 2014

Donnerstagnachmittag gab die Lokführer-Gewerkschaft GDL bekannt, dass sich 91 Prozent ihrer Mitglieder in einer Urabstimmung für einen unbefristeten Streik ausgesprochen haben.

Eintägiger Streik bei Lufthansa

Von Helmut Arens, 2. Oktober 2014

Der Streik der Vereinigung Cockpit richtete sich gegen den Versuch von Lufthansa, die Rentenbedingungen für ihre 5.400 Piloten massiv zu verschlechtern.

Daimler plant Abbau von 1.000 Arbeitsplätzen in Düsseldorf

Von Dietmar Henning, 27. September 2014

Der Daimler-Konzern will Teile der Sprinter-Produktion aus Düsseldorf abziehen und in die USA verlegen.

Entlassungen bei Osram: IG Metall plädiert für „konstruktiven Dialog“

Von unseren Reportern, 24. September 2014

Am Montag organisierte die IG Metall eine Reihe von Demonstrationen und Kundgebungen, zeitgleich mit einer Sitzung des Aufsichtsrats von Osram in Augsburg.

Heidelberger Druckmaschinen Leipzig: IG Metall und Linke bereiten Ausverkauf der Arbeitsplätze vor

Von Gustav Kemper, 3. September 2014

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat das Aus für den traditionsreichen Standort in Leipzig verkündet.

Envio-Prozess in Dortmund:

Straftaten angeblich nicht beweisbar

Von Sybille Fuchs, 30. August 2014

Zwei Jahre zieht sich der Prozess um die Verseuchung von über fünfzig Arbeitern der Recycling-Firma Envio in Dortmund schon hin.

ThyssenKrupp kündigt weitere Einsparungen an

Von Elisabeth Zimmermann, 27. August 2014

Obwohl die in den letzten zwei Jahren angekündigten Sparprogramme in Milliardenhöhe noch nicht abgearbeitet sind, kündigte der ThyssenKrupp-Vorstand in der letzten Woche ein neues Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro an.

Karstadt an vorbestraften Immobilienspekulanten verkauft

Ver.di schürt neue Illusionen

Von Marianne Arens, 22. August 2014

Das Traditionskaufhaus Karstadt wird an den österreichischen Multimillionär und Immobilienspekulanten René Benko verkauft. Ver.di bietet ihre Dienste an.

Deutsche Wirtschaft schrumpft

Europa treibt tiefer in die Rezession

Von Stefan Steinberg, 16. August 2014

Deutschlands Wirtschaft schrumpfte im zweiten Quartal von April bis Juni um 0,2 Prozent. Dies trägt dazu bei, Europa tiefer in die Rezession zu treiben.

Weitere Werkschliessungen bei Heidelberger Druck

Von Gustav Kemper, 13. August 2014

In den letzten zehn Jahren wurde die Belegschaft der Heidelberger Druckmaschinen AG (HDM) weltweit bereits von 25.000 Beschäftigten auf derzeit etwa 12.500 reduziert. Nun kündigte die Unternehmensleitung weitere Massenentlassungen und Werksschließungen an, um eine hohe Profitmarge für die Aktionäre zu erreichen.

Osram streicht weitere 7800 Arbeitsplätze weltweit

Von Ludwig Weller, 9. August 2014

Osram hat letzte Woche einen weiteren radikalen Stellenabbau verkündet und will bis 2017 insgesamt 7.800 von weltweit 34.000 Arbeitsplätzen vernichten.

Deutschland: Ausgaben für zivile Rüstungsforschung seit 2010 mehr als verdoppelt

Von Sven Heymanns, 2. August 2014

Die verstärkte Einbindung von Universitäten in den Bereich der militärischen Forschung ist Bestandteil der Wiederkehr des deutschen Militarismus.

ThyssenKrupp: Spitzengehälter für Vorstand trotz Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 22. Juli 2014

Die Fixgehälter der Vorstandsvorsitzenden von Dax-Konzernen stiegen im letzten Jahr um durchschnittlich 17 Prozent, bei ThyssenKrupp sogar um 69 Prozent.

Karstadt droht die Zerschlagung

Von Dietmar Henning, 16. Juli 2014

Der Investor Nicolas Berggruen, der vor vier Jahren von der Gewerkschaft Verdi und Politikern als Retter gefeiert wurde, zeigt keinerlei Interesse, den Warenhauskonzern und seine 17.000 Arbeitsplätze zu erhalten.

HSH-Nordbank-Freispruch: Ein Fall von Klassenjustiz

Von Ulrich Rippert, 12. Juli 2014

Das Urteil im HSH-Nordbank-Prozess liefert ein anschauliches Beispiel für die Weigerung der Justiz, die kriminellen Machenschaften der Finanzaristokratie zu ahnden.

Merkels siebter China-Besuch

Von Ulrich Rippert, 8. Juli 2014

Wie bei allen früheren Besuchen wird die Regierungschefin bei ihrer China-Reise erneut von einer umfangreichen Wirtschaftsdelegation begleitet.

Bundestag beschließt Mindestlohn

Von Dietmar Henning, 4. Juli 2014

Der Mindestlohn verfolgt den Zweck, Kritiker der Billiglöhne in Deutschland zum Schweigen zu bringen. Die Regierung hat nicht an die über 5,2 Millionen Beschäftigten gedacht, die aktuell weniger als 8,50 Euro in der Stunde erhalten.

Siemens baut weitere 11.600 Arbeitsplätze ab

Von Elisabeth Zimmermann, 3. Juni 2014

Mit dem Abbau von 11.600 Arbeitsplätzen im Verwaltungsbereich knüpft der neue Siemens-Chef Joe Kaeser an die Spar- und Sanierungsprogramme der letzten Jahre an.

Duisburg: Entlassene Schienenbauer sollen für Arbeitsplätze bezahlen

Von Dietmar Henning, 7. März 2014

Die IG Metall und die Betriebsräte von ThyssenKrupp schlagen vor, dass arbeitslose Schienenbauer ihre Abfindung an den Stahlkonzern abtreten, damit sei einen Ersatzarbeitsplatz bekommen.

Daimler: Betriebsrat spielt Werksvertragsarbeiter gegen Stammbelegschaft aus

Von Philipp Frisch, 18. Januar 2014

Die Umwandlung einiger Werkverträge in Leiharbeitsverträge hat der Betriebsrat von Daimler mit einer Steigerung der Arbeitshetze erkauft.

Hungerlöhne für 1,1 Millionen Selbständige

Von Konrad Kreft, 18. Januar 2014

Ein Viertel der Selbständigen in Deutschland erzielt einen Stundenlohn, der unterhalb des von der Großen Koalition geplanten Mindestlohns von 8,50 Euro liegt.

Weitere Streiks bei Amazon

Von Dietmar Henning, 18. Dezember 2013

Der Gewerkschaft Verdi geht es genauso wenig um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen wie um die prekäre Beschäftigung bei Amazon.

Weitere Angriffe auf die Belegschaft von ThyssenKrupp

Von Elisabeth Zimmermann, 13. Dezember 2013

Auf der Bilanz-Pressekonferenz des ThyssenKrupp-Konzerns kündigte Vorstandschef Heinrich Hiesinger weitere Umstrukturierungen an, also Arbeitsplatzabbau, Lohnsenkungen und eine Steigerung der Arbeitshetze.

RWE streicht weitere 6.700 Arbeitsplätze

Von Elisabeth Zimmermann, 19. November 2013

Der zweitgrößte deutsche Energiekonzern will bis 2016 jeden zehnten Arbeitsplatz abbauen. Den verbleibenden Beschäftigten drohen Nullrunden und Lohnsenkung.

Verbreitete Kinderarmut in Deutschland

Von Sybille Fuchs, 2. November 2013

Rund 10 Prozent der Mädchen und Jungen in Deutschland leben in Familien, deren Einkommen unter der Armutsgrenze liegt.

Outokumpu schließt Edelstahlwerk in Bochum und baut weltweit 3.500 Stellen ab

Von Sybille Fuchs, 10. Oktober 2013

Der finnische Konzern hatte das Bochumer Werk erst zum Jahreswechsel 2012/13 von ThyssenKrupp übernommen und will es nun stilllegen.

Traditionsunternehmen Loewe meldet Insolvenz an

Von Konrad Kreft, 9. Oktober 2013

Loewe hat mit Hilfe von Gewerkschaften und Betriebsrat innerhalb von weniger als einem halben Jahr etwa 35 Prozent seiner Belegschaft entlassen.

Deutsche Großkonzerne streichen tausende Arbeitsplätze

Von unserem Korrespondenten, 2. Oktober 2013

Nach der Bundestagswahl haben Siemens, Bilfinger-Berger, RWE und die Chemiekonzerne Lanxess, Evonik und Bayer den Abbau tausender Arbeitsplätze angekündigt.

Kalibergleute erinnern sich an Entlassungswelle vor zwanzig Jahren

Von unserem Korrespondenten, 19. September 2013

Ein Wahlkampfteam der Partei für Soziale Gleichheit sprach in Philippsthal und am dortigen Kalibergwerk Hattorf mit Bergarbeitern über bevorstehende soziale Angriffe.

Armut wächst in Großstädten

Von Sybille Fuchs, 18. September 2013

Trotz aller Klagen der Parteienvertreter in den Städten und Gemeinden sind sie es, die die Kürzungen in der sozialen Absicherung und dem Erhalt der Infrastruktur in den Kommunen exekutieren.

„Umfairteilen“: Wahlkampfhilfe für die Hartz-IV-Parteien

Von unseren Korrespondenten, 17. September 2013

Sozialdemokraten und Grüne protestieren gegen die gesellschaftliche Umverteilung, die sie vor acht Jahren selbst eingeleitet haben.

K+S kündigt Angriff auf Kali-Bergleute an

Von Anna Rombach, 11. September 2013

Der Vorstandschef des Kasseler Dax-Konzerns K+S, Norbert Steiner, hat der Belegschaft in einem Brief „raue Zeiten“ angekündigt.

Praktiker und Max Bahr vor der Schließung

Von Michael Regens, 10. September 2013

Das Ende der Baumarktkette markiert den Höhepunkt einer langjährigen Entwicklung, in deren Verlauf die Wirtschaftskrise auf die Beschäftigten abgewälzt wurde, während sich abwechselnde Finanzinvestoren auf Kosten des Unternehmens bereicherten.

Opel Bochum: Schließung schon im Sommer 2014?

Von Dietmar Henning, 7. September 2013

Die Konzernspitze versucht die Bochumer Arbeiter mit immer neuen Angriffen einzuschüchtern. Sie wird dabei unterstützt von IG Metall und Betriebsräten.

Sparprogramm beim Autozulieferer Bosch

Von Markus Salzmann, 16. August 2013

Eine Studie der Unternehmensberatung Roland Berger prognostiziert, dass in den nächsten fünf Jahren 75.000 Arbeitsplätze bei westeuropäischen Automobil-Zulieferern abgebaut werden.

Tiefe Krise in der europäischen Stahlindustrie

Von Sven Heymanns, 16. August 2013

Infolge von Überkapazitäten und schrumpfenden Absatzmärkten haben bereits mehrere Stahlkonzerne tausendfache Entlassungen angekündigt.

Vorstandswechsel bei Siemens leitet weitere Sparmaßnahmen ein

Von Elisabeth Zimmermann, 13. August 2013

Der Siemens-Aufsichtsrat hat am 31. Juli 2013 einstimmig beschlossen, Vorstandschef Peter Löscher mit sofortiger Wirkung durch den bisherigen Finanzvorstand Joe Kaeser zu ersetzen.

Praktiker-Pleite: Ein abgekartetes Spiel

Von Peter Schwarz, 13. Juli 2013

Die Baumarktkette Praktiker hat am Donnerstag Insolvenz angemeldet. Sie beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter im In- und Ausland.

Merkels zynischer Jobgipfel in Berlin

Von Peter Schwarz, 4. Juli 2013

Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa soll als Hebel zur Beseitigung der verbliebenen sozialen Rechte und Errungenschaften eingesetzt werden.

Putin auf der Hannover Messe: wachsende Spannungen zwischen Berlin und Moskau

Von Clara Weiss, 11. April 2013

Das ambivalente Verhältnis zwischen Moskau und Berlin wird durch wachsende wirtschaftliche Zusammenarbeit und zunehmende politische Differenzen geprägt.

Merkels Weihnachtsbotschaft

Von Ulrich Rippert, 22. Dezember 2012

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in der Wirtschaftszeitung Financial Times verkündet, die europäischen Wohlfahrts-Staaten seien nicht mehr finanzierbar.

Nach dem KPCh-Kongress:

Forderung nach Marktreformen

Von John Chan, 30. November 2012

Internationale und chinesische Wirtschaftseliten drängen auf weitere wirtschaftliche Umstrukturierungen in China. Sie haben es vor allem auf staatliche Unternehmen abgesehen.

Der Betrug mit der “Haushaltsklippe”

Von Andre Damon, 28. November 2012

Unter dem Vorwand der “Haushaltsklippe” bereitet die amerikanische herrschende Klasse einen beispiellosen Angriff auf Sozialprogramme vor.

EU-Haushaltsgespräche in Sackgasse

Von Stefan Steinberg, 24. November 2012

Bei den Verhandlungen über den Haushalt der Europäischen Union sind scharfe Konflikte sichtbar geworden. Premier David Cameron fordert tiefe Kürzungen.

Die Schneeschmelze in der Arktis entfesselt die Jagd auf Profit

Von Ernst Wolff, 2. Oktober 2012

Am 16. September hat das arktische Packeis seine geringste Ausdehnung seit Beginn der Aufzeichnungen erreicht. Bei internationalen Ölkonzernen hat das zu Spekulationen auf eine massive Ausweitung der Ölbohrungen geführt.

P+S-Werften vor der Insolvenz

Von Elisabeth Zimmermann, 28. August 2012

Die P+S-Werften in Mecklenburg-Vorpommern mit knapp 2.000 Arbeitsplätzen stehen vor dem Aus. Weitere 3.000 Arbeitsplätze sind in der Zulieferindustrie, bei Leiharbeitern und Servicekräften bedroht.

Ex-TARP-Kontrolleur beschuldigt amerikanische Regierungen:

Bush und Obama vertuschen Kriminalität an der Wall Street

Von Andre Damon und Barry Grey, 2. August 2012

Neil Barofsky, Ex-Tarp-Kontrolleur, beschuldigt die Bankenaufsicht und die Regierungen Bush und Obama, seit dem Finanzkrach 2008 Kriminalität an der Wall Street zu verschleiern.

EU-Gipfel: Europas Staatschef uneins, Märkte stürzen ab

Von Stefan Steinberg, 25. Mai 2012

Die europäischen Staatschefs konnten sich in Brüssel nicht auf konkrete Maßnahmen gegen die rapide wachsende Wirtschaftskrise einigen.

Der britische Premierminister warnt vor Zusammenbruch der Euro-Zone

Von Julie Hyland, 25. Mai 2012

Der britische Premierminister David Cameron stellte am Vorabend des G8-Gipfels während einer Rede vor Unternehmensführern in Manchester das Rezept seiner Regierung für die Euro-Zone dar.

Spanische Schuldenkrise bringt globale Wirtschaft an den Rand des Abgrunds

Von Nick Beams, 1. Mai 2012

Seit der Beinahe-Zahlungsunfähigkeit Griechenlands Ende des letzten Jahres, hat sich das Auge des Finanzsturms nach Spanien verschoben.

Massenentlassungen bei Schlecker

Von Dietmar Henning, 3. März 2012

Die insolvente Drogeriemarkt-Kette Schlecker schließt fast jede zweite ihrer zuletzt rund 5.500 Filialen in Deutschland. 12.000 von über 25.000 Beschäftigten – in der großen Mehrzahl Frauen – verlieren ihren Job.

OECD-Studie: Soziale Ungleichheit weltweit auf dem Vormarsch

Von Dietmar Henning, 8. Dezember 2011

Die soziale Ungleichheit ist in den 34 Mitgliedsländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen, überdurchschnittlich stark in Deutschland.

Eon, Nokia Siemens Networks und Manroland kündigen massiven Arbeitsplatzabbau an

Von Dietmar Henning, 26. November 2011

Der angekündigte Arbeitsplatzabbau signalisiert das Ende des kurzen Aufschwungs, den die deutsche Wirtschaft nach der Finanz- und Wirtschaftskrise der Jahre 2008 und 2009 erlebte. Die internationale Krise hat nun auch Deutschland erreicht.

Eon kündigt den Abbau von 11.000 Arbeitsplätzen an

Von Elisabeth Zimmermann, 17. August 2011

Der Energiekonzern Eon will weltweit 11.000 Arbeitsplätze abbauen und ein drastisches Sparprogramm umsetzen. Mehrere Standorte sind von Schließung bedroht. Gewerkschaften und Betriebsräte signalisieren ihre Zustimmung.

Zeitungsverleger fordern massive Gehaltskürzungen

Von Dietmar Henning, 13. Mai 2011

Die Zeitungsverlage wollen ihre Gewinne auf Kosten der Journalisten und Drucker weiter steigern.

Deutsche Bank weist zweithöchsten Quartalsgewinn aus

Von Stefan Steinberg, 4. Mai 2011

Drei Jahre später sind einige der ganz großen für den Finanzkrach verantwortlichen Spieler, darunter die Deutsche Bank, größer und mächtiger als je zuvor.

Armutslöhne in der Leiharbeit

Von Dietmar Henning, 12. Februar 2011

Die Vorschläge der Hartz-Kommission – SPD und Gewerkschaften fördern Niedriglohnarbeit

Gewinnmaximierung der Bahn AG fordert erneut Todesopfer

Zehn Tote bei Zugunglück in Ostdeutschland

Von Dietmar Henning, 3. Februar 2011

Das Unglück auf der Strecke zwischen Magdeburg und Halberstadt hätte mit Sicherheitseinrichtungen, wie sie in Westdeutschland flächendeckend installiert sind, verhindert werden können.

Neue Wende im BayernLB-Skandal

Von Michael Schneider und Markus Salzmann, 25. Januar 2011

Die Affäre um den ehemaligen Risikovorstand der BayernLB, Gerhard Gribkowsky, hat in dem Skandal um die Landesbank eine Wende gebracht und könnte für die beteiligten Manager und Landespolitiker unangenehme Folgen haben.

Lebensmittel-Skandal:

Monatelang gelangten erhöhte Dioxinmengen in die Nahrung

Von Sybille Fuchs, 13. Januar 2011

Im jüngsten Skandal um Dioxin-verseuchte Lebensmittel wird deutlich: Solange der Profit der Aktionäre, Unternehmen und Banken an oberster Stelle steht, und nicht die Gesundheit der Bevölkerung, ist der nächste Lebensmittelskandal vorprogrammiert.

ThyssenKrupp-Chef will „Deutsche Rohstoff AG“

Von Elisabeth Zimmermann, 31. Dezember 2010

Ekkehard Schulz, der scheidende Vorstandschef des größten deutschen Stahlkonzerns, fordert ein von der Bundesregierung gestütztes Rohstoffkartell, das „den Chinesen“ Afrika abspenstig macht.

Eisenbahngewerkschaften bereiten Schlichtung vor

Von Dietmar Henning, 3. November 2010

Transnet und GDBA bemühen sich die Tarifauseinandersetzung bei der Bahn schnellstmöglich zu beenden.

Bankrotte Hypo Real Estate zahlt Millionen-Boni

Von Stefan Steinberg, 28. September 2010

Die Hypo Real Estate (HRE), die nach der Finanzkrise 2008 verstaatlicht wurde, gab letzte Woche bekannt, dass sie 2009 an ihre führenden Mitarbeiter Boni in Höhe von 25 Millionen Euro ausgezahlt hat.

Deutschland: Die Mär vom Wachstumswunder

Von Peter Schwarz, 26. August 2010

Das deutsche „Wachstumswunder“ entpuppt sich so als Mechanismus, der alle gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und internationalen Widersprüche und Konflikte verschärft, die die jüngste Weltwirtschaftskrise hervorgerufen haben.

Fortgesetzte Entlassungen in der Druckmaschinenindustrie

Von Gustav Kemper, 3. Juli 2010

Die Unternehmen der Druckmaschinenindustrie tragen seit Jahren einen heftigen Konkurrenzkampf auf dem Rücken der Belegschaften aus.