US Militarismus

Washington bereitet Krieg im Persischen Golf vor und droht mit neuem Angriff auf Syrien

Von Bill Van Auken, 23. Mai 2019

Während die Trump-Regierung einen angeblichen Chemiewaffenangriff in Syrien als Vorwand für erneute Drohungen mit einem Angriff nutzt, drängen die Demokraten in einem Brief auf ein noch aggressiveres Vorgehen.

Kriegsvorbereitungen gegen Iran: USA ziehen Botschaftspersonal aus Irak ab

Von Bill Van Auken, 17. Mai 2019

Die Evakuierung wurde angeordnet, während zur selben Zeit ein britischer General erklärte, dass es in der Region keine erhöhte Gefahr durch Iran-gestützte Kräfte gebe.

Drohungen des Pentagon wegen EU-Rüstungsplänen

Von Alex Lantier, 17. Mai 2019

Während die US-Regierung den Iran bedroht, verschärfen sich auch die Spannungen zwischen den USA und ihren europäischen Rivalen.

Kein Krieg gegen den Iran!

Von Bill Van Auken und Peter Schwarz, 16. Mai 2019

Die Gefahr eines totalen Krieges im Nahen Osten ist größer als je zuvor seit der US-Invasion im Irak im Jahr 2003, und die möglichen Folgen sind viel gravierender.

Eine neue Stufe im Handelskrieg zwischen den USA und China

Von Nick Beams, 15. Mai 2019

Hinter dem eskalierenden Handelskrieg zwischen den USA und China steht der grundlegende und unlösbare Widerspruch des Weltkapitalismus zwischen Weltwirtschaft und Nationalstaatensystem.

Irankonflikt verschärft transatlantische Spannungen

Von Peter Schwarz, 11. Mai 2019

Anders als 2003, als beidseits des Atlantiks Millionen gegen den Irakkrieg auf die Straße gingen, sind die europäischen Regierungen heute bemüht, eine breitere Mobilisierung gegen Krieg zu vermeiden.

Die „Lüge der Seele“ der Imperialisten:

Politiker feiern den „Internationalen Tag der Pressefreiheit“, während Julian Assange im Gefängnis schmachtet

Von David Walsh, 6. Mai 2019

Niemand, der mit der UNESCO oder dem Internationalen Tag der Pressefreiheit in Verbindung gebracht wird, erwähnte während der Veranstaltungen letzte Woche die Verfolgung des WikiLeaks-Gründers Julian Assange.

Bernie Sanders attackiert Biden im Handelsstreit mit China von rechts

Von Ben McGrath, 6. Mai 2019

Bei seiner Kritik am ehemaligen US-Vizepräsidenten griff Sanders Trumps antichinesische Demagogie und dessen Wirtschaftsnationalismus auf.

Lügen der Medien für Regimewechsel-Krieg in Venezuela

Von Bill Van Auken, 4. Mai 2019

Führende Vertreter der Trump-Regierung drohen immer offener mit Krieg, und die Mainstreammedien machen eifrig Propaganda für die imperialistische Operation.

Venezuela: Guaidós Militärputsch gescheitert

Von Bill Van Auken, 2. Mai 2019

Juan Guaidós Putschaufruf am Dienstag hat keinen nennenswerten Aufstand im venezolanischen Militär ausgelöst.

Vorbereitung auf den Dritten Weltkrieg

Globale Militärausgaben übersteigen 1,8 Billionen Dollar - ein historischer Rekord

Von Niles Niemuth, 1. Mai 2019

Fast drei Jahrzehnte nach dem Ende des Kalten Krieges bereitet sich die kapitalistische Elite der Welt, angeführt von den Vereinigten Staaten, auf einen verheerenden Konflikt von globalem Ausmaß vor.

Massenhinrichtungen in Saudi-Arabien wecken Appetit der Wall Street

Von Bill Van Auken, 29. April 2019

Das Blut der 37 Enthaupteten war noch nicht trocken, da eilten die Finanzchefs schon wieder nach Riad, um Geschäfte mit der Monarchie abzuschließen.

Der US-Imperialismus kehrt zur Monroe-Doktrin zurück

Von Bill Van Auken, 25. April 2019

Die Rückbesinnung auf die fast zweihundert Jahre alte Richtschnur imperialistischer Politik zeigt, dass Washington sich auf eine verstärkte militärische Intervention in Lateinamerika vorbereitet.

Ein US-Haushalt für weltweiten Krieg

Von Patrick Martin, 13. März 2019

Die Trump-Regierung plant einen Haushalt mit Rekordausgaben für das Militär in Höhe von 750 Milliarden Dollar - mehr als die nächsten 14 Länder zusammen.

Pence droht auf Gipfeltreffen in Kolumbien mit Krieg gegen Venezuela: „Es gibt kein zurück“

Von Eric London, 27. Februar 2019

Pence verbindet seine Kriegsdrohungen mit Angriffen auf den Sozialismus und erklärt: „Alle Optionen sind auf dem Tisch.“

Imperialistische Konflikte beherrschen Münchner Sicherheitskonferenz

Von Peter Schwarz, 18. Februar 2019

Die Münchner Sicherheitskonferenz, die gestern zu Ende ging, bot das Bild einer kapitalistischen Weltordnung, die rasch auseinanderbricht und auf eine Katastrophe zusteuert.

Kriegsgipfel in Warschau

Von Bill Van Auken, 16. Februar 2019

Netanjahus Äußerung, die Konferenz in Warschau sei einberufen worden, um über einen „Krieg mit dem Iran“ zu diskutieren, wurde von den Medien als Fauxpas behandelt. Weit gefehlt: Es ist tödlicher Ernst.

Münchener Sicherheitskonferenz im Zeichen kommender Großmachtkonflikte

Von Peter Schwarz, 15. Februar 2019

Im Mittelpunkt der Münchener Sicherheitskonferenz stehen die Kriegsvorbereitungen der USA und ihrer Verbündeten gegen Russland und China sowie die eskalierenden Konflikte zwischen den westlichen Verbündeten.

Vierzig Jahre seit der Iranischen Revolution

Von Keith Jones, 14. Februar 2019

Für die tragische Entgleisung der iranischen Revolution von 1979 war vor allem die Politik des Stalinismus und der stalinistischen Tudeh-Partei verantwortlich.

Farce um „humanitäre Hilfsgüter“: Washington legt Venezuela Ultimatum vor

Von Bill Van Auken, 8. Februar 2019

Das Pentagon und die CIA bereiten eine bewaffnete Konfrontation an der venezolanischen Grenze vor. Dabei bemühen sie den zynischen Vorwand, dass ihr Vorgehen von der Sorge über die soziale Krise in Venezuela motiviert sei.

„Globale Bedrohungsanalyse“ der USA richtet sich gegen China

Von Andre Damon, 2. Februar 2019

Die Bedrohungsanalyse ist Ausdruck der parteiübergreifenden Bestrebungen der USA, Chinas wirtschaftliche, militärische und technologische Entwicklung zu blockieren.

US-Atomstreitkräfte „bereit, etwas Großes abzuwerfen“

Von Andre Damon, 4. Januar 2019

In einem gelöschten Tweet hatte das US Strategic Command, das für das Atomarsenal der USA zuständig ist, an Silvester seine Bereitschaft erklärt, etwas abzuwerfen, das „viel, viel größer“ sei als der „große Ball“ auf dem New Yorker Times Square.

Trumps Besuch im Irak und Washingtons endloser Krieg im Nahen Osten

Von Bill Van Auken, 29. Dezember 2018

US-Präsident Donald Trumps grotesker Auftritt im Irak hatte eine düstere Botschaft: Mit oder ohne Truppen in Syrien geht der endlose US-Krieg um Hegemonie im Nahen Osten weiter.

Nach Rückzug aus Syrien: Trump besucht US-Truppen im Irak

Von Bill Van Auken, 28. Dezember 2018

Der überraschende Besuch sollte offenbar Teile des Militär- und Geheimdienstapparats beschwichtigen und deutlich machen, dass sich Trump weiter für den US-Militarismus im Nahen Osten einsetzt.

Zum Rücktritt des Generals James Mattis

Die Krise der Klassenherrschaft in den Vereinigten Staaten

Von Bill Van Auken, 24. Dezember 2018

Die Panik und Hysterie über den Rücktritt des ehemaligen Marinegenerals spiegelt eine tiefe Krise innerhalb des herrschenden Establishments der USA wider.

Konflikt um den Truppenabzug aus Syrien:

Verteidigungsminister James Mattis tritt zurück

Von Bill Van Auken, 22. Dezember 2018

In den Vereinigten Staaten empören sich Republikaner, Demokraten, Militärberater und Medien über Trumps Rückzugspläne. Sie alle sind Getriebene der imperialistischen Interessen, die der syrischen Intervention zugrunde liegen.

Trumps Befehl zu Rückzug aus Syrien löst politisches Chaos in Washington aus

Von Bill Van Auken, 21. Dezember 2018

Die Ankündigung folgt auf Diskussionen zwischen Trump und Erdogan, der mit der Entsendung von türkischen Einheiten in den syrischen Nordosten gedroht hat, wo US-Truppen stationiert sind.

Das Staatsbegräbnis für George H. W. Bush und das Ritual der Oligarchie

Von Patrick Martin, 7. Dezember 2018

Trotz großer Anstrengungen, George H. W. Bush als liebenswerte und historische Persönlichkeit darzustellen, hat der Tod des 41. US-Präsidenten bei der amerikanischen Bevölkerung keine Spur von Trauer ausgelöst.

INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckenwaffen:

Ultimatum der USA an Russland schürt Atomkriegs-Gefahr

Von Bill Van Auken, 7. Dezember 2018

Die imperialistischen Mächte, allen voran die USA, werfen Moskau vor, gegen den INF-Vertrag zu verstoßen. Dabei rüsten sie selbst atomar für einen Angriffskrieg gegen Russland und China auf.

Die Provokation der Ukraine im Asowschen Meer

Von Clara Weiss und Andre Damon, 30. November 2018

Das ukrainische Militär hat mit Unterstützung hochrangiger Führungsfiguren im US-Staatsapparat im Vorfeld des G20-Gipfels eine schwere internationale Krise ausgelöst.

Russisch-ukrainische Konfrontation: Poroschenko ruft Kriegsrecht aus

Von Clara Weiss, 28. November 2018

Die gefährlichen Entwicklungen im Schwarzen Meer erhöhen die Gefahr eines Dritten Weltkrieges.

Kriegsverbrechen der USA und Saudi-Arabiens:

Mindestens 85.000 Kinder im Jemen an Hunger gestorben

Von Mike Head, 24. November 2018

Washington ist entschlossen, seine Herrschaft über den ölreichen und strategisch wichtigen Nahen Osten zu behaupten, egal, wie viele Menschenleben es kostet.

US-Vizepräsident trommelt in Asien für Krieg

Von Peter Symonds, 21. November 2018

Mike Pence stellte China ein Ultimatum. Entweder Peking akzeptiert einen unterwürfigen Status als Halbkolonie oder es wird sich der vollen Härte des diplomatischen, wirtschaftlichen und letztendlich militärischen Gewichts der USA stellen müssen.

Parteiübergreifende Kommission: USA müssen sich auf „schrecklichen“, „verheerenden“ Krieg gegen Russland und China vorbereiten

Von Andre Damon, 17. November 2018

Der Kongress hat eine parteiübergreifende Kommission einberufen, in der die Demokraten die Vorbereitungen der Trump-Regierung auf Kriege zwischen „Großmächten“ abgesegnet haben.

Großmächte gedenken des Ersten Weltkriegs und planen den nächsten

Von Andre Damon, 14. November 2018

Die Rede von Merkel und Macron über die „Tragödie“ des Ersten Weltkriegs kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die imperialistischen Mächte sich aktiv auf einen neuen und tödlichen Weltkrieg vorbereiten.

Der Waffenstillstand vom 11. November 1918 und die Lehren für heute

Von Nick Beams, 13. November 2018

Das Schweigen der Waffen vor 100 Jahren war nicht das Ende des Blutvergießens, sondern nur der Abschluss der ersten Phase dessen, was zu einem dreißigjährigen internationalen Krieg zwischen den kapitalistischen Großmächten werden sollte.

Die Belagerung von al-Hudaida: Washington verschärft Kriegsverbrechen im Jemen

Von Bill Van Auken, 8. November 2018

Washingtons angebliche Forderung nach einem Waffenstillstand hat zu einer scharfen Eskalation des blutigen Kriegs gegen den Jemen geführt.

USA verschärfen ihren kriminellen Wirtschaftskrieg gegen die iranische Bevölkerung

Von Keith Jones, 7. November 2018

In der Manier eines Mafiapaten erklärte Pompeo, der Iran habe die „Wahl“ zwischen einer „Abkehr von seinem gesetzlosen Kurs“ oder der „Zerstörung seiner Wirtschaft“.

Europa gegen USA: Heftige Konflikte um Washingtons Wirtschaftskrieg gegen den Iran

Von Keith Jones, 6. November 2018

Die neuen umfassenden Sanktionen, mit denen Washington die iranische Wirtschaft abwürgen und einen „Regimewechsel“ herbeiführen will, erschüttern die internationale Geopolitik.

Krieg, Zensur und die Erfindung von „Fake News“

Von Andre Damon, 23. Oktober 2018

Vor dem Hintergrund zunehmender sozialer Opposition und eskalierender Pläne für militärische Konflikte bewegt sich das politische Establishment der USA auf eine immer dreistere Internet-Zensur zu.

Trump kündigt Rückzug der USA aus INF-Vertrag an

Von Alex Lantier, 23. Oktober 2018

Durch seine Konfrontation mit Russland, China und anderen Großmächte zerstört Washington die gesamten Grundlagen der atomaren Rüstungskontrolle, die aus dem Kalten Krieg hervorgegangen sind.

Saudi-Arabien in der Krise: Empörung über Mord an Khashoggi und UN-Warnung vor Hungersnot im Jemen

Von Bill Van Auken, 19. Oktober 2018

Führende Demokraten und Republikanr fordern wegen der Ermordung des Journalisten Sanktionen gegen die Saudis. Andererseits wahrt Washington ein diskretes Schweigen über den Massenmord im Jemen.

Mord in Istanbul

Von Bill Van Auken, 12. Oktober 2018

Der offenbar brutale Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul beweist die schiere Kriminalität nicht nur des saudischen Regimes, sondern auch seines wichtigsten Schutzpatrons, des US-Imperialismus.

Neuer Pentagon-Bericht: Vorbereitung auf totalen Krieg

Von Andre Damon, 12. Oktober 2018

Inmitten scharfer Spannungen mit Russland und China hat das Pentagon ein Dokument vorgelegt, das auf die völlige „Umrüstung“ der amerikanischen Gesellschaft auf „Großmachtkonflikte“ abzielt.

US-Vizepräsident hält kriegerische Hetzrede gegen China

Von Bill Van Auken, 6. Oktober 2018

Das Pentagon bereitet sich offenbar auf umfangreiche und provokante Militärübungen als „globale Machtdemonstration“ gegen China vor.

Internationaler Gerichtshof erklärt US-Sanktionen gegen Iran für rechtswidrig

Von Alex Lantier, 5. Oktober 2018

Der Internationale Gerichtshof hat keine Mittel, seine Entscheidung durchzusetzen. Zudem haben US-Regierungsvertreter sofort erklärt, sie würden das Urteil des IGH ignorieren.

USA drohen mit Präventivschlag auf russische Raketen

Von Bill Van Auken, 4. Oktober 2018

Die Drohung der US-Botschafterin bei der Nato, Kay Bailey Hutchison, russische Raketen „auszuschalten“, verdeutlicht die Gefahr eines atomaren Dritten Weltkriegs.

Die USA: Ein Staat wird zur Festung

Von Andre Damon, 21. September 2018

Den Opfern von Hurrikan Florence wurde erklärt, dass keine Regierungsgelder zur Verfügung stehen, um ihnen beim Wiederaufbau ihrer Häuser zu helfen. Währenddessen zweigte der Senat still und heimlich über 675 Milliarden Dollar an das US-Militär ab.

Idlib: Unter Nato-Drohungen verschiebt Russland syrische Offensive

Von Alex Lantier, 17. September 2018

Die Türkei und die imperialistischen Nato-Großmächte haben deutlich gemacht, dass sie einen Gegenangriff auf syrische und russische Truppen in Idlib vorbereiten.

Siebzehn Jahre nach 9/11: Vom „Krieg gegen den Terror“ zu „Großmachtkonflikten“

Von Andre Damon, 13. September 2018

Zum Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 steht Washington an der Schwelle einer erneuten massiven Militäroffensive in Syrien, durch die mit al-Qaida verbundene Kräfte geschützt werden sollen.

Venezuela und die Heuchelei des US-Imperialismus

Von Bill Van Auken, 12. September 2018

Die USA werfen Russland vor, sich in Wahlen einzumischen, betreiben aber den Sturz gewählter Regierungen.

Washington reagiert mit neuen Drohungen auf Russlands Luftangriffe in Syrien

Von Bill Van Auken, 6. September 2018

Die angeblichen „humanitären“ Bedenken und Warnungen Washingtons vor dem Einsatz von Chemiewaffen zeigen die wachsende Gefahr einer US-Intervention zur Verteidigung der „Rebellen“.

Massiver Nato-Aufmarsch und größtes russisches Militärmanöver seit Zweitem Weltkrieg

Von Alex Lantier, 3. September 2018

Die Militärübungen finden in einer Situation eskalierender Konflikte und Spannungen in Eurasien statt. Sie bergen das Risiko eines direkten Zusammenstoßes zwischen den beiden größten Atommächten der Welt.

Vom Kriegstreiber zum Heiligen: Medien und politisches Establishment preisen John McCain

Von Joseph Kishore, 3. September 2018

Der Tod von US-Senator John McCain wurde von den amerikanischen Medien und dem politischen Establishment zum Anlass genommen, sich tagelang in moralischer Heuchelei, Scheinheiligkeit und Mythenbildung zu üben.

Steht Washington kurz vor einem Großangriff auf Syrien?

Von Bill Van Auken, 29. August 2018

Drohungen gegen die Assad-Regierung wegen des angeblichen Einsatzes von Chemiewaffen dienen als Vorwand für eine deutliche Ausweitung der US-Militärintervention.

Warum die herrschende Klasse der USA um John McCain trauert

Von Patrick Martin, 28. August 2018

Der verstorbene Senator aus Arizona repräsentierte einen parteiübergreifenden Konsens zur Unterstützung des Militarismus und der Verteidigung der amerikanischen Wirtschaft.

In Saudi-Arabien droht einer Aktivistin die Enthauptung

Von Bill Van Auken, 27. August 2018

Saudi-Arabien will Israa al-Ghomgham und vier weitere Aktivisten enthaupten. Die barbarische Todesstrafe genießt – genau wie die Massaker im Jemen – die Unterstützung der Vereinigten Staaten. Das beweist, dass hinter der scheinheiligen „Menschenrechts“-Fassade der USA eine gnadenlose imperialistische Politik steckt.

Trump sagt Reise des US-Außenministers nach Nordkorea einen Tag nach Ankündigung wieder ab

Von Ben McGrath, 27. August 2018

Dass der US-Präsident seinen Druck auf Nordkorea direkt mit dem Handelskrieg gegen China in Verbindung bringt, entlarvt die „Friedensverhandlungen“ mit Pjöngjang als Farce.

Handelskrieg der USA erdrosselt türkische Wirtschaft

Von Alex Lantier und Halil Celik, 13. August 2018

Präsident Trump versucht, die Türkei durch Handelszölle zu zwingen, die Angriffe auf die Arbeiterklasse zu verschärfen und ihre Außenpolitik den Forderungen des US-Imperialismus völlig unterzuordnen.

Dutzende Kinder bei Luftangriff von US-Verbündeten im Jemen getötet

Von Bill Van Auken, 11. August 2018

Der gewaltsame Tod von mindestens 43 Kindern ist für Washington nur ein „Kollateralschaden“ seiner Kriegsvorbereitungen gegen den Iran und seines Strebens nach Hegemonie über den Nahen Osten.

US-Senat beschließt Militärhaushalt von 708 Mrd. Dollar

Von Patrick Martin, 4. August 2018

Mit 87 zu 10 Stimmen hat der US-Senat einen Militärhaushalt in Rekordhöhe verabschiedet. 41 Demokraten und 46 Republikaner stimmten mit Ja.

Ägyptens Militärjunta verurteilt 75 Demonstranten zum Tode

Von Chris Marsden, 31. Juli 2018

Das Blut an Sisis Händen klebt zugleich an den Händen der politischen Führer aller großen Parteien in den USA, Europa und anderen imperialistischen Staaten.

Großbritannien: Zweiter Nowitschok-Fall wirft weitere Fragen auf

Von Thomas Scripps, 13. Juli 2018

Die Version der Regierung lautet: „Russland hat einen Angriff auf britischem Boden geführt und damit jetzt auch den Tod eines britischen Bürgers verursacht.“

Trump wettert auf NATO-Gipfel gegen Deutschland und Europa

Von Alex Lantier, 12. Juli 2018

Einen Monat nach dem Scheitern des G7-Wirtschaftsgipfels lösen sich auch die diplomatischen und militärischen Beziehungen zwischen Washington und der Europäischen Union rasch auf.

Keine Verbündeten mehr: Trump eskaliert Drohungen gegen Europa

Von Andre Damon, 11. Juli 2018

Der NATO-Gipfel in dieser Woche – der eigentlich die europäische Aufrüstung zur Schau stellen sollte – wird von scharfen, unversöhnlichen Spannungen zwischen den USA und Europa überschattet.

Nach den Atomverhandlungen:

Nordkorea wirft Washington Forderungen in „Gangstermanier“ vor

Von Peter Symonds, 10. Juli 2018

Angesichts der fehlenden Fortschritte zu einer Einigung zwischen Washington und Pjöngjang könnte es sehr schnell wieder zu Konfrontationen und Krieg kommen.

USA verhängen Sanktionen gegen Iran um Regimewechsel herbeizuführen

Von Peter Symonds, 10. Juli 2018

Unternehmen, die noch nach dem 4. November iranisches Öl kaufen, sehen sich damit konfrontiert vom US-Finanzsystem ausgeschlossen zu werden.

US-Demokraten unterstützen gigantischen Militäretat

Von Andre Damon, 25. Juni 2018

Eine überwältigende Mehrheit der Demokraten unterstützt den deutlichen Ausbau des amerikanischen Atomarsenals, Trumps geplante Militärparade und die Weiterführung des Gefangenenlagers Guantanamo Bay.

Die Belagerung von Hodeidah: Washingtons Kriegsverbrechen im Jemen

Von Bill Van Auken, 16. Juni 2018

Der Krieg gegen die verarmten Menschen im Jemen nimmt das Ausmaß eines Völkermords an und wird zu einem der größten Kriegsverbrechen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Washington unterstützt tödliche Belagerung der Hafenstadt Hodeidah im Jemen

Von Bill Van Auken, 15. Juni 2018

Wie das Wall Street Journal am Mittwoch berichtete, arbeitet das Pentagon bei der Auswahl von Zielen in der Hafenstadt am Roten Meer direkt mit dem saudischen Militär sowie den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate zusammen.

Trump sagt Gipfel mit Nordkorea ab

Von James Cogan, 26. Mai 2018

Mit der Annullierung soll der militärische und wirtschaftliche Druck auf Nordkorea erhöht werden.

US-Außenminister Pompeo stellt dem Iran ein Kriegs-Ultimatum

Von Bill Van Auken, 23. Mai 2018

Nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen besteht Washingtons „Plan B“ darin, die Wirtschaftssanktionen und den militärischen Druck zu verschärfen, um die iranische Regierung zu stürzen.

Nordkorea verurteilt „Provokation“ der USA und droht Trump mit Absage der Gespräche

Von James Cogan, 17. Mai 2018

Die Trump-Regierung hat sich und Nordkorea in eine Sackgasse manövriert.

Israel feiert 70. Jahrestag inmitten von Kriegsverbrechen und verschärfter sozialer Krise

Von Bill Van Auken, 15. Mai 2018

Durch den Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran und die Verlegung ihrer Botschaft nach Jerusalem haben die USA dem israelischen Staat grünes Licht für einen Krieg gegen den Iran und die gewaltsame Niederschlagung der Palästinenser gegeben.

Trump torpediert Atomabkommen mit dem Iran

Von Keith Jones, 10. Mai 2018

Wie schon das NS-Regime trifft auch der US-Imperialismus in seinem rücksichtslosen Streben nach Weltherrschaft diplomatische Vereinbarungen nur, um sie bei passender Gelegenheit wieder zu brechen.

Globale Militärausgaben erreichen Rekordstand von 1,7 Billionen US-Dollar

Von Niles Niemuth, 5. Mai 2018

Nach einem Vierteljahrhundert regionaler Kriege wappnen sich die imperialistischen Mächte für einen dritten Weltkrieg zur Neuaufteilung des Planeten.

Nach neuen Raketenangriffen auf Syrien

Washington und Tel Aviv steuern auf Krieg gegen Iran zu

Von Bill Van Auken, 3. Mai 2018

Die aggressive Politik der USA und Israels gegenüber dem Iran droht, die Großmächte in einen katastrophalen Krieg zu ziehen.

Nach neuen Raketenangriffen auf Syrien

Israel verurteilt das Atomabkommen mit dem Iran

Von Bill Van Auken, 2. Mai 2018

Die Gefahr eines größeren Krieges in Nahost nimmt zu. Das zeigt sich auch in Netanyahus aggressiver Anti-Iran-Rede nach den Raketenangriffen auf Syrien.

Trump will in „drei bis vier Wochen“ Kim Jong-Un treffen

Von James Cogan, 1. Mai 2018

Die Gespräche könnten an der Definition von „Denuklearisierung“ und einer „atomwaffenfreien koreanischen Halbinsel“ scheitern.

Trump lobt koreanische „Erklärung für Frieden“

Von James Cogan, 30. April 2018

Der politische Umschwung innerhalb von knapp zwei Monaten – von der Androhung eines massiven US-Militärangriffs auf Nordkorea hin zu den Umarmungen der beiden koreanischen Staatsführer – widerspiegelt die Volatilität, die durch die wachsenden Spannungen zwischen den USA und China hervorgerufen wird.

Vor dem US-Kongress:

Macron unterstützt die neokoloniale Aufteilung des Nahen Ostens

Von Alex Lantier, 27. April 2018

Der französische Präsident Emmanuel Macron hielt am Mittwoch eine extrem militaristische Rede vor beiden Häusern des US-Parlaments.

US-Militär- und Geheimdienste drängen auf weitere Angriffe gegen Syrien

Von Bill Van Auken, 21. April 2018

Berichte vom Schauplatz des angeblichen Chemiewaffenangriffs in Syrien, der als Vorwand für die Raketenangriffe vom 14. April diente, bestätigen, dass es sich um eine Inszenierung handelt.

Trumps Geheimdiplomatie mit Nordkorea

Von Peter Symonds, 20. April 2018

Die Trump-Regierung erkennt die Möglichkeit, die Interessen des US-Imperialismus in Asien gegen seine wichtigsten Rivalen Russland und China sowie gegen potenzielle Konkurrenten wie Japan durchzusetzen.

Pseudolinke Parteien unterstützen Raketenangriff gegen Syrien durch USA, Frankreich und Großbritannien

Von Will Morrow, 20. April 2018

DSA und ISO in den USA und die NPA in Frankreich verbreiten die Lügen der Medien und Geheimdienste, um die Bombardierungen mit “humanitären“ Begründungen zu rechtfertigen.

Lügen über syrischen Giftgasangriff geraten ins Wanken: USA und Großbritannien beschuldigen Russland jetzt des Cyberkriegs

Von Will Morrow, 19. April 2018

Ein Bericht des langjährigen Journalisten Robert Fisk aus Duma entlarvt den Vorwand des angeblichen Giftgasangriffs für die illegale Bombardierung Syriens durch die USA, Großbritannien und Frankreich.

Trump-Abe-Gipfel von Krieg und innerer Krise überschattet

Von Peter Symonds, 19. April 2018

Die zwei langjährigen Militärverbündeten – die USA und Japan – sind gleichermaßen entschlossen, China in Schach zu halten, doch sie gehen dabei immer unterschiedlichere Wege.

Kein dritter Weltkrieg! Für den Aufbau einer sozialistischen Antikriegsbewegung!

Von Erklärung der Redaktion der World Socialist Web Site, 18. April 2018

Der Angriff der imperialistischen Mächte auf Syrien ist nur der Auftakt zu einem weitaus größeren und blutigeren Konflikt mit dem Iran, Russland und China.

Raketenangriffe auf Syrien erhöhen Gefahr eines katastrophalen Krieges

Von Barry Grey, 17. April 2018

Die Grundlagen für neue Provokationen und Vorwände für militärische Aggressionen werden bereits geschaffen.

Bundesregierung unterstützt völkerrechtswidrige Aggression

Von Johannes Stern, 16. April 2018

Der Angriff auf Syrien leitet ein neues Stadium der imperialistischen Aggression ein, die sich nicht nur gegen Syrien richtet, sondern auch gegen Russland.

Angriff der USA und ihrer imperialistischen Verbündeten auf Syrien

Von Redaktion der World Socialist Web Site, 14. April 2018

Alle Regierungen, die an diesem neuen Angriff teilnehmen, befinden sich in einer Krise und wurden nicht demokratisch legitimiert.

Krieg, Lügen und Zensur

Von Andre Damon, 14. April 2018

Die New York Times, die Washington Post und andere Mainstream-Medien betreiben keinen Journalismus, sondern Propaganda für einen Krieg der USA und der Nato gegen Syrien.

USA und Verbündete bombardieren Syrien

Von James Cogan und Johannes Stern, 14. April 2018

Der Angriff auf Syrien ist ein völkerrechtswidriger Akt der Aggression, der einen Konflikt mit der Nuklearmacht Russland auslösen könnte.

Bundesregierung unterstützt möglichen Militärschlag gegen Syrien

Von Johannes Stern, 13. April 2018

Die deutsche Regierung unterstützt die Vorbereitung eines völkerrechtswidrigen Angriffskriegs, der eine Konfrontation zwischen den Nuklearmächten auslösen könnte.

USA verkaufen Patriot-Raketenabwehrsystem an Polen

Von Bill Van Auken, 30. März 2018

Der Waffendeal ist eine direkte militärische Provokation und verschärft die Spannungen, die durch Großbritanniens unbewiesene Anschuldigungen im Zusammenhang mit dem Giftanschlag auf Skripal hervorgerufen wurden.

Washington verhängt Sanktionen gegen Russland

Von Bill Van Auken, 17. März 2018

Washington verhängte Sanktionen wegen angeblicher russischer Cyberattacken und der „Einmischung“ in die US-Wahlen. Gleichzeitig machen die USA gemeinsam mit Großbritannien, Frankreich und Deutschland Moskau für den Giftanschlag auf einen ehemaligen russischen Spion verantwortlich.

Sieben Tage im März: Die Trump-Regierung und der Zusammenbruch der amerikanischen Demokratie

Von Patrick Martin, 16. März 2018

Das Vorgehen der Trump-Regierung im Verlauf der letzten Woche zeigt, dass sie sich noch offener autoritären Herrschaftsformen zuwenden wird. Die Demokraten sind derweil zur Partei der CIA geworden.

Großbritannien weist 23 russische Diplomaten aus

Von Chris Marsden, 16. März 2018

Premierministerin May stellt sich an die Spitze einer internationalen Offensive gegen Russland, die die Kriegsgefahr erhöht, und die USA stimmen zu.

Giftanschlag auf Skripal: Was steckt hinter den britischen und amerikanischen Ultimaten gegen Russland?

Von Alex Lantier, 15. März 2018

Großbritannien und die Nato versuchen, den Giftanschlag auf den ehemaligen Geheimagent Sergei Skripal als Vorwand für einen Krieg gegen Russland auszunutzen. Diese Entwicklung wirft grundlegende Fragen auf.

Trump entlässt Tillerson – ein weiterer Schritt Richtung globaler Krieg

Von Bill Van Auken, 15. März 2018

Tillersons Ablösung durch CIA-Direktor Mike Pompeo steht im Zusammenhang mit einer außenpolitischen Wende mit dem Ziel, das Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen und eine aggressivere militaristische Politik zu verfolgen.

CIA übernimmt die Demokratische Partei

Von Patrick Martin, 14. März 2018

Zig Militär- und Geheimdienstveteranen treten bei der Halbzeitwahl in den USA für die Demokratische Partei an. Dies bedeutet faktisch die Übernahme der Partei durch CIA und Pentagon.