Gewerkschaften

„Eine richtige Arbeitnehmervertretung ist von den DGB-Gewerkschaften nicht zu erwarten.“

Im Gespräch mit streikenden Lokführern in Köln

Von unseren Korrespondenten, 9. Mai 2015

Der Streik der GDL und die Diskussionen an den Streikposten führen zu weitergehenden politischen Fragen.

Lokführerstreik: Stimmen aus dem Berliner Streiklokal

Von unseren Korrespondenten, 8. Mai 2015

Die streikenden Lokführer klagen über eine massive Verschlechterung der Arbeitsbedingungen, Stress und Arbeitsdruck, der kaum mehr auszuhalten ist.

Video: „Es geht um die Verteidigung des Streikrechts“

Lokführer demonstrieren in Berlin

Von Julian Fischer und Hiram Lee, 8. Mai 2015

Am Donnerstag demonstrierten hunderte Lokführer und Zugbegleiter vor dem Berliner Hauptbahnhof.

Siemens kündigt erneut massiven Arbeitsplatzabbau an

Insgesamt 13.500 Beschäftigte müssen gehen

Von Dietmar Henning, 8. Mai 2015

Offensichtlich ist die Salamitaktik – die scheibenweise Ankündigung von immer mehr Arbeitsplätzen, die abgebaut werden – zwischen Gewerkschaft, Betriebsrat und Vorstand abgesprochen.

Die politischen Fragen im Streik der Lokführer

Von Ulrich Rippert, 6. Mai 2015

Wer behauptet, dass ein paar Tage Streik ausreichen werden, um den Bahnvorstand zum Einlenken und Nachgeben zu zwingen, unterschätzt völlig das Ausmaß und die Bedeutung der Auseinandersetzung.

Unterstützt den Streik der Lokführer und Zugbegleiter!

Von Ulrich Rippert, 5. Mai 2015

Im GDL-Streik geht es um das Recht von Arbeitern, sich in Organisationen ihrer Wahl zusammenzuschließen, um gegen sinkende Einkommen, steigende Arbeitshetze und Arbeitsplatzabbau zu kämpfen.

Gewerkschaften unterbinden Streik bei Skoda

Von Markus Salzmann, 30. April 2015

Mit einem raschen Tarifabschluss haben die tschechischen Gewerkschaften den Weg für Angriffe auf die rund 24.000 Beschäftigten der VW-Tochter Skoda geebnet.

Vom Co-Manager zum Top-Manager

Ex IG Metall Chef Huber leitet VW-Aufsichtsrat

Von Verena Nees und Dietmar Henning, 29. April 2015

Die IG Metall übernimmt nun die direkte Verantwortung für ein massives Sparprogramm gegen die weltweit 600.000 VW-Beschäftigten.

Deutsche Bank: Ver.di opfert Arbeitsplätze für Zocker-Geschäft

Von Gustav Kemper und Peter Schwarz, 28. April 2015

Die Deutsche Bank verabschiedet sich weitgehend vom Kleinkundengeschäft und konzentriert sich auf das internationale Spekulationsgeschäft – mit voller Unterstützung von Ver.di, die den Abbau Tausender Arbeitsplätze unterstützt.

Stress und Arbeitshetze bei Opel

Von Marianne Arens, 25. April 2015

Zwei Gerichtsprozesse beleuchten die drastischen Arbeitsbedingungen bei Opel-Rüsselsheim.

Neue Massenentlassungen bei Karstadt geplant

Von Jan Peters, 24. April 2015

Fast 40 Prozent der verbliebenen 16.000 Arbeitsplätze bei Karstadt sind gefährdet.

Lokführer streiken zum siebten Mal in einem Jahr

Von Dietmar Henning, 23. April 2015

Die Bahn verzögert weiter die Verhandlungen, um die GDL bis zum Inkrafttreten des Tarifeinheitsgesetzes hinzuhalten.

Urabstimmung für Streik in Kitas

Von Verena Nees, 23. April 2015

Die 240.000 Erzieherinnen und Sozialpädagogen in kommunalen Einrichtungen fordern eine Höhergruppierung und damit Höherbewertung ihrer Arbeit.

Unbefristeter Streik bei der Postbank

Von Gustav Kemper, 22. April 2015

Seit Montag streiken mehre Tausend Beschäftigte der Postbank. 94,8 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder haben bei einer Urabstimmung für einen unbefristeten Streik gestimmt.

Streik bei Alitalia

Von Marianne Arens, 7. April 2015

Während die Fluggesellschaften einen weltweiten Preis- und Verdrängungskampf führen, verfolgen die Gewerkschaften eine rein nationale Strategie, die sich gegen die eigenen Mitglieder wendet.

ThyssenKrupp: Spekulationen über die Abtrennung des Stahlbereichs

Von Elisabeth Zimmermann, 7. April 2015

Beim größten deutschen Stahl- und Technologieunternehmen wird über eine vollständige Abtrennung des Stahlbereichs mit derzeit etwa 26.000 Arbeitsplätzen spekuliert.

UAW bereit, über neuen Niedriglohntarif für Autoarbeiter zu sprechen

Von Jerry White, 4. April 2015

Auf einer Pressekonferenz sagte der Präsident der United Auto Workers (UAW), Dennis Williams, er sei bereit, über eine neue dritte Lohnkategorie für Arbeiter in der Automobilindustrie zu sprechen.

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst: Angestellte Lehrer erneut ausverkauft

Von Dietmar Henning, 31. März 2015

Der Tarifabschluss für die 800.000 Beschäftigten der Länder zementiert ungleiche Löhne für gleiche Arbeit.

International Socialist Organization bejubelt Verrat der USW am Streik der Ölarbeiter

Von Jerry White und Kevin Reed, 25. März 2015

Die ISO übt nicht einmal zum Schein Kritik an der USW, die schon seit Beginn des Streiks versucht, zu verhindern, dass er sich zu einer breiteren Bewegung der Arbeiterklasse entwickelt.

Der Streik der Ölarbeiter und die Wiederkehr des Klassenkampfes in den USA

Von Jerry White, 19. März 2015

Der Streik, den die Ölarbeiter in den USA seit eineinhalb Monaten führen, hat erneut aufgezeigt, dass der Klassenkampf die wichtigste Triebkraft der gesellschaftlichen und politischen Entwicklung in den USA und international ist.

ThyssenKrupp Stahl: Arbeiter zwingen IG-Metall-dominierten Betriebsrat zum Rücktritt

Von Dietmar Henning, 19. März 2015

Im Beschwerdeverfahren von ThyssenKrupp Stahl und dem von der IG Metall dominierten Betriebsrat gegen die Anfechtung der Betriebsratswahl des letzten Jahres haben sich die Arbeiter um die oppositionelle Liste 5 durchgesetzt.

Thyssen-Krupp Stahl: Anfechtung der Betriebsratswahl erneut vor Gericht

Von Dietmar Henning, 11. März 2015

Vor sechs Monaten hatte das Arbeitsgericht die Betriebsratswahl im Duisburger Werk von TKS für ungültig erklärt, weil Kandidaten einer oppositionellen Liste massiv unter Druck gesetzt worden waren. Nun geht der Fall in Revision.

Lehren aus der Übernahme der Ölraffinerie in Philadelphia:

Die engen Beziehungen der United Steelworkers zur Wall Street

Von Shannon Jones, 11. März 2015

Die Gewerkschaft USW rühmt sich ihrer engen Beziehungen zur Carlyle Group, einem Private Equity-Unternehmen, das von der Sanierung notleidender Unternehmen profitiert.

Autozulieferer Mahle will Lohnkürzungen erpressen

Von Michael Regens, 7. März 2015

Beim Autozulieferer Mahle geht die Abwärtsspirale aus erpressten Zugeständnissen, kurzfristiger Standortsicherung und Profitmaximierung in eine neue Runde.

Ein Monat Streik in der Erdölindustrie:

Wie weiter für die amerikanischen Ölarbeiter?

Von der Socialist Equality Party (USA), 4. März 2015

Der Streik der Ölarbeiter geht in den zweiten Monat. Es ist nötig, Bilanz zu ziehen und die strategischen Schlüsselfragen und politischen Probleme zu klären.

Weitere Entlassungen in der Druckmaschinenindustrie

Von Gustav Kemper, 26. Februar 2015

Die Entlassungswelle in den Betrieben des Druckmaschinenbaus bricht nicht ab. IG Metall und Betriebsräte unterstützen dabei das Management.

Karstadt: Verdi stimmt 1400 Entlassungen zu

Von Dietmar Henning, 25. Februar 2015

Der Arbeitsplatz- und Lohnabbau beim Kaufhauskonzern Karstadt geht ungebrochen weiter – mit voller Unterstützung der Gewerkschaft Verdi und des Gesamtsbetriebsrats.

Deutsche Bahn vor weiterem Streik

Von Dietmar Henning, 20. Februar 2015

Die Bahn provoziert die GDL immer wieder und hält sie gezielt hin, bis das sogenannte Tarifeinheitsgesetz in Kraft tritt, mit dem ihr Streik praktisch illegal wird.

Polen: Gewerkschaften beenden Streik der Bergarbeiter

Von Markus Salzmann, 18. Februar 2015

In Polen haben die Gewerkschaften einen Streik der Bergarbeiter nach mehr als zwei Wochen abgewürgt.

Erneut massiver Arbeitsplatzabbau bei Siemens

Von Elisabeth Zimmermann, 10. Februar 2015

Siemens streicht weltweit 7800 Arbeitsplätze, davon 3300 in Deutschland. Wie üblich spielen IG Metall und Betriebsrat dabei eine Schlüsselrolle.

Karstadt-Beschäftigte werden wieder zur Kasse gebeten

Von Dietmar Henning, 6. Februar 2015

Am Wochenende gelangte ein so genanntes Zukunftskonzept des Karstadt-Managements an die Öffentlichkeit. Es beinhaltet weitere drastische Kürzungen für die Belegschaft.

Daimler: Konzern und Betriebsrat stellen Beschäftigte unter Terrorverdacht

Von Dietmar Henning, 9. Januar 2015

Gemäß einer Betriebsvereinbarung mit dem Konzernbetriebsrat gleicht Daimler alle drei Monate die Daten seiner 280.000 Beschäftigten und Bewerber mit den Terrorlisten der USA und der EU ab.

Italien: Eintägiger Generalstreik gegen Renzis Jobs Act

Von Marianne Arens, 16. Dezember 2014

Für seine arbeiterfeindlichen Reformen hat Renzi die Unterstützung aller politischen Strömungen und auch der Gewerkschaftsführung

Die Schließung von Opel Bochum und der Bankrott der IG Metall

Von Dietmar Henning, 6. Dezember 2014

Am Donnerstag lief der letzte in Bochum produzierte Opel vom Band. Möglich gemacht haben dies die IG Metall und der Betriebsrat.

Peugeot-Citroën plant neue Massenentlassungen

Von Stéphane Hugues, 5. Dezember 2014

Der Autokonzern PSA plant eine neue Entlassungswelle. Die Gewerkschaftsführung spielt das Spiel von inoffiziellen Gerüchten und Dementis mit.

Sklavenarbeit in Deutschland

Von Dietmar Henning, 29. November 2014

Die Hartz-Gesetze und die Osterweiterung der Europäischen Union haben die Voraussetzungen geschaffen, unter denen Hunderttausende Arbeiter als rechtlose Sklaven ausgebeutet werden.

ThyssenKrupp macht wieder Gewinn und verschärft Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 25. November 2014

Entlassungen, Arbeitshetze und Sparmaßnahmen, die von der IG Metall ausgearbeitet und von den Betriebsräten durchgesetzt wurden, haben die die Aktionärsgewinne und Vorstandgehälter bei ThyssenKrupp gesteigert.

Wie weiter im Tarifkampf der Lokführer?

Von Ulrich Rippert, 22. November 2014

Während der Bahnvorstand und die Eisenbahngewerkschaft EVG den Druck auf die Lokführergewerkschaft GDL massiv erhöhen, versucht die GDL einer Konfrontation mit der Bundesregierung auszuweichen.

Volkswagen öffnet UAW die Hintertür im Werk Tennessee

Von Tom Eley, 20. November 2014

Weil sich Volkswagen sicher ist, dass die amerikanische Autogewerkschaft UAW eine für die Firma günstige Politik macht, will sie sie entgegen dem Votum der Arbeiter in ihrem Werk in Tennessee etablieren.

Gewerkschaften weisen auf dem Gipfel korporatistische Agenda vor

Von James Cogan, 18. November 2014

Die an die Führer der G-20 gerichtete Erklärung der Gewerkschaften ist insgesamt ein zynischer Mischmasch aus Forderungen, von denen diese privilegierten Funktionäre wissen, dass sie nie umgesetzt werden.

Die Lokführer sind mit politischen Aufgaben konfrontiert

Von Ulrich Rippert, 12. November 2014

Mit dem vorzeitigen Abbruch des Streiks wollte der GDL-Vorstand der Bundesregierung deutlich machen, dass er nicht gegen sie kämpfen, sondern mit ihr zusammenarbeiten will.

Lokführer-Streik

Nach zentraler Protest-Kundgebung vorzeitiger Streikabbruch

Von unserem Reporterteam, 8. November 2014

Unmittelbar nach der Kundgebung gab der GDL-Vorstand bekannt, dass der Streik nicht wie ursprünglich angekündigt bis Montag fortgesetzt, sondern bereits am Samstagabend beendet werde.

Video: „Heute müssen wir wieder für unsere Rechte kämpfen“

Lokführer demonstrieren in Berlin

Von Julian Fischer und Sonja Bach, 8. November 2014

Am Freitag demonstrierten mehr als eintausend Lokführer und Zugbegleiter vor der Zentrale der Deutschen Bahn auf dem Potsdamer Platz in Berlin.

Lokführer setzen Streik fort

DGB, Bundesregierung und Medien attackieren GDL

Von Dietmar Henning, 5. November 2014

An den GDL-Mitgliedern soll ein Exempel statuiert werden, das sich gegen alle Arbeiter richtet, die ihre Löhne und Arbeitsbedingungen verteidigen wollen.

Volkswagen: Betriebsrat legt Sparprogramm über 5 Milliarden Euro vor

Von Dietmar Henning, 21. Oktober 2014

Der Betriebsrat von VW hat dem Konzernvorstand 400 Seiten Sparvorschläge überreicht, die das Unternehmen in die Lage versetzen sollen, die Rendite zu verdreifachen.

Eintägiger Streik bei Lufthansa

Von Helmut Arens, 2. Oktober 2014

Der Streik der Vereinigung Cockpit richtete sich gegen den Versuch von Lufthansa, die Rentenbedingungen für ihre 5.400 Piloten massiv zu verschlechtern.

Wie weiter im Pilotenstreik bei Air France?

Von Alex Lantier, 1. Oktober 2014

Die Piloten müssen die feige Kapitulation ihrer Gewerkschaft zurückweisen, die nur in die Katastrophe führen kann.

Pilotengewerkschaft verrät Streik bei Air France

Von Alex Lantier und Stéphane Hugues, 30. September 2014

Die Gewerkschaften und die regierende Sozialistische Partei versuchen verzweifelt, die Piloten zu zwingen einen Tarifvertrag zu akzeptieren, der deutlich schlechtere Löhne und Arbeitsbedingungen ermöglichen würde.

Pilotenstreik bei Air France geht trotz Rückziehers der Regierung weiter

Von Antoine Lerougetel, 27. September 2014

Die Entscheidung der französischen Regierung, Air France angesichts des Pilotenstreiks zur Aufgabe ihrer Pläne zu zwingen, eine Billiglohntochter zu gründen, ist ein Anzeichen für die Verschärfung der politischen Krise in Frankreich.

Daimler plant Abbau von 1.000 Arbeitsplätzen in Düsseldorf

Von Dietmar Henning, 27. September 2014

Der Daimler-Konzern will Teile der Sprinter-Produktion aus Düsseldorf abziehen und in die USA verlegen.

Entlassungen bei Osram: IG Metall plädiert für „konstruktiven Dialog“

Von unseren Reportern, 24. September 2014

Am Montag organisierte die IG Metall eine Reihe von Demonstrationen und Kundgebungen, zeitgleich mit einer Sitzung des Aufsichtsrats von Osram in Augsburg.

Britische Gewerkschaftsbürokratie streitet über schottische Unabhängigkeit

Von Jordan Shilton, 18. September 2014

Die Gewerkschaften haben jahrelang Regionalismus unterstützt.

DGB-Chef Hoffmann verurteilt Lokführerstreiks

Von Dietmar Henning, 11. September 2014

Der neue DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann stellt sich demonstrativ auf die Seite der Konzernvorstände, Politiker und Medien, die seit Tagen gegen die Streikenden hetzen.

Streiks der Lokführer und Piloten

Regierung und DGB planen Angriff aufs Streikrecht

Von Dietmar Henning, 6. September 2014

Der DGB und die Bundesregierung nutzen die Streiks der Piloten und Lokführer, um eine drastische Einschränkung des Streikrechts gesetzlich zu verankern.

Karstadt an vorbestraften Immobilienspekulanten verkauft

Ver.di schürt neue Illusionen

Von Marianne Arens, 22. August 2014

Das Traditionskaufhaus Karstadt wird an den österreichischen Multimillionär und Immobilienspekulanten René Benko verkauft. Ver.di bietet ihre Dienste an.

Osram streicht weitere 7800 Arbeitsplätze weltweit

Von Ludwig Weller, 9. August 2014

Osram hat letzte Woche einen weiteren radikalen Stellenabbau verkündet und will bis 2017 insgesamt 7.800 von weltweit 34.000 Arbeitsplätzen vernichten.

Bochum: Johnson Controls von Schließung bedroht

Von Dietmar Henning, 31. Juli 2014

Das Werk des Autozulieferers Johnson-Controls in Bochum verliert Anfang 2017 auch seinen zweiten großen Auftraggeber, Ford. Dem Werk mit seinen 660 Beschäftigten droht die Schließung. Gleichzeitig erweisen sich die Ersatzarbeitsplätze für die Opel-Arbeiter als Luftnummer.

WMF plant Abbau von 700 Stellen

Von K. Nesan, 24. Juli 2014

Die 1853 gegründete Württembergische Metallwarenfabrik (WMF) mit Sitz in Geislingen hat den Abbau von über 700 Arbeitsplätzen angekündigt.

ThyssenKrupp: Spitzengehälter für Vorstand trotz Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann, 22. Juli 2014

Die Fixgehälter der Vorstandsvorsitzenden von Dax-Konzernen stiegen im letzten Jahr um durchschnittlich 17 Prozent, bei ThyssenKrupp sogar um 69 Prozent.

VW-Chef Winterkorn kündigt „schmerzhafte Einschnitte“ an

Von Dietmar Henning, 19. Juli 2014

Allein die Kernmarke VW soll jährlich 5 Milliarden Euro einsparen. Das Sparziel soll in weniger als drei Jahren erreicht sein.

Karstadt droht die Zerschlagung

Von Dietmar Henning, 16. Juli 2014

Der Investor Nicolas Berggruen, der vor vier Jahren von der Gewerkschaft Verdi und Politikern als Retter gefeiert wurde, zeigt keinerlei Interesse, den Warenhauskonzern und seine 17.000 Arbeitsplätze zu erhalten.

Bundestag beschließt Mindestlohn

Von Dietmar Henning, 4. Juli 2014

Der Mindestlohn verfolgt den Zweck, Kritiker der Billiglöhne in Deutschland zum Schweigen zu bringen. Die Regierung hat nicht an die über 5,2 Millionen Beschäftigten gedacht, die aktuell weniger als 8,50 Euro in der Stunde erhalten.

Ford-Betriebsrat vereinbart flexible Arbeitszeit und Personalabbau

Von Dietmar Henning, 14. Juni 2014

Die vereinbarten Maßnahmen bringen dem Konzern Einsparungen von insgesamt 400 Millionen US-Dollar (295 Millionen Euro) in fünf Jahren. Eine Ende der Angriffe ist nicht in Sicht.

Autoarbeitergewerkschaft gegen Autoarbeiter

Von Jerry White, 11. Juni 2014

In jeder Hinsicht zeigt sich auf dem Gewerkschaftstag der amerikanischen Autoarbeitergewerkschaft wie antidemokratisch diese Organisation ist und wie sie gegen die Arbeiterklasse arbeitet.

Langjähriger Lohndrücker wird Präsident der US-Autogewerkschaft

Von Shannon Jones, 6. Juni 2014

Der scheidende UAW-Präsident Bob King hat Dennis Williams, Schatzmeister der Autogewerkschaft, persönlich zu seinem Nachfolger bestimmt.

Opel-Schließung: Ersatzarbeitsplätze erweisen sich als Luftnummer

Von Dietmar Henning, 5. Juni 2014

Erst am 16. Juni will die IG Metall die rund 3.300 Opel-Arbeiter in Bochum über Einzelheiten der Arbeitsplatzvernichtung informieren, die die Schließung des Werks in diesem Jahr nach sich zieht.

Wechsel an der Spitze des DGB

Von Dietmar Henning, 16. Mai 2014

Der 20. Bundeskongress des Deutschen Gewerkschaftsbunds, auf dem zahlreiche Vertreter aus Staat und Politik als Redner auftraten, bestätigte, dass der DGB ein fester Bestandteil des bürgerlichen Herrschafts- und Unterdrückungsapparats ist.

LKW-Fahrer protestieren europaweit gegen Lohndumping

Von Elisabeth Zimmermann und Christoph Dreier, 14. Mai 2014

Am ersten Samstag im Mai demonstrierten in Berlin mehrere Hundert LKW-Fahrer gegen Lohn- und Sozialdumping in Europa. Die Aktion war Teil von Protesten in mehreren europäischen Städten.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst: Verdi drängt auf raschen Abschluss

Von unseren Korrespondenten, 29. März 2014

Die große Beteiligung an den Warnstreiks im öffentlichen Dienst Mitte der Woche belegt die Wut der Beschäftigten über ihre Arbeitsbedingungen.

Opel Bochum: IG Metall organisiert Alibi-Protest

Von Dietmar Henning, 29. März 2014

Die Protestkundgebung am Montag war eine Alibi-Veranstaltung für den amtierenden Betriebsrat und seinen Vorsitzenden Einenkel sowie die IG Metall. Sie sollte die enge Zusammenarbeit beider mit dem Opel-Vorstand verschleiern.

Britische Labour Party beendet Blockmitgliedschaft der Gewerkschaften

Von Robert Stevens, 14. März 2014

Während die britische Labour Party beschloss, ihre Beziehungen zu den Gewerkschaften zu lockern, versicherten mehrere Gewerkschaftssekretäre der Partei ihre ungebrochene Loyalität.

Politische Lehren aus dem UAW-Debakel in Tennessee

Von Jerry White, 28. Februar 2014

Im Volkswagenwerk in Tennessee hat es die Belegschaft in einer Abstimmung abgelehnt, sich von der United Auto Workers gewerkschaftlich vertreten zu lassen. Dies hat diverse Pseudolinke in tiefe Verzweiflung gestürzt.

Südafrikanische Gewerkschaften streben nach Kontrolle über militante Arbeiter - Teil 2

Von Thabo Seseane Jr., 28. Februar 2014

Dies ist der abschließende Teil eines zweiteiligen Kommentars über die Manöver der südafrikanischen Gewerkschaften, um die wachsende Militanz der Arbeiterklasse in Grenzen zu halten. Der erste Teil wurde am .27. Februar... veröffentlicht.

Südafrikanische Gewerkschaften streben nach Kontrolle über militante Arbeiter

Von Thabo Seseane Jr., 27. Februar 2014

Dies ist der erste Teil eines zweiteiligen Artikels über die Manöver der südafrikanischen Gewerkschaften, mit denen sie die wachsende Militanz der Arbeiterklasse unter Konrolle halten wollen.

ThyssenKrupp: IG Metall spielt Schlüsselrolle bei Lohnsenkung und Stellenabbau

Von Elisabeth Zimmermann und Dietmar Henning, 25. Februar 2014

Der ThyssenKrupp-Konzern plant den Abbau von 3.300 Arbeitsplätzen. Der verantwortliche Personalvorstand des Konzerns ist der ehemalige IGM-Bezirksleiter von Nordrhein-Westfalen Oliver Burkhard.

Ford-Köln: Geschäftsleitung und IG Metall erpressen Arbeiter

Von Dietmar Henning, 22. Februar 2014

Wenn die rund 4.100 Arbeiter des Ford-Werks in Köln-Niehl künftig nicht „flexibler, effizienter und billiger arbeiten als bisher“, droht die Verlagerung der Produktion nach Rumänien.

Das Debakel der UAW in Tennessee

Von Jerry White, 19. Februar 2014

An der Abstimmung zeigt sich das Urteil der Arbeiter über die UAW, in der sie ein Werkzeug der Autokonzerne sehen.

Autozulieferer Johnson Controls kündigt Teilschließung in Bochum an

Von Dietmar Henning, 7. Februar 2014

Johnson Controls will bis zum Ende des Jahres in Bochum 220 Arbeitsplätze abbauen, einen Drittel der Belegschaft. Der Abbau ist eine direkte Folge der Schließung des Bochumer Opelwerks.

Arbeitskampf der europäischen Fluglotsen

Nach juristischen Drohungen sagt Gewerkschaft Streik ab

Von Dietmar Henning, 25. Januar 2014

Nächste Woche wollten die Fluglotsen in mehreren europäischen Ländern streiken. Doch nachdem die Lufthansa und die Flugsicherung die Gerichte angerufen haben, um den Streik verbieten zu lassen, zog die Gewerkschaft den Streikaufruf zurück.

Insolvenz des Weltbild-Verlags gefährdet 6.800 Arbeitsplätze

Von Dietmar Henning, 17. Januar 2014

Der tiefere Grund für die Insolvenz liegt in der ständigen, weltweiten Offensive gegen die Löhne und Rechte der Arbeiterklasse.

Die International Socialist Organization und der Verrat an den Boeing-Arbeitern

Von Jerry White, 17. Januar 2014

Dass die ISO nicht etwa von einem Bruch mit der IAM sprach, machte sie dadurch deutlich, dass sie um Unterstützung für eine oppositionelle Fraktion innerhalb desselben, korrupten und unternehmensfreundlichen Apparates warb.

Fiat zahlt 4,35 Milliarden Dollar an das Unternehmen UAW

Von Jerry White, 7. Januar 2014

Die Milliardensummen, welche die amerikanische Autogewerkschaft UAW jetzt kassiert, wurden durch himmelschreiende Lohnkürzungen und Ausbeutung von den Chrysler-Arbeitern erpresst.

Weist die Erpressungsversuche von Boeing und der IAM zurück!

Bildet ein Basiskomitee, um Verschlechterungen zurückzuweisen

Von der Socialist Equality Party, 4. Januar 2014

Die folgende Erklärung wird in den Bundesstaaten Washington und Oregon an Arbeiter verteilt, die am 3. Januar über die Verlängerung eines Tarifvertrages abstimmen.

Schließung von Autowerken in Australien erfordert weltweite Strategie der Arbeiter

Von Mike Head, 21. Dezember 2013

Die Beendigung der Produktion in einem ganzen Land ist ein konzentrierter Ausdruck der rücksichtslosen Umstrukturierung der globalen Autoindustrie.

Die Rolle von Labor und Gewerkschaften beim Angriff auf die australischen Autoarbeiter

Von James Cogan, 20. Dezember 2013

Die Demagogie gegen Abbott wegen der Schließung von GM Holden ist inszeniert, zynisch und verlogen.

EADS streicht europaweit mindestens 5.800 Stellen

Von Johannes Stern, 13. Dezember 2013

Die heftigen Sparmaßnahmen bei EADS sind Bestandteil einer neuen Runde von Angriffen auf die europäische Arbeiterklasse.

Weitere Angriffe auf die Belegschaft von ThyssenKrupp

Von Elisabeth Zimmermann, 13. Dezember 2013

Auf der Bilanz-Pressekonferenz des ThyssenKrupp-Konzerns kündigte Vorstandschef Heinrich Hiesinger weitere Umstrukturierungen an, also Arbeitsplatzabbau, Lohnsenkungen und eine Steigerung der Arbeitshetze.

Gewerkschaftstag der IG Metall unterstützt Große Koalition

Von Dietmar Henning, 29. November 2013

Auf dem Gewerkschaftstag der IG Metall, der am Sonntag und Montag in Frankfurt stattfand, wurde der bisherige zweite Vorsitzende Detlef Wetzel zum Nachfolger des scheidenden Vorsitzenden Bertold Huber gewählt.

RWE streicht weitere 6.700 Arbeitsplätze

Von Elisabeth Zimmermann, 19. November 2013

Der zweitgrößte deutsche Energiekonzern will bis 2016 jeden zehnten Arbeitsplatz abbauen. Den verbleibenden Beschäftigten drohen Nullrunden und Lohnsenkung.

Boeing-Arbeiter rebellieren

Von Jerry White, 16. November 2013

Trotz der Androhung von Entlassungen haben die Boeing-Arbeiter im Bundesstaat Washington deutlich gegen die Verlängerung des Tarifvertrags um acht Jahre gestimmt, die Gewerkschaft und Demokraten gefordert haben.

Gegen die Erpressung der IAM, Boeings und der Demokraten!

Für eine neue politische Strategie zur Verteidigung der Arbeiterklasse

Von der Socialist Equality Party, 15. November 2013

Die folgende Erklärung wurde an Boeing-Arbeiter im Bundesstaat Washington und in Portland, Oregon, verteilt, die gestern über die Verlängerung des Tarifvertrags um acht Jahre abstimmten. Die International Association of Machinists will diesen Vertrag im Namen des riesigen Flugzeugbauers durchsetzen.

Pseudolinke vertuschen Niederlage der britischen Gewerkschaften

Von Paul Mitchell, 13. November 2013

Am 24. Oktober ereignete sich die groteskeste der jüngsten Kapitulationen der Gewerkschaften: der Abbruch des Arbeitskampfes bei Grangemouth durch die Gewerkschaft Unite.

UAW bietet Gründung von Firmengewerkschaft in VW-Werk an

Von Jerry White, 8. November 2013

Die UAW verlässt sich darauf, dass das VW-Management im Werk in Chattanooga eine „Gewerkschaft“ gründet, die völlig dem Unternehmen hörig wäre.

Gewerkschaften wollen Große Koalition und warnen vor überhöhten Sozialausgaben

Von Ulrich Rippert, 1. November 2013

„Niemand wirbt derzeit fleißiger für Schwarz-Rot als die Gewerkschaften“, schreibt der Spiegel.

Gewerkschaften sorgen für Lohnsenkungen und Arbeitsplatzabbau bei der größten Bäckerei Spaniens

Von Alejandro López und Paul Mitchell, 31. Oktober 2013

Panrico, Spaniens größte Bäckereikette ist dabei, in Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften fast die Hälfte ihrer 4000 Beschäftigten zu entlassen und Lohnsenkungen in Höhe von 30 Prozent durchzusetzen.

Lehren aus dem Streik bei Bay Area Rapid Transit

Von Joseph Kishore, 24. Oktober 2013

Am Montagabend haben die Verkehrsgewerkschaften in der kalifornischen Bay Area einen viertägigen Streik abgebrochen. Als Gegenleistung erhielten sie ein Tarifabkommen, das alle Zugeständnisse akzeptiert, die das Management forderte.

Detroit: Von Gewerkschaften unterstützter Bürgermeisterschaftskandidat will DIA-Kunstwerke verkaufen

Von Bryan Dyne, 22. Oktober 2013

Benny Napoleon, der frühere Polizeichef und jetzige Sheriff von Wayne County, bringt vertritt ein Law-and-Order-Programm.

UAW und „Sozialpartnerschaft im 21. Jahrhundert“

Von Jerry White, 11. Oktober 2013

Fünf Jahre nach Beginn der schwersten Wirtschaftskrise seit der großen Depression sind Arbeiter in den USA und weltweit mit beispielloser Ausbeutung konfrontiert.

Fürstliches Gehalt für Siemens-Betriebsrat Adler

Von Dietmar Henning, 11. Oktober 2013

Der Vorsitzende des Siemens-Gesamtbetriebsrats Lothar Adler soll vom Unternehmen jährlich über 360.000 Euro erhalten. Er hat ein unmittelbares finanzielles Interesse an der Ausbeutung der Belegschaft.

Outokumpu schließt Edelstahlwerk in Bochum und baut weltweit 3.500 Stellen ab

Von Sybille Fuchs, 10. Oktober 2013

Der finnische Konzern hatte das Bochumer Werk erst zum Jahreswechsel 2012/13 von ThyssenKrupp übernommen und will es nun stilllegen.